Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Sex sells: ALARM! zu Gast bei FREIE WÄHLER Hessen

Claudia Hauser, Katharina Appel, Engin Eroglu, Sonja Hartmann (v.l.)
Claudia Hauser, Katharina Appel, Engin Eroglu, Sonja Hartmann (v.l.)
Gießen | In die Landesgeschäftsstelle der FREIE WÄHLER Hessen in Gießen lud die Leiterin der Landesarbeitsgemeinschaft Frauen, Claudia Hauser, am 07.10.2017 Katharina Appel und Sonja Hartmann von der Initiative „ALARM! – gegen Sexkauf und Menschenhandel“ zu einem Gastvortrag ein. Nach der Begrüßung präsentierten die beiden Referentinnen sofort harte Fakten: Seit der Liberalisierung der Prostitution 2002 durch die damalige Rot-Grüne-Bundesregierung habe sich Deutschland zu einem wahren Eldorado für Sextouristen entwickelt, dem Polizei und Justiz nahezu hilflos gegenüberstehen aufgrund der laschen Gesetzeslage. Auch das am 01.07.2017 verabschiedete Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) verspreche nach Ansicht von Appel und Hartmann keine wirkliche Verbesserung. Zwar sollen Prostituiere hierdurch einer Meldepflicht unterliegen, doch gerade in Hessen scheitert es an dem Willen zur Umsetzung. Die Schwarz-Grüne Landesregierung berufe sich immer wieder auf die bis Ende Dezember bestehende Übergangsfrist, allerdings seien bislang keine erkennbaren Strukturen zur Umsetzung des Gesetzes geschaffen worden.

Auch die FREIE WÄHLER Hessen fordern endlich mehr Licht ins Rotlichtmilieu zu bringen. Wer wirklich glaube, Frauen – und natürlich auch Männer – gingen der Prostitution freiwillig nach, der habe noch nie die Ursachen der Prostitution hinterfragt, so Engin Eroglu, Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen. Dies bestätigen auch Katharina Appel und Sonja Hartmann von ALARM!: Es sei davon auszugehen, dass es sich bei mindestens 90% der Prostituierten um Armuts- und Zwangsprostituierte handele. Menschenhandel und Prostitution seien meist untrennbar miteinander verbunden, so die Referentinnen weiter; Frauen, Männer und auch Kinder werden reduziert, sie werden als Ware angeboten. Bordell-Discounter locken häufig schon Kinder und Jugendliche aus wirtschaftlich schwachen Ländern mit der sog. Loverboy-Methode nach Deutschland. „Da werden die Menschen mit fadenscheinigen Versprechen nach Deutschland geholt und die Regierung unternimmt nichts – im Gegenteil, sie schafft durch lasche Regelungen die Grundlagen für das Aufblühen dieser menschenunwürdigen Branche“, echauffiert sich Eroglu. Diese Ansicht teilt auch die im Juni 2017 in Gießen gegründete Initiative ALARM! Zuoberst steht ein menschenrechtliches Motiv im Handeln der Initiative: „Wir müssen weg davon, das Angebot in Form derjenigen, die Prostitution anbieten zu kriminalisieren, wir müssen endlich die Nachfrage in Form der Freier kriminalisieren. Daher fordern wir die Einführung des „Nordischen Modells“ auch in Deutschland, das eben genau diesen Ansatz verfolgt und Prostitution prinzipiell als nicht vereinbar mit den Menschenrechten deklariert“, so Appel und Hartmann.

Die FREIE WÄHLER Hessen teilen dieses Anliegen und heben die gesellschaftliche Relevanz des Themas Prostitution hervor. Die Öffentlichkeit müsse viel breiter informiert und sensibilisiert werden, so Claudia Hauser. Sie stimmt mit dem Landesvorsitzenden Eroglu überein, dass eine breitere Diskussions- und Informationskultur auf lokaler Ebene die Grundlage sei für Veränderungen, die auf Landes- und Bundesebene von den Politikerinnen und Politikern auch letztlich umgesetzt werden müsse. Eroglu bedauert, dass bislang weder im hessischen Landtag noch im Bundestag der Willen zur Veränderung erkennbar sei, will aber umso mehr darauf hinwirken, dass die FREIE WÄHLER Hessen mit ihrer außerparlamentarischen Arbeit Gehör finden.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Workshop „Frauen und Digitalisierung“
„Frauen und Digitalisierung“ nennt sich ein Workshop, den die...
"Wir sind an der BGS sportlich!" - Verleihung des Sportabzeichens an Schülerinnen und Schüler der Brüder-Grimm-Schule
„Wir sind an der BGS sportlich!“ - Verleihung des Sportabzeichens an...
Von links: Waldkita-Kinder mit Pädagoginnen Pia Rixen & Julia Hohmann, Jennifer Seidler und Dr. Rebecca Neuburger-Hees (Lebenshilfe Gießen), Andreas Schuch (Vorsitzender FWG Pohlheim) sowie Maren Müller-Erichsen (Aufsichtsratsvorsitzende Lebenshilfe GI)
FREIE WÄHLER Pohlheim unterstützen WaldKiTa „Rocky Hill“ der Lebenshilfe Gießen
„Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung“, eröffnet Julia...
Dagmar Schmidt MdB: im Deutschen Bundestag seit 2013; Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und Stellv. im Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten; Mitglied im Fraktionsvorstand und im Bundesvorstand der SPD
Dagmar Schmidt: Ansprechpartnerin für Gießener Bürgerinnen und Bürger
„Uns ist es wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger eine direkte...
Engin Eroglu, Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Hessen
Bürgerwille direkt in den Wiesbadener Landtag
„Bürgerwille muss in den hessischen Landtag!“, fordert Engin Eroglu,...
Alles nur Fassade - Das wahre Gesicht der Freien Wähler Pohlheim / FW
Endlich wurde es nun öffentlich ausgesprochen und jüngst...
Der Gießener "Lindwurm" grüßt mit einem donnernden "HEELLAUUUHH"
Der Wettergott oh was ein Glück, der hielt mal kurz Schnee und Regen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) FREIE WÄHLER Hessen

von:  FREIE WÄHLER Hessen

offline
Interessensgebiet: Gießen
FREIE WÄHLER Hessen
212
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rudolf Schulz, stellvertretender Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen
„Strabs“-Petitionseite der FREIE WÄHLER Hessen erstrahlt in neuem Glanz
Bereits 50 Prozent der notwendigen Unterschriften gesammelt Die...
Engin Eroglu und Laura Schulz.
FREIE WÄHLER Hessen ziehen mit Doppelspitze in Landtagswahl
Friedrichsdorf | Laubach. — Für die Landtagswahl hat der...

Weitere Beiträge aus der Region

Kalter Krieg 2.0
Die Bundesrepublik Deutschland braucht dringend eine wache...
v.l.: Peter Michael Seibert, ehrenamtlicher Landesjagdberater der Oberen Jagdbehörde für Hessen, Landrätin Anita Schneider und Dieter Mackenrodt, Vorsitzender des Jagdvereins Hubertus Gießen und Umgebung e.V. Bild: LKGI
In Sachen Jagd gut aufgestellt – Jagdgespräch mit Landrätin Anita Schneider
Am Ortsausgang von Königsberg erscheint nach einer kurzen Fahrt durch...
Untersuchung zu schnelleren Verbindungen auf der Vogelsbergbahn – Kooperationsvereinbarung von RMV, ZOV, Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis für Machbarkeitsstudie
In einer Machbarkeitsstudie sollen die Möglichkeiten zur...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.