Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Erfolgreiche Rohrleger mit langem Atem

Das Drachenbootteam „Rohrleger“, die Betriebsmannschaft der Stadtwerke Gießen
Das Drachenbootteam „Rohrleger“, die Betriebsmannschaft der Stadtwerke Gießen
Gießen | Vor einigen Tagen hat das Drachenboot-Team „Rohrleger“ der Stadtwerke Gießen in Emden einen weiteren Erfolg eingefahren. Dank der großartigen Teamleistung auf der Langdistanz belegten die Frauen und Männer einen starken dritten Rang.

Nach dem achten Platz 2015 und dem sechsten Rang 2016 folgte nun der Sprung aufs Siegertreppchen. Bei der Langdistanzregatta in Emden belegte das Drachenbootteam der Stadtwerke Gießen im Starterfeld der 37 Mannschaften den dritten Rang. Eine beeindruckende Teamleistung der „Rohrleger“ – immerhin ließen sie hochklassige Sportmannschaften wie den Meidericher Kanuclub, die Sporting Dragons aus Emden und die Underwater Dragons aus Oldenburg hinter sich.
Beim Wettkampf standen zwei Läufe mit Distanzen von 3,2 und 4,4 Kilometern auf dem Programm. Kraft, Zusammenhalt und Durchhaltevermögen waren gefragt. „Die Mannschaft bedankt sich für die intensive und gute Vorbereitung durch unsere Trainerin Ulrike Kohlitz vom Hassia Ruderverein aus Gießen “, betont Kapitän Jens Dreiwurst.

Teamgeist gibt den Ausschlag
Der Zusammenhalt der „Rohrleger“ bildete den Grundstein für den ausgezeichneten dritten Rang bei der sehr gut organisierten Langstreckenregatta in Emden. Mit 17 Minuten und 24 Sekunden im ersten Lauf über 3,2 Kilometer sowie 24 Minuten und 18 Sekunden im zweiten Lauf über 4,4 Kilometer fehlte nicht viel zu einem noch größeren Erfolg. Am Ende lag das Team aus Gießen nur 16 Sekunden hinter den Erstplatzierten und lediglich neun Sekunden hinter den Zweitplatzierten.
Jens Dreiwurst verspricht: „Wir freuen uns jetzt schon darauf, im nächsten Jahr wieder mit ähnlich guter Leistung zu überzeugen und vorn mit zu paddeln.“

Mehr über

SWG (512)Rohrleger (1)Gießen (2259)Energie (136)Drachenboot (33)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Berufsfeuerwehr Gießen laufen die Feuerwehrleute weg
Die Berufsfeuerwehr Gießen hat einen Löschzug, der von drei...
Der Plan zur Verkehrsutopie Gießen (Zeichung aus der Projektwerkstatt)
Nach dem Aus für die Gießener Umweltzone: Umweltschützer*innen fordern radikale Verkehrswende statt Plakettenschwindel!
„Das Aus der Umweltzone bietet mehr Chancen als Nachteile“,...
Mittelstands-Arbeitsgemeinschaft der FREIE WÄHLER will raus der kommunalen Ecke
„Wir wollen raus aus der reinen Kommunalwahlecke und rein in die...
Spiel dein Spiel im Freibad Ringallee
„Spiel dein Spiel“ heißt das neue Sponsoringkonzept der Stadtwerke...
Der Plan "Verkehrs-Utopie Gießen" mit Fahrradstraßen, Fußmeile und 4 Tram-Linien
Nulltarif an Gießener Samstagen wäre nur ein kleiner Anfang - Umweltschützer*innen fordern Nulltarif und radikale Verkehrswende für Gießen!
„Ein fahrkartenfreier Tag pro Woche als Test ist gut“, kommentiert...
Spiel dein Spiel im Freibad Ringallee
„Spiel dein Spiel“ heißt das neue Sponsoringkonzept der Stadtwerke...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
3.134
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bei der Trikotübergabe: die D1-Jugend des VfR Butzbach zusammen mit den Trainern Stefan Huber (rechts) und Mourad Eddahmani (links) sowie Stephanie Orlik (2. v.r.) , zuständig für Marketing-Services & Sponsoring bei den SWG
Modernes Outfit für junge Kicker
Künftig läuft die D1-Jugend des VfR Butzbach in einem neuen...
Modern und kundenfreundlicher: neuer Eingangsbereich im Badezentrum Ringallee
Seit dieser Woche gelangen Gäste durch einen neu gestalteten...

Weitere Beiträge aus der Region

Finja Schaake (am Ball, gegen Wasserburgs Rebecca Tobin) erzielte ihren 1500. Punkt in der Bundesliga-Hauptrunde. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Wasserburg
Planet-Photo-DBBL: BC Pharmaserv Marburg – TSV 1880 Wasserburg...
Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem 24.11.2017 gastiert das Kaffeehaus Jazz Trio im Jazzkeller Grünberg!
Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem 24.11.2017 gastiert das Kaffeehaus...
.... es wabbert der Nebel durch unser Land
"Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechtes in der Jauchegrube der Gnade!" *
In Giessen erschien von einer bestimmten Lebensmittelkette (Name tut...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.