Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

FREIE WÄHLER Hessen "dankbar" für Entwurf der Landesregierung zu gebührenfreien KiTa-Plätzen

Engin Eroglu
Engin Eroglu
Gießen | Nicht ohne Ironie zeigen sich die FREIE WÄHLER Hessen gegenüber der hessischen Landesregierung dankbar für deren Entwurf zu gebührenfreien KiTa-Plätzen. "So wie die Landesregierung die Umsetzung plant, stellt es ein Paradabeispiel dafür dar, wie man es nicht macht. Danke dafür!", konstatiert Engin Eroglu, Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen und Spitzenkandidat für die Bundestagswahl. "Wenn Schwarz-Grün schon von unseren politischen Ideen abschreibt, hätten sie es auch so, wie wir es seit 2015 vorschlagen, vollständig übernehmen sollen", so Eroglu. Schon am Bildungskonzept fordern die FREIE WÄHLER Hessen Änderungen, da die Landesregierung endlich einsehen muss, dass es in Krippe und KiTa nicht nur um Betreuung, sondern um wichtige frühkindliche Bildung geht. "Eine gute Bildung ist die einzige Möglichkeit für eine spätere Chancengleichheit", untersteicht Eroglu.

Die Landesregierung plant, die Kosten für die gebührenfreien KiTa-Plätze zur Hälfte aus dem Kommunalen Finanzausgleich zu begleichen (ca. 250 Mio. EUR), somit mit Geld, welches den Kommunen ohnehin zustünde. Allein schon der von CDU uns SPD in Berlin beschlossene Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz führt in den Kommunen zu einer Gebührensteigerungsspirale. Hier seien nur die Grundsteuer und Hundesteuer als Beispiele genannt. "Wer bestellt muss auch bezahlen", betont Eroglu.

Die von der hessischen Landesregierung veranschlagten Kosten pro KiTa-Platz lassen den Landesvorsitzenden konsterniert zurück: "Der Wert von 136 Euro, die die Regierung pro Platz bezahlen will, ist auf haarsträubende Weise ermittelt worden. Hier werden etliche Kommunen draufzahlen!" Und auch die kostenlosten sechs Stunden sind den FREIE WÄHLER Hessen zu wenig. "Die sechs Stunden täglich gehen an der Lebenswirklichkeit der meisten werktätigen Eltern vorbei. Wir FREIE WÄHLER haben deshalb schon immer acht gebührenfreie Stunden gefordert", so Engin Eroglu.

Angesichts dessen fordern die FREIE WÄHLER Hessen gebührenfreie Bildung ab der KiTa in die hessische Verfassung aufzunehmen und das bewährte Modell der Schulen bei den Investitionen in Bildung übernommen wird. Die kommunale Familie übernimmt die Verantwortung für die Gebäude und für das Bildungspersonal ist das Land Hessen zuständig. "Sollte die Landesregierung ihr geplantes Modell unverändert realisieren wird dies zu einer erheblichen Neuverschuldung der Kommunen führen", mahnt Eroglu abschließend.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Vielleicht bringt Corona positive Veränderungen
Vielleicht sind Kreuzfahrtschiffe nicht mehr in Massen unterwegs,...
Eigener Kartenausschnitt Pohlheim Nord aus Hessen Mobil, Verkehrsmengenkarte für Hessen, Ausschnitt Kreis Gießen, Ausgabe 2015. Hervorhebung Zählpunkt Friedrich-Ebert-Straße.
Die Stadtverordnetenversammlung entscheidet über die Zukunft der Stadt Pohlheim, nicht der Bürgermeister
- (fw). Die Freien Wähler Pohlheim finden die Angriffe der...
@ CDU/GRÜNE und FDP Hessen: Wann schaffen Sie die Ungerechtigkeit der utopischen Straßenbeiträge endlich ab?
Wiederkehrende Straßenbeiträge sind eine teure Scheinlösung
Keine gute Idee – das tote Pferd „Straßenbeitrag“ mittels teurer...
Der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler Pohllheim, Ulrich Sann, sucht gute Rad- und Fußwege in Pohlheim, abseits vielbefahrener innerörtlicher Straßen
Wir wollen mehr Menschen zum Radfahren motivieren
- (fw). Die Freien Wähler in Pohlheim wünschen sich einen sicheren...
Straßenbeiträge sind existenzbedrohend für die Anlieger
HESSEN - Positionen der Parteien im Landtag zum Thema Straßenbeiträge
Straßenausbaubeiträge, ein deutschlandweit mitunter emotional diskutiertes Thema.
Freie Wähler Pohlheim sehen wiederkehrende Straßenausbaubeiträge als Zwischenlösung bis das Land die Kommunen finanziell besser unterstützt
- (fw). Am 03.07.2020 fand die fortgesetzte Sitzung der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) FREIE WÄHLER Hessen

von:  FREIE WÄHLER Hessen

offline
Interessensgebiet: Gießen
FREIE WÄHLER Hessen
249
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
STRABS-Petition: FREIE WÄHLER Hessen enttäuscht nach Landtagsbewertung
Die FREIE WÄHLER Hessen zeigen sich enttäuscht über die Art, wie sich...
FREIE WÄHLER fordern kostenloses Hessenticket für alle Schüler
Groß-Gerau. — Die FREIE WÄHLER Hessen fordern ein kostenloses...

Weitere Beiträge aus der Region

Präsenzparteitag mit 600 Delegierten
Ich finde es schon sehr befremdlich, dass zu Coronazeiten der...
Unser Schiff "Lenin", gebaut in der DDR
"Retschnoj Kruiß" von Moskau nach St.Petersburg
Vor etlichen Jahren gewann ich in einem Preisrätsel einer...
Die Airbrushtechnik, 2 Das „Arbeitsgerät“
Um mit der Airbrush ( Feinsprühpistole ) arbeiten zu können, wird...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.