Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ein Grünspecht auf spezieller Futtersuche

Er stöber dort im Gras ein Ameisennest auf
Er stöber dort im Gras ein Ameisennest auf
Gießen | Immer mal wieder können die Grünspechte bei uns in den Grasflächen beobachtete werden. In diesem Falle war es eine Familie die dort die Ameisennester suchte, leider konnte ich nur einen von ihnen erwischen! Mit ihren langen Schnäbel bohren sie Löcher an den Ameisennestern im Boden und holen diese Nahrung mit der langen klebrigen Zunge aus dem Nest. Es ist für diese Grünspecht die Hauptnahrungsquelle und sie finden solche versteckten Nester immer wieder in der Erde!

Er stöber dort im Gras ein Ameisennest auf
Er stöber dort im Gras... 
Bei der Arbeit, in der Bewegung
Bei der Arbeit, in der... 
Das Futter im Visier, sie finden gezielt solche Nester
Das Futter im Visier,... 
Das schmeckt nicht schlecht, lecker
Das schmeckt nicht... 
Gesucht und gefunden, kein Problem für so einen weiblichen Grünspecht!
Gesucht und gefunden,... 
Was für eine gute Mahlzeit, lecker
Was für eine gute... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die männliche Mönchsgrasmücke zum morgendlichen Konzert
Es gibt immer noch viele Vogelstimmen zu bewundern!
Es geht so langsam auf das Ende Mai zu, aber die Wildvögel haben...
Heute morgen flogen etliche Wildvögel in unseren Gartenbereichen herum, unter anderem auch so ein schönes Rotkehlchen mit dem Futter im Schnabel
Futterzeit auch bei den Rotkehlchen?
Eine Wildblumenbereich aus diesem Frühjahr, wurde extra dafür freigemacht
Wildblumen und Insekten im Garten- und Naturbereich
Ein Thema welches immer mehr in aller Munde kommt, der Rückgang der...
Seit langem wieder an dem Futtersilo gesehen, so einen Stieglitz, sie waren als Pärchen unterwegs
Da gibt es noch was zu holen, an dem Futtersilo!
Seit etwa vier Jahren kann ich diese Gartenrotschwänze in unserem Gartenbereichen beobachten, wie hier auf einer Trauerweide
Wildvögel in unseren Gartenbereichen
Sonntag der 30. April 2017, war einfach ein toller Frühlingstag, so...
In diesem Bereich steht ein alter Baum als Futterplatz, da dürfen auch die Wildpflanzen wachsen
Das Motto vom letzten Jahr, es war ein Tischlein deck dich für Stieglitz & Co.
Ein Thema was die Gartenbesitzer betrifft, ich selber versuche schon...

Kommentare zum Beitrag

Klaus Viehmann
1.418
Klaus Viehmann aus Hüttenberg schrieb am 16.09.2017 um 17:28 Uhr
So viele Grünspechte wie in diesem Jahr habe ich noch nicht erlebt. Schöne Serie, Wolöfgang.
Wolfgang Heuser
6.635
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 17.09.2017 um 11:18 Uhr
Vielen Dank, Klaus zu dem Interesse an diesem Thema!

Im Gelände konnte ich sie auch schon öfters hören, in diesem Falle war eine Familie Grünspecht in unseren Gartenbereichen. Es ist immer wieder ein Schauspiel, wie sie den Erdboden an den Ameisennestern bearbeiten um sich mit Nahrung zu versorgen!
Otmar Busse
403
Otmar Busse aus Lahnau schrieb am 17.09.2017 um 11:23 Uhr
Leider macht ihn die Futtersuche auf dem Boden aber auch leicht jagbar. Musste kürzlich erst zuschauen wie eine Freigänger-Katze bei uns auf dem Friedhof einen Grünspecht erlegt hatte und verschleppte.
Schöne Bilderserie von diesem Vogel, der manchmal auch als Erd,- oder Grasspecht bezeichnet wird.
2014 war er "Vogel des Jahres".
Wolfgang Heuser
6.635
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 17.09.2017 um 11:53 Uhr
Vielen Dank zu diesem Kommentar!

Da habe ich auch immer so meine Bedenken, denn der Grünspecht ist am Boden immer sehr beschäftigt mit seiner Arbeit. Konnte heute morgen auch ein paar Federn von einem Wildvogel in unserem Gartenbereich sehen, wahrscheinlich war da auch eine Katze beteiligt!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
6.635
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein Tal- und Bergblick, in die Stubaier Alpen bei Ridnauen in Südtirol, wir waren erstmals in dieser Region!
Bergblick in Südtirol
In diesem Bild sieht sie wie eine Kohlmeise aus, ist aber insgesamt etwas kleiner
Der kleine Unterschied der Tannen- und Kohlmeise
Die Kohlmeisen sind das ganze Jahr über in unseren Gartenbereichen,...

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Herbstspaziergang in heimischer Natur
Die herrlichen Herbstfarben und der strahlende Sonnenschein luden am...
Die Tonne ist voll und wieder ein Busch aus der Hecke gestuzt
Freitag wird die grüne Tonne geleert
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Lydia´s Schuhtaxi fährt vor
Ganz praktisch und gut organisiert kommt das Schuhtaxi zu uns ins AWO...
Jungunternehmertag der HLJ
argumentieren statt überreagieren Am 02.11.2017 findet um 14.00...
Unterricht an der Abendschule miterleben: besuchen Sie uns am Abend der offenen Tür!
Abend der offenen Tür an der Abendschule Gießen
Sie möchten sich beruflich weiterentwickeln und dafür einen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.