Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Lahn- Wiese: Der nächste Bauabschnitt.

von Peter Baieram 11.09.2017319 mal gelesen8 Kommentare
Gießen | Die Vorbereitung für den nächsten Bauabschnitt haben begonnen. Es werden gerade Wege angelegt Bild 3..
Das Dreieck zwischen den beiden Wegen ist eine Retentionsfläche, des wegen musste für den Untergrund der Wege unbelastetes Material aufgebracht werden. Dieses Material wurde mit Kalk vermischt und lässt sich dadurch besser verdichten ( an der Farbe erkennbar).
Zwischen den Wegen wird Erde ausgebaggert aber das Gefälle zeigt weiterhin in Richtung Wierseck.
Wie auf Bild 2 zu erkennen ist wird in der Wieseck eine kleine Schleife hergestellt.
Da sich die Straße wesentlich höher liegt als der Baugrund muss der Weg angehoben werden (Rampe). Für diese Rampe wird wieder Erde genommen.
Eine reihe von vier Häuser wird an der Lahnstraße errichtet, die andere reihe ebenfalls aus vier Häuser bestehend werden (Bild 4) links von der Straße auf einer Tiefgarage errichtet. Dazu wird der Hang zum größten Teil abgetragen, es bleibt nur ein Streifen für eine reihe Parkplätze.
Auf den Bild 2 kann man zwei Einfahrten der Tiefgarage/n erkennen.

Jetzt dürften auch die anfallende arbeiten an der Wieseck in angriff genommen werden.
http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/117097/der-kahlschlag-am-wieseckufer-hat-zwei-gruende/

3
Zufahrt Neubaugebiet.
Ehemalige Kleingartensiedlung im Überschwemmungsgebiet.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
26.002
Peter Herold aus Gießen schrieb am 11.09.2017 um 09:36 Uhr
Da kann man abwarten bis die Ausdehnung dieses neuen "Stadtteils" über die Straße Richtung Lahn ausgedehnt wird.
Martin Wagner
2.277
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 11.09.2017 um 14:10 Uhr
Peter H. - Diese Erwartung hege ich bei dem momentanen Hauptamtlichenmagistrat auch. Aber - wichtig da rechtzeitig hellwach zu sein - vor dem konkreten Bauen muss es Bebauungspläne geben. Da kann - begrenzt aber immerhin - Einfluss von Mitbürgern genommen werden. Wenn da die nach § 29 - Naturschutzverbände (und eventuell auch einzelne Fachbehörden) bei der Aufstellung der Bebauungspläne in einen Dauerschlaf verfallen sind gibt es immer noch die parlamentarische Einflussnahmen. Und wenn es ganz, ganz knüppeldick kommt auch noch die in Einzelfällen greifende "Ersatzmassnahmen" (für oder gegen oder ergänzend zu Stadtverordnetenbeschlüssen) durch Bürgerbegehren bzw. -entscheid.

Kurz: Erwartungen sind das Eine - Was dann wirklich entsteht etwas Anderes.
Peter Herold
26.002
Peter Herold aus Gießen schrieb am 11.09.2017 um 14:53 Uhr
Da ist glaube ich im Konzertsaal eine Veranstaltung zu dem Thema Bebauung Bachweg - Margarethenhütte - Lahnstraße.
Stand heute im GA.
Peter Baier
9.590
Peter Baier aus Gießen schrieb am 11.09.2017 um 15:20 Uhr
Peter, diese Zeichnung zeigt uns wie es vielleicht in 20 Jahren aussieht, den dann könnten die Bäume so groß sein wie abgebildet. Zur Zeit ist das eine Wieseckufer gerodet, bis auf 2 Bäumen.
Den Grund für die Rodung hatte ich in einem früheren Artikel genannt.
Den Begriff Wieseckschleife habe ich nicht geprägt, am ende wird hier die Wieseck auf einem kleinen Stück nur verbreitert.
Da die Retentionsfläche insgesamt gegenüber früher jetzt kleiner geworden ist soll möglicherweise diese Wieseckverbreiterung einen Ausgleich schaffen. Hier an dieser Stelle wird das Wasser nicht einen Meter hoch stehen bei einen extremen Hochwasser.

Im Bild 10 sieht man die ehemalige Kleingartensiedlung im Überschwemmungsgebiet (Retentionsfläche).
Peter Baier
9.590
Peter Baier aus Gießen schrieb am 11.09.2017 um 20:40 Uhr
Hallo Peter die andere Seite der Lahnstraße dürfte noch tiefer liegen.
Hier zu bauen würde den ganzen Hochwasserschutz negativ beeinträchtigen.
Den Hang könnte man vielleicht bebauen. Es gibt da so eine Idee eine Terrasse ( Treppe) am Hang mit Gastronomie, in höhe der neuen Busbahnhofeinfahrt. Bis dahin fließt noch viel Wasser die Lahn herunter.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Baier

von:  Peter Baier

offline
Interessensgebiet: Gießen
Peter Baier
9.590
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kinderfest Stadtpark.
Wie man sieht nicht nur für kleine "Kinder". Nach dem Besuch beim...
Regentropfen

Weitere Beiträge aus der Region

Federleicht
So leicht wie diese Feder auf den Sand schwebte, so leicht ist unser...
SWG warnt vor Kauf von Plug-in-PV-Anlagen
Seit Kurzem versuchen findige Vertreter ahnungslosen Menschen...
Beim Sommerfest des Pflegekinderdienstes brachte Clownin Gina Ginelli groß und klein zum Lachen
„Ein gelungenes Fest“
„Seit Jahren leisten Sie als engagierte Pflegeeltern einen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.