Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Einweihung der Sporthalle an der Gesamtschule Hungen

Gießen | „Mit der Realisierung der Dreifeldsporthalle an der Gesamtschule Hungen geht ein langgehegter Wunsch der Schülerinnen und Schüler, des Lehrerkollegium, der Stadt Hungen und der Sportvereine in Erfüllung“, sagte Landrätin Anita Schneider bei der Einweihung des Neubaus.

Sowohl die Schülerschaft als auch die Vereine werden die Halle künftig nutzen. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf 3,8 Millionen Euro. Die Stadt Hungen hat sich daran mit einem Anteil von 25 Prozent beteiligt und trägt zudem die Kosten für die Tribüne, die die Vereine sich gewünscht hatten.

Landrätin Anita Schneider bedankte sich bei Bürgermeister Rainer Wengorsch und den Gremien der Stadt für die konstruktive Begleitung dieses Bauprojektes. „Gemeinsam können Landkreis und Kommunen viel erreichen.“ Die Halle bietet gute Bedingungen sowohl für den Schul- wie auch für den Vereinssport. Diese Investition sei eine Investition in die Bildung, denn Sport gehöre zur Bildung. „Gleichzeitig leisten wir einen wichtigen Anteil zur Vereins- und Sportförderung.“

Die Kostenfrage war ein Grund dafür, warum sich die Realisierung des Neubaus
Mehr über...
Sporthalle (15)Sportförderung (4)Landrätin Anita Schneider (17)Landkreis Gießn (1)Hungen (661)
lange hingezogen hat. „Auf Anregung der Stadt haben wir uns entscheiden, den Bau als schlüsselfertige Generalunternehmer-Leistung auszuschreiben“, erklärte Schul- und Baudezernentin Dr. Christiane Schmahl, „damit haben wir Neuland betreten.“

Der eigentliche Bau ging danach zügig. Baubeginn war Ende August 2016, im Dezember wurde Richtfest gefeiert: „Es war kalt und nass – wie immer an meinem Geburtstag“, erinnerte sich Christiane Schmahl. Aber bereits zu diesem Zeitpunkt sei abzusehen gewesen, dass die Ausschreibung der Dreifeldhalle in funktionaler Form als schlüsselfertige Generalunternehmer-Leistung eine gute Entscheidung war. Bis Ende 2017 sollen nun noch die Außenanlagen fertig gestellt werden.

Die Baumgarten GmbH errichtete die Halle in Holzrahmenbauweise im Passivhausstandard. Geschäftsführer Volker Baumgarten überreichte eine Urkunde, die bestätigt, dass durch diese Bauweise 278 Tonnen CO2 eingespart wurden. Auch sonst hat die Halle in Sachen Energieeffizienz einiges zu bieten: Versorgung über das bestehende Nahwärmenetz der Schule, in den Sommermonaten erfolgt die Warmwasserbereitung ausschließlich über eine thermische Solaranlage mit Pufferspeicher, eine anwesenheitsgesteuerte sowie dem jeweiligen Tageslicht angepasste Beleuchtungsanlage komplett in LED-Technik und eine mechanische Lüftungsanlage, die über die Anwesenheit von Personen, den CO2-Gehalt der Luft, die Uhrzeit und in den Duschen zusätzlich über die Luftfeuchte gesteuert wird.

Christiane Schmahl dankte dem Lehrerkollegium, vor allem den Sportlehrerinnen und -lehrern für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit. So habe man etwa intensiv über die Farben diskutiert und über den Wunsch nach einer Kletterwand, der letztlich erfüllt wurde. Und gleich eine wichtige Rolle im von der Schule organisierten Programm für die Einweihung spielte: Neben Auftritten der Kunstradfahrerinnen und einem Badmintonmatch gab es auch eine Kletter-Vorführung.

„Mit der Fertigstellung dieser Halle ist eine wichtige Investition in den Schulstandort abgeschlossen“, sagte Schul- und Baudezernentin Schmahl und kündigte an, dass derzeit schon die nächste Baumaßnahme an dieser Schule geplant werde: die energetische Sanierung von Haus 7.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Pokalendspiel Bayern München gegen Eintracht Frankfurt live auf dem Hungener Brunnenfest
Am Samstag den 19.05.2018 zeigt der TSV 1848 Hungen abends das...
Feuerwehr, DRK, Kinder & Hunde
Gemeinsames Training der Firekids mit der Rettungshundestaffel
Am vergangenen Samstag war die Rettungshundestaffel des DRK Gießen zu...
Licher Karatekas erfolgreich im Westerwald
Mit insgesamt 19 Sportlern machte sich das Team des Karate Dojo Lich...
Schatzmeister Gerd Balser und einige Mitglieder freuten sich, den symbolischen Spendenscheck aus den Händen von Vorstand Dr. Lars Witteck und Regionaldirektorin Silke Haas entgegenzunehmen
Volksbank Mittelhessen unterstützt Randsportart Badminton
Der Bv Hungen feiert in diesem Jahr sein 20 jähriges Bestehen. Mit...
Badminton für Einsteiger und Anfänger
Ab dem 9. März bietet der Hungener Badmintonverein ein Training für...
Chanson Abend im Rahmen der 27. Europa Woche in Hungen
Die Sängerin Regula Born hat ihr geographisches Zentrum in dem Ort...
NEUE Anfängerkurse für Kinder und Erwachsene

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.007
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
v.l.: Peter Michael Seibert, ehrenamtlicher Landesjagdberater der Oberen Jagdbehörde für Hessen, Landrätin Anita Schneider und Dieter Mackenrodt, Vorsitzender des Jagdvereins Hubertus Gießen und Umgebung e.V. Bild: LKGI
In Sachen Jagd gut aufgestellt – Jagdgespräch mit Landrätin Anita Schneider
Am Ortsausgang von Königsberg erscheint nach einer kurzen Fahrt durch...
Untersuchung zu schnelleren Verbindungen auf der Vogelsbergbahn – Kooperationsvereinbarung von RMV, ZOV, Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis für Machbarkeitsstudie
In einer Machbarkeitsstudie sollen die Möglichkeiten zur...

Weitere Beiträge aus der Region

Kalter Krieg 2.0
Die Bundesrepublik Deutschland braucht dringend eine wache...
v.l.: Peter Michael Seibert, ehrenamtlicher Landesjagdberater der Oberen Jagdbehörde für Hessen, Landrätin Anita Schneider und Dieter Mackenrodt, Vorsitzender des Jagdvereins Hubertus Gießen und Umgebung e.V. Bild: LKGI
In Sachen Jagd gut aufgestellt – Jagdgespräch mit Landrätin Anita Schneider
Am Ortsausgang von Königsberg erscheint nach einer kurzen Fahrt durch...
Untersuchung zu schnelleren Verbindungen auf der Vogelsbergbahn – Kooperationsvereinbarung von RMV, ZOV, Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis für Machbarkeitsstudie
In einer Machbarkeitsstudie sollen die Möglichkeiten zur...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.