Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Volker Kauder sprach im Busecker Schlosspark

Gießen | "Dass es im Kanzleramt so gut läuft, ist auch ein Verdienst von Helge Braun." sagte Volker Kauder, Vorsitzender der CDU/CSU Bundestagsfraktion bei seinem Besuch im Busecker Schlosspark. Vor rund 400 Gästen sprach Kauder, der seit fast 12 Jahren im Bundestag die Fraktion anführt und damit so lange im Amt ist, wie noch kein Fraktionsvorsitzer vor ihm, über ein breites Themenspektrum.
Zunächst wurde Kauder vom heimischen Bundestagsabgeordneten und CDU Kreisvorsitzenden Helge Braun begrüßt. In seinen Eingangsworten erzählte Braun von seiner Arbeit als Staatsminister im Bundeskanzleramt und von dem Einfluss, den sein Beruf als Arzt auf seine politischen Schwerpunkte habe. So sei es ihm wichtig gewesen, dass der internationale Kampf gegen multiresistente Keime und Antibiotikaresistenzen von der Bundeskanzlerin auch im Rahmen der G7- und G20-Präsidentschaft Deutschlands auf beiden Gipfeln ein wichtiges Thema gewesen sei.
Kauder würdigte Braun in seiner Rede: "Wir sind eine große Bundestagsfraktion mit über 300 Abgeordneten. Helge Braun und ich sind Freunde geworden, aus einem ganz einfachen Grund: Auf ihn kann ich mich verlassen. Immer."
Mehr über...
Anschließend ging Kauder auf die schwierige außenpolitische Lage ein. Er verbitte sich die Einmischung des türkischen Präsidenten Erdogan in den deutschen Wahlkampf. Türkischstämmige Deutsche sollten bei der Bundestagswahl wählen gehen, da sie in Deutschland an echter Demokratie teilnehmen könnten, anders als in der Türkei, so Kauder.
Einen weiteren Schwerpunkt legte Kauder auf die Familienpolitik und kündigte an, dass die CDU ein Baukindergeld von 1200 Euro pro Kind und Jahr für 10 Jahre vorsehen werde, um jungen Familien den Eigenheimerwerb zu erleichtern.
Besonderen Applaus erntete Kauder, als er auf das Thema der Christenverfolgung einging. Eigens zu seinem Auftritt war auch eine Delegation syrisch orthodoxer Christen angereist, die unter besonderer Verfolgung leiden. Kauder setzt sich seit Jahren gegen Christenverfolgung ein und hat dafür auch bereits mehrere hochrangige kirchliche Orden erhalten.

 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

BU: Bei der Übergabe des symbolischen Schecks (v. l.): Stefan Baldus, Barbara Fandré, Susanne Hanewald, Hans Schaefer und Marius Reusch.
Ortsverbände CDU und FDP spenden an PalliativPro - Großer Respekt für Menschen, die sich für schwerst- und unheilbar Kranke einsetzen
400 Euro spendeten Marius Reusch vom CDU-Ortsverband Langgöns sowie...
Diskussionen im Allendorfer Stadtparlament um Werbung für die Stadt Allendorf(Lumda) als Ort der Vielfalt und Toleranz.
Die Gemeinden des Lumdatals haben das Projekt »Partnerschaft für...
Der Vorsitzende der CDU-Laubach Siegbert Maikranz (rechts) gratuliert dem neuen CDU-Wahlkreisbewerber Michael Ruhl.
CDU in Laubach und im Vogelsberg: Michael Ruhl soll als Nachfolger von Kurt Wiegel in den Landtag – Wahlkreisversammlung in Schotten mit vier Kandidaten – Dr. Birgit Richtberg Ersatzbewerberin
LAUBACH/SCHOTTEN. Nach einer spannenden Abstimmung im...
Düstere Aussichten für die Kanonenbahnlahnbrücke
Bahndamm bleibt geöffnet: Brückenabriss damit indirekt beschlossen?!
Die Fraktion der geo-Wählergemeinschaft war gut vorbereitet für die...
Fünf-Punkte-Paket zur Anpassung der Straßenbeiträge / geänderter Gesetzentwurf
Straßenbeitragsfreies Hessen Breiter Weg 126 35440 Linden Offener...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.420
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 27.08.2017 um 14:29 Uhr
Christenverfolgung gibt es doch jetzt sogar in Bayern Wenn Staatsanwälte das ansich illegale Kirchenasyl und die Begünstigung einer Straftat verfolgen.
Florian Schmidt
4.420
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 28.08.2017 um 11:31 Uhr
Wird es auch, was dann manch ein Priester als Christenverfolgung auslegt.
Kurt Wirth
1.463
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 29.08.2017 um 17:53 Uhr
Nachdem sich Horst Seehofer bei der Eröffnung der "Allgäuer Festwoche" in Kempten am 13.8. gegen das Vorgehen der Justizbehörden in Sachen Kirchenasyl ausgesprochen hat (zwar nicht grundsätzlich, sondern weil die Zahlen so geringfügig seien) wurden auch laufende Verfahren zunehmend eingestellt. Nicht nur Pfarrer waren davon betroffen, sondern auch die Kirchenvorstände.
Florian Schmidt
4.420
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 29.08.2017 um 19:50 Uhr
Das ist ein Skandal. Es darf keine staatlich begünstigte Paralelljustiz geben. Eine Straftat muss konsequent verfolgt werden egal durch wen sie begangen wurde. Die Kirche darf hier keine sonderbehandlung erfahren. Das Asylverfahren muss sicher nachgebessert werden aber nicht durch Straftaten ausgehebelt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Team Helge

von:  Team Helge

offline
Interessensgebiet: Gießen
Team Helge
692
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Kanzlerin kommt nach Gießen! Brandplatz, Do. 21.9. ab 15.30 Uhr!
Wie bereits im Rahmen des letzten Bundestagswahlkampfes wird auch...
Jetzt als Schüler oder Azubi für ein Jahr in den USA bewerben!
Ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten - diese spannende...

Veröffentlicht in der Gruppe

CDU Kreisverband Gießen

CDU Kreisverband Gießen
Mitglieder: 55
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die Kanzlerin kommt nach Gießen! Brandplatz, Do. 21.9. ab 15.30 Uhr!
Wie bereits im Rahmen des letzten Bundestagswahlkampfes wird auch...
CDU Generalsekretär Peter Tauber und Staatsminister Helge Braun unterwegs im Wahlkampf
Wenn das Kanzleramt vor der Haustür steht
Gemeinsam mit dem Generalsekretär der CDU Deutschlands, Peter Tauber,...

Weitere Beiträge aus der Region

Die letzten Blüten von diesem Flieder wurden da noch genutzt!
Ein Schönwetter-Falter ist er, der Schwalbenschwanz!
In diesem Frühjahr, bei diesen warmen Temperaturen, waren sie schon...
The Keller Theatre lädt am 24.05.2018 und am 05.06.2018 zum Vorsprechen ein
Wer möchte mitmachen? The Keller Theatre sucht Darsteller/-innen und...
Neueste Mode für Senioren
Zur Freude vieler Seniorinnen und auch Senioren kam das Modemobil mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.