Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Volker Kauder sprach im Busecker Schlosspark

Gießen | "Dass es im Kanzleramt so gut läuft, ist auch ein Verdienst von Helge Braun." sagte Volker Kauder, Vorsitzender der CDU/CSU Bundestagsfraktion bei seinem Besuch im Busecker Schlosspark. Vor rund 400 Gästen sprach Kauder, der seit fast 12 Jahren im Bundestag die Fraktion anführt und damit so lange im Amt ist, wie noch kein Fraktionsvorsitzer vor ihm, über ein breites Themenspektrum.
Zunächst wurde Kauder vom heimischen Bundestagsabgeordneten und CDU Kreisvorsitzenden Helge Braun begrüßt. In seinen Eingangsworten erzählte Braun von seiner Arbeit als Staatsminister im Bundeskanzleramt und von dem Einfluss, den sein Beruf als Arzt auf seine politischen Schwerpunkte habe. So sei es ihm wichtig gewesen, dass der internationale Kampf gegen multiresistente Keime und Antibiotikaresistenzen von der Bundeskanzlerin auch im Rahmen der G7- und G20-Präsidentschaft Deutschlands auf beiden Gipfeln ein wichtiges Thema gewesen sei.
Kauder würdigte Braun in seiner Rede: "Wir sind eine große Bundestagsfraktion mit über 300 Abgeordneten. Helge Braun und ich sind Freunde geworden, aus einem ganz einfachen Grund: Auf ihn kann ich mich verlassen. Immer."
Mehr über...
Anschließend ging Kauder auf die schwierige außenpolitische Lage ein. Er verbitte sich die Einmischung des türkischen Präsidenten Erdogan in den deutschen Wahlkampf. Türkischstämmige Deutsche sollten bei der Bundestagswahl wählen gehen, da sie in Deutschland an echter Demokratie teilnehmen könnten, anders als in der Türkei, so Kauder.
Einen weiteren Schwerpunkt legte Kauder auf die Familienpolitik und kündigte an, dass die CDU ein Baukindergeld von 1200 Euro pro Kind und Jahr für 10 Jahre vorsehen werde, um jungen Familien den Eigenheimerwerb zu erleichtern.
Besonderen Applaus erntete Kauder, als er auf das Thema der Christenverfolgung einging. Eigens zu seinem Auftritt war auch eine Delegation syrisch orthodoxer Christen angereist, die unter besonderer Verfolgung leiden. Kauder setzt sich seit Jahren gegen Christenverfolgung ein und hat dafür auch bereits mehrere hochrangige kirchliche Orden erhalten.

 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Nach dem Landesparteitag gut aufgestellt (von links): Landesvorstandsmitglied Kurt Wiegel, CDU-Kreisvorsitzender Dr. Jens Mischak, Ministerpräsident Volker Bouffier, CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl sowie Bundesminister Prof. Dr. Helge Braun.
Michael Ruhl jüngster Landtags-Direktkandidat der Hessen-CDU im Wahlkreis Vogelsberg/Laubach – Kurt Wiegel wieder im CDU-Landesvorstand – Landesparteitag in Wiesbaden
Die Kandidatenliste zur Landtagswahl in Hessen am 28. Oktober und die...
Online-Petition 'Abschaffung der Straßenbeiträge und Mittelbereitstellung durch das Land' bitte unterschreiben!
Demonstration „Weg mit der Straßenausbaubeitragssatzung“ am 16. Juni in Wiesbaden
Am Samstag, 16.6.2018, fand eine Demonstration der...
Wir sind schon über 50 Bürgerinitiativen unter www.straßenbeitragsfrei.de
Demonstration „Weg mit der Straßenausbaubeitragssatzung“ am 16. Juni 2018 ab 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr in Wiesbaden
Die kürzlich verabschiedete Gesetzesänderung der schwarz-grünen...
Düstere Aussichten für die Kanonenbahnlahnbrücke
Bahndamm bleibt geöffnet: Brückenabriss damit indirekt beschlossen?!
Die Fraktion der geo-Wählergemeinschaft war gut vorbereitet für die...
Verhaltensweisen der Mandatsträger im Pohlheimer Stadtparlament
Ich schreibe diesen Artikel als regelmäßiger Besucher von...
Fünf-Punkte-Paket zur Anpassung der Straßenbeiträge / geänderter Gesetzentwurf
Straßenbeitragsfreies Hessen Breiter Weg 126 35440 Linden Offener...
Bitte unterschreiben Online-Petition 'Abschaffung der Straßenbeiträge und Mittelbereitstellung durch das Land' unter www.straßenbeitragsfrei.de
Nach Urteil des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig – Widerstand der Bürger geht weiter
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat gestern in einem...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.533
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 27.08.2017 um 14:29 Uhr
Christenverfolgung gibt es doch jetzt sogar in Bayern Wenn Staatsanwälte das ansich illegale Kirchenasyl und die Begünstigung einer Straftat verfolgen.
Florian Schmidt
4.533
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 28.08.2017 um 11:31 Uhr
Wird es auch, was dann manch ein Priester als Christenverfolgung auslegt.
Kurt Wirth
1.521
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 29.08.2017 um 17:53 Uhr
Nachdem sich Horst Seehofer bei der Eröffnung der "Allgäuer Festwoche" in Kempten am 13.8. gegen das Vorgehen der Justizbehörden in Sachen Kirchenasyl ausgesprochen hat (zwar nicht grundsätzlich, sondern weil die Zahlen so geringfügig seien) wurden auch laufende Verfahren zunehmend eingestellt. Nicht nur Pfarrer waren davon betroffen, sondern auch die Kirchenvorstände.
Florian Schmidt
4.533
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 29.08.2017 um 19:50 Uhr
Das ist ein Skandal. Es darf keine staatlich begünstigte Paralelljustiz geben. Eine Straftat muss konsequent verfolgt werden egal durch wen sie begangen wurde. Die Kirche darf hier keine sonderbehandlung erfahren. Das Asylverfahren muss sicher nachgebessert werden aber nicht durch Straftaten ausgehebelt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Team Helge

von:  Team Helge

offline
Interessensgebiet: Gießen
Team Helge
697
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gießen erhält eine Niederlassung des Fernstraßen-Bundesamtes
Wie das Bundeskabinett am Mittwoch beschlossen hat, wird eine von...
Die Kanzlerin kommt nach Gießen! Brandplatz, Do. 21.9. ab 15.30 Uhr!
Wie bereits im Rahmen des letzten Bundestagswahlkampfes wird auch...

Veröffentlicht in der Gruppe

CDU Kreisverband Gießen

CDU Kreisverband Gießen
Mitglieder: 55
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Plakat "Auf einen Apfel(wein) mit Volker Bouffier"
Volker Bouffier kommt nach Grünberg
Am 29.09.2018 lädt die CDU zur Grünberger Markthalle (EDEKA) die...
Gut gefüllt war das kleine Zelt in Beltershain
Weinfest der CDU Beltershain mit Volker Bouffier
Am 24. August luden der CDU Stadtverband Grünberg und der Ortsverband...

Weitere Beiträge aus der Region

Bernd Jedlitschka
Blau-Weiß Gießen trauert um seinen Jugendleiter Bernd Jedlitschka
Die Spielvereinigung Blau-Weiß Gießen beklagt den Tod eines jahrelang...
Erste Idee einer E-Bike-Route vor Ort getestet
Eine Radroute soll die nördlichen Kommunen im Gießener Land...
Eine Region macht Zukunft
Gibt es etwas Spannenderes als die Zukunft zu gestalten? Der Verein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.