Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Die Blumen in der Hose, was für eine Idee

Bei meinem Wochendbesuch in Baden-Württemberg so gesehen
Bei meinem Wochendbesuch in Baden-Württemberg so gesehen

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Katzenmama Christel bei Spiel mit ihren Schützlingen.
Na so was- wer schaut denn da aus der Röhre!

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
10.578
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 14.08.2017 um 10:50 Uhr
Die Blümchen wachsen in "Hinternland" ;-)
Ingrid Wittich
20.218
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 14.08.2017 um 12:06 Uhr
Klasse Verwendung für alte Jeans.
Hans Reinisch
1.188
Hans Reinisch aus Hüttenberg schrieb am 14.08.2017 um 20:10 Uhr
Das sieht ja Super aus !
Wolfgang Heuser
7.125
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 14.08.2017 um 21:01 Uhr
Vielen Dank zu den netten Kommentaren!

Das konnte ich am Wochenende im Schwabenland aufnehmen, sah irgendwie gut aus. Ich hatte so etwas hier und da schon mal gesehen, aber das war bis jetzt das Beste!
Margrit Jacobsen
8.805
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 15.08.2017 um 10:40 Uhr
Super ging da was in die Hose! Tolle Idee.
Angelika Petri
1.822
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 16.08.2017 um 11:53 Uhr
womit ist das Jeanshöschen ausgestopft damit sie stehen bleibt?
vermute mit Stroh oder ähnlichem...
eine tolle Idee, warum nicht, auch so kann man wunderbar farbige Schönheiten präsentieren...gefällt mir gut..
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.125
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vom Fahrradweg im Salzbödetal aus gesehen, ein Neuntöter auf einem Weidepfahl bei einer Weidefläche!
Am Wegesrand auf einem Weidepfahl gesehen, ein Neuntöter
Mit Vorsicht zu genießen ist so ein Gespinst von einem Eichen-Prozessionsspinner, die Raupe im dritten Larvenstadium sind mit ihren Brennhaaren eine toxische Angelegenheit! In diesem Falle wurde das Gespinst mit Spray versiegelt und wird noch vernichtet.
Ein toxisches Thema ist der Eichen-Prozessionsspinner

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Herrliche Rosen
Herrliche Rose
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Am Lahnuferfest wurde an alles gedacht, auch an die Umwelt?
Es gibt Hüpfburgen für die Kinder, einen Aqua-Park, zur Zeit...
Stimmungsvolle Solidaritätsveranstaltung für Kuba
Am 21.6.2018 fand im DGB Haus in Gießen auf Einladung der DKP Gießen,...
Top Ten Sehenswürdigkeiten in Ägypten
Nun mein erster Reisebericht hier im Forum, viel Spaß beim...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.