Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Der regenreichste Tag im Jahr 2017

Gießen | war bisher der 11.August 2017.

Der starke Regen hat seine Spuren hinterlassen. Heute in der Wieseckaue waren die Wiesen überflutet, die Wieseck selbst hatte Hochwasser und ging weit über das Ufer und überflutete manche Spazierwege, so dass ein Durchkommen kaum möglich war. Es fuhren trotzdem einige mit dem Fahrrad durch die Wellen und bekamen nasse Hosen.
Einige Kinder zogen ihre Schuhe und Strümpfe aus und liefen durch das Nass.
Ich war auch kurz davor es mal zu versuchen, war dann zu faul und bequem mit kalten Füßen nach Hause zu laufen.:-)

Mit 53.3 Liter pro Quadratmeter war der 11.8. 2017 der regenreichste Tag in diesem Jahr.

Weniger Spaß hatten sicher einige Bauern, Kleingärtner und auch viele andere Bewohner mit Gärten. Diese werden ein paar Tage warten müssen, bis das Wasser versickert und abgeflossen ist, um die Schäden zu beheben.

Manche Ernte ist hin, zumal das Wetter für die heimische Wirtschaft wenig optimal war und ist. Erst war es lange sehr trocken und durch Hagel und den starken Regen ist vor allem in Hessen mit Verlusten zu rechnen. „Das wird bundesweit gesehen keine Superernte”, sagte auch der Präsident des Hessischen Bauernverbandes, Karsten Schmal, am Donnerstag in Friedrichsdorf.

2
 
 
 
 
 
 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

IRONMAN-Kopenhagen 2017- Wind und Regen
Der Kurs des IM führte an vielen historischen Sehenswürdigkeiten der...
Hochwasser - fast idyllisch
Hochwasser zwischen Heuchelheim und Allendorf
Hier einige Fotos von dem Hochwasser zwischen Heuchelheim und Allendorf.
Oder Wasserstraßen sind für alle da.
Seegang gut und Seefahrt möglich
Kostenlose Unterbodenwäsche...
Sonntagspaziergang durch die aufgeweichte Lahnaue
Nachdem es seit langem wieder einmal zu Überschwemmungen in der...
Hochwasser in den Lahnwiesen
Nach den ergiebigen Schneefällen vom Sonntag mit anschließendem...

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
26.449
Peter Herold aus Gießen schrieb am 12.08.2017 um 20:54 Uhr
Es gießt in Gießen :-)
Peter Baier
9.699
Peter Baier aus Gießen schrieb am 12.08.2017 um 21:02 Uhr
Zu Bild 1: Ich kann mich nicht daran erinnern wann das Wasser bei der Brücke so hoch stand.
Was für ein Glück das die Stadt den Ex "Amphibienteich" zu einer Flutmulde umbenannt hat.
Womöglich hätte hier das Wasser ein Meter höher stehen können.
Wenn ich mir den Wasserstand der Wieseck ansehe hoffe ich das der Schwanenteich nicht überläuft.
Morgen gehe ich auch mal in die Wieseckaue.
Ingrid Wittich
20.006
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 12.08.2017 um 21:58 Uhr
Ab morgen soll es besser werden. Fragt sich nur, wie lange.
Friedel Steinmueller
3.223
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 12.08.2017 um 22:05 Uhr
Das war wirklich schon ein extremes Ereignis. Denn diesmal waren es nicht die lokalen Unwetter, sondern ein ausgedehnter Starkregen. In ganz Nord - und Mittelhessen goss es sehr verbreitet mehr als 50 mm.
Ich habe hier in Heuchelheim seit Donnerstag insgesamt 67,5 mm aus dem Regenmesser heraus geholt.
Das war noch mehr als beim letzten großen Regen vom 24. auf den 25. Juli. Da waren es 50,3 mm. Hochwasser blieb da noch weitgehend aus, da das Erdreich diese Wassermassen wie ein Schwamm aufsog.
Das Wetter wird besser. Aber wohl nur für kurze Momente.
Am Dienstag soll es richtig heiß werden. Aber dann kommt bestimmt wieder Getöse in Form neuer Gewitter und Regenfälle.
Nicole Freeman
8.763
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 13.08.2017 um 07:06 Uhr
dienstag muss gut werden, ( Kindergeburtstag) und am donnerstag darf der donner bitte auch ausbleiben ;-)
Peter Herold
26.449
Peter Herold aus Gießen schrieb am 13.08.2017 um 10:49 Uhr
Die Hoffnung stirbt zuletzt. Halte dir die Daumen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Martina Lennartz

von:  Martina Lennartz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Martina Lennartz
5.123
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kathedrale in Asmara
Die Aussage "In Eritrea werden Christen verfolgt" ist falsch!
Der Theologe Prof C. Sauer, der erste Professor für Religionsfreiheit...
Veranstaltungsreihe Berufsverbote- damals und heute
Überwachung und politische Repression heute Ist die Überwachung...

Weitere Beiträge aus der Region

Vollsperrung Zufahrt in die Frankfurter Straße stadtauswärts
Ab Donnerstagmorgen, den 18. Januar 2018 um 8 Uhr wird die Zufahrt in...
Kein Palmöl in den Tank (Quelle: DUH / Holzmann)
Regenwald gehört nicht in den Tank
EU-Parlament stimmt über Beimischungsregel in Kraftstoffen...
Freunde und Förderer der Pfarrei St. Thomas Morus Gießen e.V. - www.morusfreunde.de
"Ein Klavier, ein Klavier!" Feierliche Einweihung des restaurierten Klaviers der St. Thomas Morus Gemeinde am 24. Januar 2018
Der Pfarrsaal der Pfarrei St. Thomas Morus ist um eine Attraktion...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.