Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Verkehrsschild Nr.22 sehe ich heute zum ersten Mal

Gießen | Wer kennt es und kann es erklären??

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Geographisches Rätsel für einen grauen November-Sonntag
Welche und wie viele deutsche Städte erkennen Sie?
Kleines Rätsel für einen verregneten Samstag
Ich mag Fernsehserien. Ihr auch? Dann wisst ihr ja auch welche! Und...
...nicht nur. Es ist das offizielle Verkehrszeichen für Fahrverbot von Kraftfahrzeugen aller Art in Österreich.
Fahrverbot für Oldtimer...

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
10.531
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 29.07.2017 um 17:26 Uhr
Hoch- bzw. Überklettern von was auch immer verboten?
Annick Sommer
4.018
Annick Sommer aus Linden schrieb am 29.07.2017 um 17:31 Uhr
Soll das ein Gelände bzw. eine Brüstung darstellen, welche(s) man lieber nicht zu stark belasten sollte?
Meine nüchterne Interpretation: "Andrücken der Gitter-Brüstung verboten!"
Peter Herold
26.770
Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.07.2017 um 18:19 Uhr
Durchgang verboten ?
Kurt Wirth
1.463
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 29.07.2017 um 20:26 Uhr
Wer hier weiter geht, steht mit einem Bein im Gefängnis.
Bernd Zeun
10.531
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 30.07.2017 um 06:43 Uhr
Das Foto ist doch sicher auch auf der Fähre gemacht und hinter der Absperrung ist dann vielleicht ein ungesicherter Rost, den man nicht betreten soll? Schöner Einfall, Herr Wirth, wenn die Aufnahme aus Nord-Korea wäre, könnte es stimmen :-)
Martina Lennartz
5.346
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 30.07.2017 um 09:12 Uhr
Richtig, Bernd. Das Foto ist auch der Fähre gemacht und meinte, dass das Beklettern der Brüstung verboten ist. Annick Sommer- zu starkes Anlehnen wäre nachhaltig für den Anlehner nachhaltig auch bestimmt schmerzhaft.
Kurt, sehr witzig.
Martina Lennartz
5.346
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 30.07.2017 um 10:24 Uhr
- 1x nachhaltig zu viel am Ende des Satzes.
Peter Herold
26.770
Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.07.2017 um 11:04 Uhr
-;) unterstreicht die NACHHALTIGKEIT .
Martina Lennartz
5.346
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 30.07.2017 um 14:12 Uhr
Bei diesem Wort denke ich leider oft an was ganz anderes. An versprochene NACHHALTIGKEIT.
Peter Herold
26.770
Peter Herold aus Gießen schrieb am 31.07.2017 um 09:48 Uhr
Das müsstest du, da in der Politik tätig, doch verstehen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Martina Lennartz

von:  Martina Lennartz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Martina Lennartz
5.346
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Großer Andrang beim Musikabend an der Brüder-Grimm-Schule
Mittlerweile gehört der an der Brüder-Grimm-Schule alljährlich...
Europäischer Widerstandskampf gegen den Nazismus
Diese Ausstellung wurde am 15.5.2018 von Dr. Ulrich Schneider...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 51
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
13. Direktvermarkter-Treff in Ettingshausen
Der Direktvermarkter-Treff am 31. Mai (Fronleichnam) ist bereits zum...
Na, könnt ihr euch das Einhorn auf der Lichtung vorstellen?
Wanderer kommst du an dieses Steinkreuz, so verweile hier in stillem Gedenken....Schau auf die Wälder ringsum. Sie schweigen....
Kinzenbach, Sternschanze, Königsstuhl, Frauenkreuz, ...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Freitag, 25.05.2018, 20:00 Uhr „Mala Isbuschka“ in der Vitos-Kapelle
Die instrumentale Folkloreband „Mala Isbuschka“ sieht ihre...
Demokratie in Europa: Freiheit und Verantwortung
Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt besucht heimische Schulen im...
Die letzten Blüten von diesem Flieder wurden da noch genutzt!
Ein Schönwetter-Falter ist er, der Schwalbenschwanz!
In diesem Frühjahr, bei diesen warmen Temperaturen, waren sie schon...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.