Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Führung im Kloster Altenberg

Gießen | Sie möchten erfahren, was es mit dem Kloster im Laufe seiner Geschichte auf sich hatte, seine geheimen Winkel erforschen und sich das Leben der Klosterbewohner ein wenig vorstellen können? Dann lohnt sich eine Klosterführung im Kloster Altenberg mit Herrn Bruno Christe. Ob Kaiser, Geistliche oder weltliche Fürsten und Grafen aus der Umgebung – alle haben ihre Spuren auf dem Altenberg hinterlassen.
Das Kloster Altenberg ist ein ehemaliges Prämonstratenserinnenkloster. Es liegt zwischen Wetzlar und Solms-Oberbiel auf dem Michaelsberg oberhalb der Lahn.
Viele Mitglieder der adligen Familien aus dem Umland, wie dem Haus Nassau und dem Haus Solms, traten in das Kloster ein. Im Jahr 1248 wurde Gertrud, die Tochter der heiligen Elisabeth von Thüringen, die dritte Meisterin des Ordenskonvents; sie nahm dieses Amt 49 Jahre lang wahr. Unter Gertrud erlebte das Kloster einen Aufschwung. Die Klosterkirche wurde zwischen 1260 und 1270 erbaut. In der Klosterkirche gibt es heutzutage die Möglichkeit, sich standesamtlich und kirchlich trauen zu lassen. Regelmäßig kann man dort auch Orgelkonzerte besuchen.
Im Sommer finden die Führungen an jedem 1. und 3. Sonntag im Monat um 15.00 Uhr statt (im Winter an jedem 1. Sonntag) und sie dauern etwa eine Stunde. In der Klosterschänke kann man anschließend noch bei einem leckeren Stück Kuchen oder einer Tasse Kaffee den Nachmittag in der reizvollen Umgebung ausklingen lassen.


Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Thekla Schulz-Nigmann

von:  Thekla Schulz-Nigmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Thekla Schulz-Nigmann
1.123
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Oldtimer und Youngtimer glänzen in der Sonne um die Wette
Bei perfektem Oldtimer-Wetter fand die AutoClassic in Limburg statt....
Die „Alte Kirche“ Watzenborn-Steinberg – ein hessisches Kulturdenkmal
Das älteste Gebäude in Pohlheim Watzenborn-Steinberg war baufällig...

Weitere Beiträge aus der Region

Stephanie Orlik von den Stadtwerken Gießen überreichte die Bälle und Tornetze an die Vertreter von Teutonia Krofdorf-Gleiberg
Material für den Radball-Nachwuchs
Mit ihrem Sponsoringkonzept „Spiel’ Dein Spiel“ engagieren sich die...
Das Pharmaserv-Team baut für das Halbfinal-Heimspiel auf die Unterstützung seiner Anhänger. Foto: Melanie Weiershäuser
Playoffs: Freitag Halbfinal-Heimspiel
Nur gute Gedanken Planet-Photo-DBBL: Playoff-Halbfinale, Spiel 2:...
Die neue Broschüre „Klima schützen – Zukunft gestalten“ mit den wesentlichen Inhalte des Masterplans steht jetzt zum Download zur Verfügung.
Österreichisches Konzept für Speiseöl-Verwertung beeindruckt Klimaschutz- und Energiebeirat
Alltag in vielen Küchen: Speiseöl und Bratfett wird über den Abfluss...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.