Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Gefälschte Mail kursiert - angeblich vom Landkreis

Der Landkreis Gießen warnt vor gefälschten Mails mit dem Absender „Landkeis Abt 43.1“ und dem Betreff „Ihre Bewerbung als Testhaushalt“. Bild: Landkreis Gießen
Der Landkreis Gießen warnt vor gefälschten Mails mit dem Absender „Landkeis Abt 43.1“ und dem Betreff „Ihre Bewerbung als Testhaushalt“. Bild: Landkreis Gießen
Gießen | Eine offensichtlich gefälschte Mail kursiert derzeit im Gießener Land. Als Absender wird „Landkeis Abt 43.1“ angegeben. Unter dem Betreff „Ihre Bewerbung als Testhaushalt“ wird versucht, Bürgerinnen und Bürger zu erreichen, die eine Heizung haben, die älter als fünf Jahre ist. „Der Landkreis Gießen hat weder eine Abteilung 43.1., noch verschicken wir solche Mails“, betont Landrätin Anita Schneider in einer Pressemitteilung, in der sie vor der Mail warnt.

Im Wortlaut steht in der Nachricht: „Guten Tag Kundennr. AB-410584, wir suchen aktuell noch 14 Haushalte mit einer alten Heizung ( älter als 5 Jahre ).“ Diese werde „zu Nulltarif saniert“ und zusätzlich sei eine Förderung in Form von Bargeld erhältlich. Weiter heißt es: „Selbstverständlich erfolgt die Sanierung nach neusten ökologischen Standart, zusätzlich sparen Sie Energiekosten ein. Informieren Sie sich jetzt unverbindlich und kostenlos.“

Unterzeichnet ist die Mail mit „Mit freundlichen Grüßen aus Ihrem Landkreis“ und dem Namen Helmut Becker. Als Adresse für eine Rückmail ist „antwort@btroxx24.com“ angegeben. „Auf keinen Fall antworten und die Mail löschen oder, falls möglich, die Mail auch dem Anbieter als Spam melden“, rät Landrätin Schneider.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Landrätin Anita Schneider (2.v.r.) bei der Podiumsdiskussion der Nassauischen Heimstätte auf der EXPO REAL in München. Bild: Tilman Lochmüller / Regionalmanagement Mittelhessen
„Hoffnungsträger Ländlicher Raum“
„Ist der ländliche Raum Hoffnungsträger?“, dies war die die zentrale...
Ehrung der Ehrenamtlichen aus den Städten und Gemeinden des Landkreises Gießen. Bild: Landkreis Gießen
208 Ehrenamtliche erhalten Ehrenamtscard im Kloster Arnsburg - Landrätin dankt für freiwilliges Engagement
„Heute sagen wir Danke für Ihr großes ehrenamtliches Engagement“,...
Kreisfinanzen weiter auf Konsolidierungskurs
„Die erste Hälfte des Haushaltsjahres 2017 lässt hoffen, dass sich...
Beim Sommerfest des Pflegekinderdienstes brachte Clownin Gina Ginelli groß und klein zum Lachen
„Ein gelungenes Fest“
„Seit Jahren leisten Sie als engagierte Pflegeeltern einen...
Ingo Schmalz (2.v.r.) zeigt (v.l.) Dezernent Hans-Peter Stock, Amtstierärztin Dr. Stefanie Graff und Tiergesundheitsaufseher Karlheinz Hahn eines seiner Hühnermobile. Bild: Landkreis Gießen
Auf Hofbesuch zur Tierseuchenkontrolle mit den Tierärzten und Tiergesundheitsaufsehern des Veterinäramts
„Das sind ja fast so viele Papiere wie Tiere“, scherzt der zuständige...
Ab 2. August ist das Schadstoffmobil in Stadt und Landkreis Gießen unterwegs. Bild: Landkreis Gießen
Schadstoffmobil demnächst wieder in Stadt und Landkreis Gießen unterwegs
„Das Schadstoffmobil ist wieder unterwegs. Es wird in jedem Ort im...
„Eine Stütze der Verwaltung“
„Mit ihrem Engagement und Know-how sind Sie eine wichtige Stütze der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
8.765
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
„Wer entscheidet für mich, wenn ich es selbst nicht mehr kann?“ – Betreuungsbehörde des Landkreises Gießen bietet Schulung zu Vorsorgemöglichkeiten an
Die Frage „Wer entscheidet für mich, wenn ich es selbst nicht mehr...
Medienerziehung im digitalen Zeitalter - Fortbildung für Eltern und Fachkräfte am 17. Februar
Kinder und Jugendliche wachsen in komplexen Medienwelten auf. 95...

Weitere Beiträge aus der Region

(Im Bild von rechts: Helmut Appel; Frau Schumacher vom REWE-Team, Jugendleiter  Bernd Jedlitschka und die Bambini-Trainerin Melanie Kern)
Blau-Weiß-Jugendliche freuen sich über Rot-Weiße Nikolaus-Aktion
Wie schon in den vergangenen Jahren so kam auch dieses Jahr der...
„Wer entscheidet für mich, wenn ich es selbst nicht mehr kann?“ – Betreuungsbehörde des Landkreises Gießen bietet Schulung zu Vorsorgemöglichkeiten an
Die Frage „Wer entscheidet für mich, wenn ich es selbst nicht mehr...
Medienerziehung im digitalen Zeitalter - Fortbildung für Eltern und Fachkräfte am 17. Februar
Kinder und Jugendliche wachsen in komplexen Medienwelten auf. 95...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.