Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Ab ins Ausland?“ Thema im abi-Chat

Gießen | Zuhause ist’s am schönsten? Von wegen! Viele Abiturienten und Studierende zieht es in die Ferne. Egal, ob für ein Auslandssemester, als Au-pair oder im Rahmen von Work & Travel. Welche Möglichkeiten es gibt und was dabei beachtet werden muss, beantworten die Expertinnen und Experten beim nächsten abi>> Chat am 21. Juni. Von 16 bis 17.30 Uhr lautet das Thema „Ab ins Ausland?“.

Interessierte loggen sich ab 16 Uhr ein unter http://chat.abi.de und stellen ihre Fragen direkt im Chatraum. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wer zum angegebenen Termin keine Zeit hat, kann seine Fragen auch gerne vorab an die abi>> Redaktion richten (abi-redaktion@meramo.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat im abi>> Portal veröffentlicht wird.

Zusatzinfos
Gründe für einen Auslandstrip gibt es viele. Wer die heimischen Gefilde für ein paar Monate verlässt, lernt unter anderem fremde Länder kennen, erweitert seinen Wortschatz sowie Horizont und schließt neue Freundschaften. Darüber hinaus können sich Auslandssemester und Co. positiv auf den Lebenslauf auswirken und Pluspunkte im späteren Arbeitsleben bringen.

Mehr über...
Von Erasmus+ bis Work & Travel

Das hängt natürlich auch von der Art des Auslandsaufenthalts ab. Während manch Abenteuerlustige auf eigene Faust die Welt bereisen, entscheiden sich andere für ein organisiertes Programm. Dazu zählt etwa Erasmus+, ein Angebot der Europäischen Union für Studierende, Auszubildende und Schüler. Aber auch zahlreiche Freiwilligendienste, Au-Pair-Vermittlungen und „Work & Travel“-Dienste ermöglichen es, der Heimat einige Zeit lang den Rücken zu kehren. Manch einer sucht sein Glück gar dauerhaft im Ausland. Sei es, um dort ein komplettes Studium zu absolvieren oder einer Erwerbstätigkeit nachzugehen.

Perfekte Planung mit Expertenrat

Unabhängig von den Beweggründen und verschiedenen Programmen sollte ein Auslandsaufenthalt stets gut geplant sein. Wie das gelingt und was dabei beachtet werden muss, klärt der nächste abi>> Chat am 21. Juni. Von 16 bis 17.30 Uhr beantworten die Expertinnen und Experten Fragen wie: Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Auslandstrip? Welche Chancen und Risiken bestehen? Welche Angebote gibt es? Und wie läuft die Bewerbung ab? Mit von der Partie sind diesmal Annegret Baumeister-Bruns (Agentur für Arbeit Köln), Constanze Mittag (Uni Konstanz), Luisa Naujoks (Bloggerin und Autorin), Markus Symmank (DAAD) und Steffen Stürznickel (Projekt weltwärts). Außerdem chattet die abi>> Redaktion mit.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

v.l. Helga Fuchs und Christine Schramm-Spehrer
Telefonaktion „Frauen haben es drauf“
• Arbeitsagentur Gießen bietet Telefonaktion am 21. Februar von 10-15...
Über den Erfolg von Annika Ropella (2.v.l.) und Sonja Wyschkowski (5.v.l.) freuten sich auch (v.l.) Ausbildungsleiterin Beate Böhm, Landrätin Anita Schneider, Fachdienstleiter Thomas Knoblauch und Monika Ziemer vom Personalrat. Bild: Landkreis Gießen
Zwei Auszubildende der Kreisverwaltung schließen Ausbildung bereits nach 18 Monaten mit hervorragenden Ergebnissen ab
„Wir lieben Herausforderungen“, sagten Annika Ropella und Sonja...
Für Frauen, die noch etwas vorhaben –Durch Veranstaltungsreihe zur Bewerbung
„Erfolgreich im Bewerbungsgespräch - Die Schokoladenseite zeigen“...
Die „Soundscapes“ und „Konfis“ im Konzert. Vor von links vorne links am Keyboard, Silas Lehrmund und mit Gitarre Peter Damm (musikalischer Leiter)
Popcorn zum Finale von Chor- und Orgelkonzert
„Popcorn“ zum Konzert Finale, gab‘s tatsächlich am Samstagabend in...
Mit einer Rekordbeteiligung beim Neujahrsempfang startete der Gewerbeverein Biebertal in einen neuen Abschnitt.
Zum Neujahr Kontakte enger knüpfen: Gemeinsam entdecken Gewerbetreibende die Welt der Stoffe und Garne
Für den Gewerbeverein Biebertal begann das Jahr 2017...
Hochgraduierte Karate-Meister zu Gast in Lich
Der neunte Dan ist im deutschen Karate-Verband die höchste...
Arbeitsmarktbüro wird zum Kompetenzzentrum für Flucht und Integration
Vor gut einem Jahr wurde das Arbeitsmarktbüro für Flüchtlinge und...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

von:  Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

offline
Interessensgebiet: Gießen
169
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unbesetzte Lehrstellen im Landkreis Gießen
Jugendliche, die in diesem Jahr eine Ausbildung beginnen möchten und...
Start in eine Ausbildung noch möglich
"Die Chance auf einen Ausbildungsplatz, gibt es auch zum jetzigen...

Weitere Beiträge aus der Region

Schulljahresausklang im Zentrum „ Integration, Bildung, Sozial, Kultur" e.V. in Gießen
Die abwechslungsreiche und gelungene musikalische Vorstellung "Junge...
Von Afrika bis China – in der Projektwoche einmal um die Welt
Bei sommerlichem Wetter versammelten sich die Schülerinnen und...
Die Feuerwehr Rabenau-Geilshausen feiert ihr 75. Jubiläum
Am Wochenende feierte die Feuerwehr Rabenau-Geilshausen ihr 75....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.