Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Start in eine Ausbildung noch möglich

Gießen | "Die Chance auf einen Ausbildungsplatz, gibt es auch zum jetzigen Zeitpunkt noch", weiß Viktor Reider, Teamleiter Berufsberatung der Arbeitsagentur Gießen. Im Interview erklärt er, was zu tun ist, um jetzt noch einen Ausbildungsvertrag zu ergattern

Wann sollte man generell mit der Suche nach einem Ausbildungsplatz beginnen?
Viktor Reider: Die Suche sollte grundsätzlich gegen Ende des vorletzten Schuljahres beginnen. Je nach Berufsbereich oder Branche, beispielsweise bei kaufmännisch-verwaltenden Berufen oder im Industriebereich, sollte man bereits früher anfangen.

Wenn Jugendliche diesen Zeitpunkt versäumt haben, ist dann für dieses Jahr „der Zug abgefahren“?
Viktor Reider: Nein. Bei der Arbeitsagentur gibt es noch immer freie Stellen und das durchaus auch bei lukrativen Unternehmen.

Warum gibt es jetzt noch unbesetzte Ausbildungsstellen?
Viktor Reider: Manch Jugendlicher sagt bei mehreren Arbeitgebern zu, sucht sich den für ihn besten aus und sagt den anderen ab. Dadurch sind auch kurz vor Ausbildungsbeginn attraktive Ausbildungsstellen noch, oder besser gesagt wieder, zu besetzten. Darüber hinaus
Mehr über...
entscheidet sich manch kleinerer Handwerksbetrieb erst nach den Abschlussprüfungen, die im Frühsommer stattfinden, ob sie neue Auszubildende einstellen. Besteht der/die Auszubildende/r die Prüfung nicht, muss diese/r mindestens ein halbes Jahr weiterbeschäftigt werden. Da halten sich die Betriebe lieber zurück. Diese Ausbildungsstellen kommen erst spät, oftmals nach Schuljahresende auf den Markt. Es lohnt sich also, jetzt noch zu suchen.

Wer kann bei der Suche nach freien Ausbildungsplätzen helfen?
Viktor Reider: Die erste Anlaufstelle ist die Berufsberatung der örtlichen Agentur für Arbeit. Diese bietet neben der Ausbildungsvermittlung auch eine individuelle Beratung und die Übernahme der Bewerbungskosten und Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen. Weiterhin kann auch die Industrie-, Handels- und Handwerkskammern aufgesucht werden. Zusätzlich sollten die Jugendlichen in der Jobbörse, in den Online-Lehrstellenbörsen der Kammern oder in den Bewerbungsportalen großer Unternehmen suchen. In diesem Zusammenhang möchte ich auf unsere Vermittlungsaktion „Endspurt Ausbildung“ aufmerksam machen. Hier möchten wir alle Jugendlichen erreichen, die noch auf der Suche nach einer Stelle sind. Sie findet am 28. Juni von 13 bis 16.00 Uhr in der Arbeitsagentur Gießen und in den Geschäftsstellen in Lauterbach, Friedberg und Büdingen statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, lediglich das Mitbringen von Bewerbungsunterlagen ist gewünscht.

Viktor Reider, Teamleiter der Berufsberatung bei der Arbeitsagentur Gießen
Viktor Reider, Teamleiter der Berufsberatung bei der Arbeitsagentur Gießen
Was wird bei dieser Veranstaltung angeboten?
Kurzgespräche mit Berufsberatern, ein Bewerbungsmappen-Check und die noch zu besetzenden Ausbildungsstellen werden ausgehängt. Gerne können auch Eltern oder Freunde mit zu der Veranstaltung kommen.

Wie viele unbesetzte Ausbildungsstellen gibt es noch?
Derzeit sind bei der Arbeitsagentur im Landkreis Gießen rund 650, in der Wetterau 700 und im Vogelsbergkreis 320 Stellen noch unbesetzt.

Wie erhöhen die Jugendlichen ihre Chancen, jetzt noch genommen zu werden?
Viktor Reider: Ein guter Tipp ist, bei der Bewerbung den persönlichen Kontakt zum Arbeitgeber zu suchen. Also anrufen und ggf. sogar persönlich vorsprechen. Die Jugendlichen müssen aktiv werden und zeigen, dass sie Interesse haben. Dann hat man auch spät noch eine Chance.

 
Viktor Reider, Teamleiter der Berufsberatung bei der Arbeitsagentur Gießen
Viktor Reider,... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Unter anderem auf dem Bild zu sehen sind Jobcenter-Geschäftsführerin Monika Kessler (3.v.r.), Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald (4.v.r.), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen (5.v.r.) sowie proLiLo-Geschäftsführer Swen Groß (4.v.r.).
„Wir freuen uns auf einen guten Umgang miteinander“ - Inklusionsfirma proLiLo Gastrowelt gGmbH übernimmt Jobcenter-Kantine
Rund ein halbes Jahr mussten sich die 275 Mitarbeiterinnen des...
Das erfolgreiche Licher Team am Samstag
1 x Gold, 3 x Silber und 9 x Bronze bei Landesmeisterschaften
Am vergangenen Wochenende trat das Karate Dojo Lich mit 12 Startern...
Musikalische Ausbildung während der Corona-Krise
Ein musikalisches Hallo in die Runde, "Not macht...
Arbeitsagenturen und Jobcenter für den Publikumsverkehr geschlossen
Die Arbeitsagenturen und Jobcenter (gemeinsame Einrichtungen)...
Spendenübergabe an Weihnachten (re. Lena Sommer)
Vor vier Wochen war auch das vorbei ...
Corona dominierte über Nacht auch dieses Hilfsprojekt! Als Anfang...
Veranstaltung für Arbeitgeber: WissensKantine zum Thema Kurzarbeit und Qualifizierung
Durch saisonale Schwankungen aber auch die Auswirkungen des...
Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

von:  Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

offline
Interessensgebiet: Gießen
Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul
1.102
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kurzarbeit: Was bedeutet das für die Neueinstellungen und Übernahme von Azubis?
Viele Betriebe befürchten, aufgrund beantragter Kurzarbeit, keine...
Leichter saisonbedingter Anstieg der Arbeitslosigkeit
Im Juli waren im Bezirk der Arbeitsagentur Gießen 20150 Menschen...

Weitere Beiträge aus der Region

Buchtipp: Der Mörder und das Mädchen – Sofie Sarenbrant
Inhalt: „Sofie Sarenbrant ist die aufregendste neue Krimiautorin in...
Der Hongkong-Chinese, der ein Ami war
Mit dem »demokratischen Protest« in Hongkong ist es so eine Sache....
Elf neue Gesichter: Auch in diesem Jahr ermöglichen die Stadtwerke Gießen wieder jungen Menschen einen optimalen Start ins Berufsleben.
Elf künftige Fachkräfte
Bei den Stadtwerken Gießen haben elf junge Menschen eine Ausbildung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.