Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Schülerkiosk „Fresh Snackz“ spendet an die Tafel Gießen

von Hans Pfaffam 13.06.2017782 mal gelesen4 Kommentare
Schülerinnen und Schüler des Arbeitslehre-Kurses der Klasse 9/10b der Sophie-Scholl-Schule Gießen mit ihrer Lehrerin Petra Zimmermann (6. v.l.) übergeben eine Spende über 250 Euro an Anna Conrad (l.) von der Tafel Gießen.
Schülerinnen und Schüler des Arbeitslehre-Kurses der Klasse 9/10b der Sophie-Scholl-Schule Gießen mit ihrer Lehrerin Petra Zimmermann (6. v.l.) übergeben eine Spende über 250 Euro an Anna Conrad (l.) von der Tafel Gießen.
Gießen | Schülerinnen und Schüler des Arbeitslehre-Kurses der Klasse 9/10b der Sophie-Scholl-Schule Gießen spendeten 250 Euro an die Tafel. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Petra Zimmermann übergaben sie den Betrag an Anna Conrad, Koordinatorin bei der Tafel Gießen, die sich bei den Jugendlichen herzlich für diese besondere Spende bedankte. Denn 150 Euro des Spendenbetrags stammen aus dem Gewinn einer Nikolaus-Grußaktion des Schülerkiosks „Fresh Snackz“ an der Sophie-Scholl-Schule. Außerdem wurden anlässlich eines Tags der offenen Tür frische Waffeln gebacken und verkauft. Die Schule rundete den Betrag auf 250 Euro auf.

Den Schülerkiosk hatten die Jugendlichen nach eingehender Vorbereitung im April vergangenen Jahres eröffnet. Auf diese Weise wollen sie Erfahrungen in den Bereichen Einkauf, Vertrieb und Verkauf sammeln und etwas Orientierung für das Leben im Beruf bekommen. Zuerst wurde eine geeignete Geschäftsform gesucht und eine Schülerfirma gegründet. Jeder Schüler erhielt seine eigene Aufgabe in der Firma, zum Beispiel Buchhaltung, Marketing oder Geschäftsführung. Im Kiosk arbeiten alle täglich – außer dienstags – in festgelegten Schichten. Hier bieten die „Jungunternehmer“ allen Mitschülern ein vielfältiges Sortiment an Snacks und Getränken. Darunter finden sich auch Fairtrade-Artikel, gluten- und laktosefreie Produkte. Passend zur Weihnachtszeit wurde eine Nikolaus-Grußaktion veranstaltet, bei der Schoko-Nikoläuse mit Grußkarten verkauft wurden. Mit diesen konnte man Freunde und Mitschüler überraschen.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hessens Sozialminister Stefan Grüttner (3.v.r.), Tafel-Chef Holger Claes (4.vl.), die Referatsleiterin im Sozialministerium Maja Weise-Georg (2.v.l.) und die Tafel-Koordinatorin Anna Conrad (2.v.r.) mit ehrenamtlichen Mitarbeitern der Tafel
Sozialminister Stefan Grüttner würdigt Arbeit der Tafel Gießen
Der Hessische Minister für Soziales und Integration, Stefan Grüttner,...
Cuba no está sola- Cuba ist nicht allein
Die Vernissage am 13.4.2018 im Bistro „Da Vinci“ in der Gießener...
v.l. Wolfgang Faber, Dorothea Faber, Eva-Maria Sarnowski, Ulrich Voigt und Heribert Ohlig nehmen die Spende des Fördervereins in Höhe von 350 € für die Flüchtlingshilfe Gießen Ost durch den Vorsitzenden Jakob Handrack und Sabine Streit dankend an.
Förderverein St. Thomas Morus spendet zugunsten der Flüchtlingshilfe Gießen Ost
Ein erfolgreiches Projekt wie Kirche im 21. Jahrhundert funktionieren...
Spendenübergabe an PalliativPro - Dank an Sponsoren, Gäste und an ehrenamtliche Helfer
Langgöns (ikr). Die stolze Summe von exakt 6.426,71 Euro an Einnahmen...
Im Bild von links: Marlies Wallbott (Initiatorin) Frank Dönges (MA Bahnhofsmission) Sigrid Herrlich (Jahrgangsvorsitzende)
Fünfziger Damen mit gutem Herz
Die Frauen der Fünfziger Vereinigung 1946/1996 zeigten ihre...
Erwin Kuhn (M.) nimmt den Spendenscheck der Gießener Sparkassen-Senioren von Erwin Schmucker, Angelika Wagner, Gerhard Paul und Doris Ihle (von links) entgegen.
Sparkassen-Senioren spenden 1.100 Euro an den Hospiz-Verein Gießen
Mit einer Spende von 1.100 Euro unterstützen die Gießener...
Online-Auktion seltener Werke von Jo Niemeyer zu Gunsten von NETZ e.V.
Bis zum Freitag, 18. Mai, werden 35 handsignierte Werke des Künstlers...

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.145
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 13.06.2017 um 19:34 Uhr
"Diese Jugend von heute" - starke Leistung!
Euer Verdienst sind berechtigte Huldigungen, auch von mir.
PS: Schöne Sommerferien!
Florian Schmidt
4.450
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 13.06.2017 um 22:18 Uhr
Wieso schreiben die Jugendlichen nicht einmal einen Brief an ihren Bundestagsabgeordneten und fragen warum wir in einem so reichen Land wie Deutschland überhaupt noch die Tafeln nötig haben?
Stefan Walther
4.318
Stefan Walther aus Linden schrieb am 13.06.2017 um 22:59 Uhr
Gute Frage Herr Schmidt! Vielleicht sollen sich die Schülerinnen und Schüer schon auf das Leben als spätere "Jungunternehmer" vorbereiten: wir machen den Profit, den anderen geben wir - werbewirksam - ein paar Almosen.

Kein Vorwurf an die Schülerinnen und Schüler, die haben es mit Sicherheit ehrlich gut gemeint... aber sie sollten schon wissen, dass die Tafeln in erster Linie Armut verwalten und dass es eine Ungeheuerlichkeit ist, dass es überhaupt so etwas wie Tafeln gibt / geben muss.
Florian Schmidt
4.450
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 13.06.2017 um 23:05 Uhr
Ich wollte auch in keiner Weise die Aktion der Schüler/innen kritisieren. Aber Engagement kann vielseitig sein.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hans Pfaff

von:  Hans Pfaff

offline
Interessensgebiet: Gießen
Hans Pfaff
218
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
(v.l.): Das Drehorgel-Duo Rita und Rolf Mattern, die Sparkassen-Senioren Franz Kuchar. Gerhard Paul, Angelika Wagner und Gerhard Dreher mit den Vertretern des Bürgervereins Roland Kauer, Alfred Zecher und Gunter Weckmann.
Sparkassen-Senioren spenden 850 Euro an den Bürgerverein Oppenrod
Über eine Spende der Gießener Sparkassen-Senioren in Höhe von 850...
Erwin Kuhn (M.) nimmt den Spendenscheck der Gießener Sparkassen-Senioren von Erwin Schmucker, Angelika Wagner, Gerhard Paul und Doris Ihle (von links) entgegen.
Sparkassen-Senioren spenden 1.100 Euro an den Hospiz-Verein Gießen
Mit einer Spende von 1.100 Euro unterstützen die Gießener...

Weitere Beiträge aus der Region

Der männliche Hausrotschwanz mit Futter im Schnabel
Der Hausrotschwanz ist in unseren Gärten aktiv
Ein Wildvogel der in den Gärten eine gute Population erreicht,...
besetztes Haus Ostanlage/Ecke Moltkestraße
Hausbesetzung in Gießen: Signal gegen Wohnungsnot
Am 13. Juli wurde das Haus in der Ostanlage 29/31 im Anschluss an...
Kalter Krieg 2.0
Die Bundesrepublik Deutschland braucht dringend eine wache...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.