Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Welcome back, Paige! Servus Jules!

Paige Bradley (links) kehrt zur neuen Saison zum BC zurück, Julia Köppl nicht.
Paige Bradley (links) kehrt zur neuen Saison zum BC zurück, Julia Köppl nicht.
Gießen | Aufbauspielerin Paige Bradley bleibt beim BC Marburg. Dagegen verlässt Julia Köppl nach drei Jahren das Pharmaserv-Team.

Die 23-jährige Bradley geht im Herbst in ihre zweite Saison für Hessens einzigen Erstligisten im Damen-Basketball. Die US-Amerikanerin stand in der abgelaufenen Saison im Schnitt 24,5 Minuten lang auf dem Feld. Dabei sammelte sie 3,7 Punkte und 2,1 Korbvorlagen.

Paige Bradley: „Ich freue mich sehr, nach Marburg zurückzukehren. Ich hoffe, dass wir einen Großteil der Mannschaft wieder zusammenbringen, denn wir hatten eine gute Team-Chemie aufgebaut und es würde uns noch stärker machen. Mein Ziel für die nächste Saison ist, das Pokalfinale zu erreichen und in der Liga den diesjährigen Erfolg zu wiederholen – doch am liebsten mit Gold statt Bronze.“

Trainer Patrick Unger: „Es freut uns, dass Paige ein weiteres Jahr für uns spielt. Sie passt auch menschlich gut ins Team. Als Neuling musste sie sich zu Beginn erst an die Liga gewöhnen, dazu kam die Umstellung von der Schützin zur Passgeberin. Vor allem in der Verteidigung hat sich Paige stetig verbessert, was uns als defensiv orientierter Mannschaft geholfen hat. Dazu hat sie in der Offensive Raum für Finja Schaake und Katie Yohn geschaffen. In der nächsten Saison soll Paige auch im Angriff noch aggressiver spielen.“

Wohin es Julia Köppl zieht, will sie noch nicht verraten, „aber mit Basketball höre ich definitiv noch nicht auf“. Die 25-Jährige bereitet sich derzeit mit der österreichischen 3x3-Nationalmannschaft auf die EM-Qualifikation vor. Während ihrer drei Spielzeiten in Marburg stand Köppl, neben Finja Schaake, als einzige in jedem der 91 Pflichtspiele auf dem Feld.

Julia Köppl: „Es waren wirklich drei schöne Jahre in Marburg – auf und außerhalb des Feldes. Ich habe viele Freunde gefunden, die ich vermissen werde. Ich will mich ganz herzlich beim Coaching-Staff bedanken, der immer an mich geglaubt hat und der Grund ist, wieso ich mich in den vergangenen Jahren so weiterentwickeln konnte. Ich wünsche natürlich Marburg für nächstes Jahr viel Erfolg und will jedem danken, der mich so unterstützt hat. Ein großer Dank geht auch an alle Helfer und Fans, die meine Erfahrungen in Marburg einzigartig gemacht haben.“

Trainer Patrick Unger: „Julia hat sich nach drei Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit leider dagegen entschieden, wiederzukommen. Sie hat sich super entwickelt. Ich hoffe, dass sie diesen Weg – wo auch immer – fortsetzt.“

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team um Paige Bradley fährt am Sonntag als Tabellenführer zum Deutschen Meister.
Als Spitzenreiter beim Meister
„Wir fangen nicht an zu träumen“ Damen-Basketball-Bundesliga:...
Hanna Reeh tritt mit dem Pharmaserv-Team am Mittwoch in eigener Halle an.
Heimauftakt im CEWL-Europapokal am Mittwoch
„Wir dürfen nicht schlafen!“ CEWL-Europapokal: BC Pharmaserv...
Katie Yohn war im Liga-Spiel gegen Hannover am Samstag Topscorerin der Partie.
Sonntag: Pokalspiel in Hannover
„Wir müssen uns steigern“ Deutscher Basketball-Pokal,...
Mali Sola hofft, nach langer Verletzungspause in der Saison 2018/19 wieder für den BC Pharmaserv Marburg auflaufen zu können. Foto: Melanie Weiershäuser
Mali Sola auf dem Weg zum Comeback
In knapp drei Monaten beginnt die neue Spielzeit in der...
Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Sportart "3gegen3" wurde die U18 des Hessischen Basketball Verbandes
"Hessen-Girls" werden Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Disziplin "3gegen3" - "Hessen-Boys" ebenfalls erfolgreich
Großer Erfolg für die 3x3-Teams des Hessischen Basketball Verbandes:...
Objekt P-01, Ansicht von vorn, im Hintergrund das Waschbärgehege
WUNDERWERKE im Botanischen Garten Marburg
Die alte Heilpflanze Arnika (Arnica montana) wird in Deutschland...
Der hisorische Marktplatz in Marburg gefüllt mit ca. 2.000 Sportler
Neuer Melderekord beim Marburger Nachtmarathon
Hitze „bremst“ die Geschwindigkeit – super Stimmung auf der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcus Richter

von:  Marcus Richter

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marcus Richter
2.685
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Alex Wilke erzielte im Pokalspiel in Hannover 13 Punkte für das Pharmaserv-Team.
Marburg erreicht Pokal-Viertelfinale
Wecker klingelt in der Halbzeit Deutscher Basketball-Pokal,...
Katie Yohn war im Liga-Spiel gegen Hannover am Samstag Topscorerin der Partie.
Sonntag: Pokalspiel in Hannover
„Wir müssen uns steigern“ Deutscher Basketball-Pokal,...

Weitere Beiträge aus der Region

Alex Wilke erzielte im Pokalspiel in Hannover 13 Punkte für das Pharmaserv-Team.
Marburg erreicht Pokal-Viertelfinale
Wecker klingelt in der Halbzeit Deutscher Basketball-Pokal,...
Katie Yohn war im Liga-Spiel gegen Hannover am Samstag Topscorerin der Partie.
Sonntag: Pokalspiel in Hannover
„Wir müssen uns steigern“ Deutscher Basketball-Pokal,...
Lambertikirche
Freitag vor zweitem Advent ....
... auf dem Parkdeck 4. Etage in den Schlosshöfen in Oldenburg....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.