Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Natur auf ca. 400 m2

Teil der Wiese. Besonders schön dieses Jahr der Wiesenstorchenschnabel
Teil der Wiese. Besonders schön dieses Jahr der Wiesenstorchenschnabel
Gießen | Ein kurzer Gang durch den Garten. Bald gibt es wieder viel rot zu sehen. Pfingstrosen und Mohn stehen kurz vor der Blüte.
Die Rosen hängen noch etwas zurück, aber auch dort sind einige Knospen zu sehen.
Meine eingegrabene Schalen müssen nun nachdem die Eisheiligen vorbei sind ausgegraben werden. Die werden sicher im nächsten Beitrag zu sehen sein.

Teil der Wiese. Besonders schön dieses Jahr der Wiesenstorchenschnabel
Der fast mit Mohn überwucherte Plattenweg.
1
Zu Pfingsten blühen die sicher
Mohn kurz vorm aufplatzen
3
Die erste Mohnblüte geht auf
Schnittlauchblüten ca. 3 - 4 cm Durchmesser
1
Vergissmeinnicht und eine blau blühende Pflanze die ich nicht kenne
2
Dunkelblaue Akelei
Rote Akelei und gelbe Iris, dazu blaue Akelei
Hier ist die Akelei besser zu sehen
2
Beim Frühapfel wir ein Wipfel aufgebaut

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) H. Peter Herold

von:  H. Peter Herold

offline
Interessensgebiet: Gießen
H. Peter Herold
26.826
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Schmied in der Nähe der Katholischen Kirche
Friesoythe die Eisenstadt
Der Raum unter der Garage, Abstellkammer für Gartengeräte
Ein Auszug mit viel Arbeit
So ist es. Wenn man auszieht sollte man Haus und Hof ordentlich verlassen.

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Sie wurde nun schon öfters in diesem Jahr von mir gesehen, diese schwarze-blaue Holzbiene. Seit 2010 kenne ich sie und habe sie immer wieder im Blick, sie mögen die Wärme und das Holz als Nestplatz!
Was ist das für ein dicker schwarzer Brummer!
Herrliche Rosen

Weitere Beiträge aus der Region

„Jazz am Grill“ im Sporthotel Grünberg am Samstag, den 30. Juni 2018 ab 19Uhr
1.Jazz-Club Grünberg e.V. „Jazz am Grill“ im Sporthotel...
Tolles spielfreudiges Vitaliy Baran Quartett spielte wieder erfolgreich am Freitagabend im gut besuchten Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Tolles spielfreudiges Vitaliy Baran...
Wann darf Brownie endlich in sein neues Zuhause umziehen?
Brownie kam ursprünglich aus Rumänien, konnte aber bei seiner neuen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.