Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Lahnwanderweg: Ein Dutzend Mitwandertouren zum „Fünfjährigen“

Jubiläumskuchen mit essbaren Wanderschuhen zum fünfjährigen Bestehen des Lahnwanderwegs. Bild: Lahntal Tourismus Verband
Jubiläumskuchen mit essbaren Wanderschuhen zum fünfjährigen Bestehen des Lahnwanderwegs. Bild: Lahntal Tourismus Verband
Gießen | „Wir freuen uns nach zwei Zertifizierungen als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland diesen Geburtstag feiern zu können“, sagt Landrätin Anita Schneider über das fünfjährige Bestehen des Lahnwanderwegs. Damit alle Wanderfreudigen mitfeiern können, haben sich die Macher des Lahnwanderwegs bei Lahntal Tourismus Verband e.V. (LTV) und den Landkreisen zwölf Mitwandertouren im Lahntal einfallen lassen. Der Veranstaltungskalender für die Jubiläumsaktionen ist jetzt vorgestellt worden – inklusive einer „wanderbaren“ Jubiläumstorte.

Und was es da alles gibt bei den Mitwandertouren: Lamas, Wein, Marmor und Burgen, Tafelfreuden, eine Nixe und einen Wandermarathon. Die Jubiläumswanderungen beginnen am Samstag, 20. Mai, an der Quelle der Lahn bei Bad Laasphe. Hier startet der riesige rote Lahnwanderweg-Rucksack seine Wanderung, und sucht Mitwanderer, um die Schönheit des Lahntals auf dem Lahnwanderweg zu erkunden.

Bis zum 1. September folgen dann die weiteren Aktionen. So gibt es zum Beispiel einen Wandermarathon unter Leitung des bekannten Weitwanderers Thorsten Hoyer am 1. und 2. Juli im Landkreis Marburg-Biedenkopf, der in Kooperation mit der Kurhessenbahn veranstaltet wird. Das bedeutet sportliche Betätigung vom Perfstausee über Marburg bis Fronhausen mit herrlichen Ausblicken ins Lahntal und beeindruckenden Einblicken in die Historie rund um Marburg.

Mehr über...
Wandern (284)Landkreis Gießen (1785)Lahnwanderweg (18)Lahntal Tourismus Verband (1)Anita Schneider (532)
Ein Besuch des Riesenrucksacks auf dem Ochsenfest am 6. Juli in Wetzlar und die Beteiligung am Blumencorso am 27. August in Bad Ems verbinden das Jubiläum mit den großen Festen im Lahntal.
Im GießenerLand wird der Lahnwanderweg von Nord nach West in zwei Tagen und in drei Etappen erwandert. Bei der ersten Etappe am 12. August vormittags wird eine Naturführerin den Blick auf seltene Pflanzen lenken. Die Etappe zwei am 12. August bietet als kurze Nachmittagstour schöne Ausblicke und eine interessante Führung durch die Burg Gleiberg. Am 13. August besticht die dritte Etappe durch eine abwechslungsreiche Grünlandschaft und interessante Einblicke in seltene Angebote am Wegesrand.

Am 8. Juli stehen zwei Wanderungen ganz im Zeichen des Lahnmarmors. Die Touren starten beim Lahn-Marmor-Museum in Villmar und bieten vielfältige Einblicke in die Geschichte und Verarbeitung des berühmten Gesteins. Auch im Bereich der unteren Lahn darf man sich auf abwechslungsreiche geführte Wanderungen freuen. Am 11. Juni gibt die Lahnweinkönigin auf dem Weinbergsfest in Oberhof bei Nassau den Startschuss. Die Wanderung am 30. Juni von Limburg nach Diez wird von ganz besonderen Gefährten, nämlich Lamas, begleitet. Und am 1. September heißt die Rhein-Lahn-Nixe die Wanderer zum Abschluss auf der Lehner Kirmes willkommen.

Eine Übersicht aller Veranstaltungen ist auch unter www.daslahntal.de/veranstaltungen zu finden. Während der Aktionstage gibt es neben dem Wandergenuss auch einiges zu gewinnen. Der komplette Veranstaltungskalender kann auf www.daslahntal.de/prospekte und www.giessener-land.de /Service/Downloads online zu finden heruntergeladen werden.

Ausführliche Informationen zum Lahnwanderweg und kostenlose Prospekte können beim Lahntal Tourismus Verband e. V. (Brückenstraße 2, 35576 Wetzlar) unter Telefon 06441-309980, per Fax: 03212 1239508 oder E-Mail an info@daslahntal.de, www.lahnwanderweg.de bestellt werden.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Oshe und Bari – Ist unser Klima noch zu retten?
„Oshe und Bari“ heißt das Stück, das junge peruanische Künstlerinnen...
Seminare zur Verlängerung der Juleica in Gießen
„Gute Jugendarbeit braucht hochwertig qualifizierte Betreuerinnen und...
(v.l.) Manfred Felske-Zech (Landkreis), Landrätin Anita Schneider, Mirjam Aasmann (Jugendwerkstatt), Wolfgang Haasler (Caritas), Horst Mathiowetz (Förderverein für seel. Gesundheit), Sebastian Haack (ZAUG) und Uwe Happel (Landkreis). Foto: LKGI
Landrätin Anita Schneider übergibt Zuwendungsbescheide über 607.670 Euro für sozialintegrative Hilfen sowie Sprach- und Qualifizierungsförderung für Geflüchtete
„Wir führen unsere vier bewährten Projekte fort, die...
Quelle: Hessischer Volkshochschulverband
Neues Programm der Kreisvolkshochschule
„Wir wollen Bildung für alle zugänglich machen“, sagte Landrätin...
Wie funktioniert die kommunale Selbstverwaltung auf Kreisebene? Welche Rolle hat der Kreistag? – Kreistagsvorsitzender Karl-Heinz Funck beantwortete die vielen Fragen der Geflüchteten aus Syrien. Bild: Landkreis Gießen
Syrische Geflüchtete absolvieren Praktikum in der Kreisverwaltung - Landkreis ist Modellkommune für ein vom Bund finanziertes Projekt
Der Landkreis Gießen wurde als eine von bundesweit sieben...
Innovationsprojekt zum Einsatz von Telemedizin im Rettungsdienst – Kooperation der Landkreise Gießen und Marburg-Biedenkopf
Gemeinsam mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf wird der Landkreis...
Lumdatalbahn - die präzise Planung ermöglicht eine sachliche Diskussion
Die Diskussion um die Reaktivierung der Lumdatalbahn hat deutlich an...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.149
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Heute, am Tag der Menschenrechte, stellen wir fest:
ginge es wirklich um Menschenrechte, müsste kein Mensch auf der Welt...
Bei 6°C Wassertemperatur ist es kein Vergnügen mehr, sich darauf nieder zu lassen
Das Staumauermodell liegt wieder unter Wasser
Gestern Morgen lag es noch völlig frei, dann stieg innerhalb eines...
Nikolaus erfreut Senioren mit seinem Besuch
Egal wie alt die Menschen sind, über den Besuch des Nikolauses freut...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.