Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Planungen für flächendeckendes öffentliches WLAN-Netz in der Region

Gießen | Unterwegs drahtlos per Smartphone oder Tablet ins Internet gehen, um E-Mails zu lesen oder sich den Weg vom Routenplaner zeigen zu lassen – für die Meisten gehört das zum Alltag. Dafür soll den Bürgerinnen und Bürgern der Region künftig ein öffentliches WLAN-Netz zur Verfügung stehen. Der Kreisausschuss des Landkreises Gießen hat nun eine Absichtserklärung beschlossen, um das Thema in Kooperation mit und für die fünf mittelhessischen Landkreise anzugehen.


„Bisher gibt es beim Thema ‚Öffentliches WLAN‘ keine flächendeckende kreisweite Lösung“, erklärte Landrätin Anita Schneider. Einige Kommunen hätten über eine Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Angebote geschaffen, andere auf eigene Lösungen zurückgegriffen. „Für die Nutzer ist es aber besonders wichtig, dass sie einen einfachen Zugang haben, möglichst mit nur einer Anmeldung für die gesamte Region“, betonte Landrätin Schneider. „Deshalb gehen wir dieses komplexe Thema nun im Wege der interkommunalen Zusammenarbeit in der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH an.“ Ziel sei ein flächendeckendes WLAN-Netz für die mittelhessischen Landkreise Marburg-Biedenkopf, Lahn-Dill, Limburg-Weilburg, Vogelsberg und Gießen. Dabei soll ein kostenfreier drahtloser Zugang für die Bürgerinnen und Bürger der Region erreicht werden.


Der Kreisausschuss hat dafür eine Beschlussvorlage an den Kreistag weitergereicht: Der Kreistag soll eine entsprechende Kooperationsvereinbarung abschließen zu den Grundsätzen der Ziele, der Zusammenarbeit, der Finanzierung und der Projektabwicklung. Der Kreistag wird darüber in seiner Sitzung am 15. Mai entscheiden.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Zocken, aber richtig für Jungen: Kurzfristig noch Seminar-Plätze frei
„Zocken, aber richtig“ heißt es im kommenden Jungen Online-Seminar...
Oshe und Bari – Ist unser Klima noch zu retten?
„Oshe und Bari“ heißt das Stück, das junge peruanische Künstlerinnen...
(v.l.) Manfred Felske-Zech (Landkreis), Landrätin Anita Schneider, Mirjam Aasmann (Jugendwerkstatt), Wolfgang Haasler (Caritas), Horst Mathiowetz (Förderverein für seel. Gesundheit), Sebastian Haack (ZAUG) und Uwe Happel (Landkreis). Foto: LKGI
Landrätin Anita Schneider übergibt Zuwendungsbescheide über 607.670 Euro für sozialintegrative Hilfen sowie Sprach- und Qualifizierungsförderung für Geflüchtete
„Wir führen unsere vier bewährten Projekte fort, die...
Seminare zur Verlängerung der Juleica in Gießen
„Gute Jugendarbeit braucht hochwertig qualifizierte Betreuerinnen und...
Quelle: Hessischer Volkshochschulverband
Neues Programm der Kreisvolkshochschule
„Wir wollen Bildung für alle zugänglich machen“, sagte Landrätin...
Wie funktioniert die kommunale Selbstverwaltung auf Kreisebene? Welche Rolle hat der Kreistag? – Kreistagsvorsitzender Karl-Heinz Funck beantwortete die vielen Fragen der Geflüchteten aus Syrien. Bild: Landkreis Gießen
Syrische Geflüchtete absolvieren Praktikum in der Kreisverwaltung - Landkreis ist Modellkommune für ein vom Bund finanziertes Projekt
Der Landkreis Gießen wurde als eine von bundesweit sieben...
Innovationsprojekt zum Einsatz von Telemedizin im Rettungsdienst – Kooperation der Landkreise Gießen und Marburg-Biedenkopf
Gemeinsam mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf wird der Landkreis...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.149
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Julia (Esra Schreier) schwebt über die Bühne während des Festes bei den Capulets.
Stadttheater Gießen zeigt nicht traditionelle Darstellung von „Romeo und Julia“
Wenn man an Shakespeares „Romeo und Julia“ denkt, stellt man sich das...
v.l. Christian Meißner, Steffen Dommermuth, Jan Prennig, Harry Sedlmayr, Fabian Grün, Marius Klein, Hans-Joachim Lübeck und Robert Keul
MSVler-Master setzen sich 13-Mal die Hessische Krone auf
Kirchhain. Für die 9. Auflage der Int. Hessischen Meisterschaften auf...
v.l. Lina Wagner, Lena Kaiser, Hannah Albrecht und Mara Mensing
MSVler Mädels landen acht Top10-Platzierungen
Baunatal. In diesem Jahr trug die SG ACT Baunatal zum wiederholtem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.