Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Da gibt es noch was zu holen, an dem Futtersilo!

Seit langem wieder an dem Futtersilo gesehen, so einen Stieglitz, sie waren als Pärchen unterwegs
Seit langem wieder an dem Futtersilo gesehen, so einen Stieglitz, sie waren als Pärchen unterwegs

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Junge Stieglitze am US-Depot
Nachdem von den Störchen weit und breit nichts zu sehen war, hatte...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.379
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 26.04.2017 um 14:53 Uhr
Jetzt muss ich mal nachschauen wie ich Mann und Weib unterscheiden kann.
Wolfgang Heuser
8.000
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 26.04.2017 um 17:47 Uhr
Peter, das dürfte sehr schwer sein, es gibt nur ganz kleine Merkmale, dafür müssen die Fotos dann schon recht scharf sein!

Als Vogel des Jahres 2016 wurde er uns letztes Jahr in Wetzlar von den Experten vorgestellt. Bei diesem Bild ist es nicht möglich, ich werde die anderen Bilder mir noch einmal genauer anschauen! Im übrigen habe ich diese Bilder auch durch das Fensterglas gemacht, mit einem gewissen Abstand zu den Vögeln. Die Vögel nehmen uns hinter dem Fenster wahr, dass habe ich auch schon zigmal feststellen können, speziell wenn es Gegenlicht im Zimmer hat!
H. Peter Herold
28.379
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 26.04.2017 um 18:38 Uhr
Es ist die rote Maske. Bei den Weibchen kleiner. Der Schwarzspecht war heute wieder da. Gerade aks ich beim Baum schneiden etwa gute 20 Meter weg war.
Wolfgang Heuser
8.000
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 27.04.2017 um 09:41 Uhr
Sehr schön Peter, in diesem Falle war es ein Weibchen an diesem Futtersilo, an dem anderen war ein Männchen!

Schwarzspecht, habt ihr einen Wald in der Nähe, der geht auch schon mal in die Wohngebiete, aber recht selten, dieser Baumeister der Baumhöhlen!
H. Peter Herold
28.379
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 27.04.2017 um 11:54 Uhr
300 bis 400 Meter Bergwerkswald und ich hatte hier ja schon den Klein- und Grünspecht.
Wolfgang Heuser
8.000
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 29.04.2017 um 10:03 Uhr
Das Füttern im Sommerhalbjahr, war gestern Abend auch ein Thema!

Laut Experten kann gefüttert werden, das entsprechende Ganzjahresfutter (Meisenknödel) gibt es im Handel, aber gezielt, weniger ist mehr. Gerade in der Nistzeit kann das Trockenfutter problematisch sein, es sollte in jedem Falle immer eine saubere Wasserstelle für die Vögel vorhanden sein!
H. Peter Herold
28.379
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.04.2017 um 10:14 Uhr
Ich habe da eine flache Schale mit Steinen drin und vor allem weit ab vom Futter. Wird also nicht verdreckt. Frisches Wasser aus der Gießkanne.
Bin heute in der Nähe von einem Fressnapf. Mal nach dem Sommer-Knödel schauen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
8.000
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das war mal eine Aufgabe im neuen Jahr, unter anderem ist dort auch der Seidenschwanz dabei, bei diesem Puzzle
Unsere Vogelwelt aus einer anderen Perspektive!
Gerade in so einer Frostzeit ist das ein wilkommenes Futter für solch eine Wacholderdrossel, willkommen im neue Jahr!
Winterkost für diese Drosselart

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Das war mal eine Aufgabe im neuen Jahr, unter anderem ist dort auch der Seidenschwanz dabei, bei diesem Puzzle
Unsere Vogelwelt aus einer anderen Perspektive!
Besuch eines Königs
Heute beim Frühstück in der Küche, mit Blick auf den Garten, hatte...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

UKGM Gießen / Marburg/ Kinderklinik setzt Familie B. massiv unter Druck!
Das UKGM Gießen Marburg / Kinderklinik setzt Familie B. mit massiven...
Nächster Regionalligist vor dem Aus !! ?
Bei Rot-Weiß Erfurt können die Gehälter nicht gezahlt werden !!! Der...
Die SchülerInnen der Startbahn u.a. mit Pädagogin Peristera Giannikos (hinten, Zweite v.r.), Leiterin Katrin Arbeiter (h.v.l.) und der pädagogischen Mitarbeiterin Alida Beul (Zweite v.r.).
„Großer Zugewinn für die Jugendlichen“ - Berufsorientierungsstufe „Startbahn“ der Sophie-Scholl-Schule zieht Bilanz
Seit dem Sommer 2018 ist die Startbahn fester Bestandteil der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.