Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Das Storchennest ist nun fertig aufgestellt

Nach langer Planung ist das Storchennest im Salzbödetal bei Damm nun aufgestellt. Vereinsarbeit und örtliche Landwirte ermöglichten nun diese Möglichkeit eines Storchennistplatzes im Salzbödetal!
Nach langer Planung ist das Storchennest im Salzbödetal bei Damm nun aufgestellt. Vereinsarbeit und örtliche Landwirte ermöglichten nun diese Möglichkeit eines Storchennistplatzes im Salzbödetal!

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Heute morgen flogen etliche Wildvögel in unseren Gartenbereichen herum, unter anderem auch so ein schönes Rotkehlchen mit dem Futter im Schnabel
Futterzeit auch bei den Rotkehlchen?
Streit ums Storchennest
Gestern Mittag konnten wir in Trais-Horloff Störche beobachten. Dabei...
1 April zaghaft beginnt die Obstblüte in der Lahnaue
April Gedanken
Was passt am besten zu diesem April? Das Gedicht von Heinrich...
Sie genießen zusammen die warmen Sonnenstrahlen, die Würfelnatter und die männliche Zauneidechse, im Tierpark Herborn so gesehen!
Was für ein Gespann, Würfelnatter und Zauneidechse
Seit langem wieder an dem Futtersilo gesehen, so einen Stieglitz, sie waren als Pärchen unterwegs
Da gibt es noch was zu holen, an dem Futtersilo!
Sie scheint etwas in der Mauser zu sein, aber die Disteln schmecken ihr
Distelfink und Distelsamen, das scheint denen zu schmecken!
Der Zufall wollte es heute so, beim Hecke schneiden in Damm, konnte...

Kommentare zum Beitrag

Klaus Viehmann
1.401
Klaus Viehmann aus Hüttenberg schrieb am 22.04.2017 um 17:25 Uhr
Das möchte ich mit unserem Verein auch noch in Angriff nehmen, es sind viele Voraussetzungen zu erfüllen, wenn man es auf dem Bürogratischen Wege machen muss. Wenn alle mitspielen Gemeinde, Landwirte, Bauamt und Naturschützer, dann ginge alles viel einfacher. Wolfgang noch eine Frage wie hoch ist der Mast der bei euch aufgestellt wurde?
Wolfgang Heuser
6.593
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 22.04.2017 um 18:03 Uhr
Danke Klaus zur Nachfrage!

Wir konnten einen alten Mast von der Marburger EAM bekommen, den hatte uns der Prof. Dr. Martin Kraft vermittelt. Bei uns hatten die Landwirte mitgespielt und er konnte auf dessen Wiesenfläche aufgestellt werden.

Der Mast hat insgesamt eine Länge von etwa 13 Metern, wovon etwa zwei Meter in den Boden eingesetzt sind. Die Höhe wird etwa zwölf Meter über dem Erdreich betragen, im Boden sind noch zwei dicke Bretter zum Stabilisieren verschraubt.
Klaus Viehmann
1.401
Klaus Viehmann aus Hüttenberg schrieb am 23.04.2017 um 12:46 Uhr
Danke Wolfgang für die Info, hast du vielleicht Bilder von den Brettern, die ihr im Boden verarbeitet habt?
Wolfgang Heuser
6.593
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 23.04.2017 um 15:03 Uhr
Klaus, das war fast wie das verfrühte Aufstellen von einem Maibaum, wo wir alle keine Erfahrung mit hatten, ich sende Dir eine spezielle Info darüber!
Wolfgang Heuser
6.593
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 17.05.2017 um 23:44 Uhr
Heute den 17. Mai 2017, wurden von unserer Naturkindergruppe die ersten zwei Störche in diesem Bereich gesehen, mal sehen wie sich das Entwickelt!
Klaus Viehmann
1.401
Klaus Viehmann aus Hüttenberg schrieb am 18.05.2017 um 09:29 Uhr
Ich wünsche euch viel Glück mit dem neuen Projekt „Storchennest“, es gibt ja genügend Jungstörche die noch einen Brutplatz suchen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
6.593
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine noch etwas kleinere Schlupfwespe an diesem Gelege der Wildbienen
Wildbienen und Schlupfwespen
Meist bei schönerem Wetter, ist so eine Schlupfwespe an so einem...
Gestern am Sonntagnachmittag gab es bei uns ein Gewitter mit sehr viel Regen und einen doppelten Regenbogen über dem Kirchberg, was waren das für Farben!
Ein bunter Antennenstrahl nach einem Gewitter!

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Prof. Claus Leggewie
Bundestagsdirektkandidaten im Stadttheater- auf den Brettern die die Welt bedeuten- erklären, was sie bewegen wollen
Am 17.09.2017 startete die 4. Veranstaltung "Ratschlag über die...
ehemaliger Geschützturm "Uhl"
Interessante Städte an der Deutschen Fachwerkstraße (3) Lich
Zwischen Vogelsberg und Wetterau im Tal des Flüsschens Wetter liegt...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Spendenübergabe der Margarethe und Alfred Schulz-Stiftung
Eine Zuwendung in Höhe von 2.800,00 € übergaben Herr Klaus Richard...
Engin Eroglu
FREIE WÄHLER Hessen "dankbar" für Entwurf der Landesregierung zu gebührenfreien KiTa-Plätzen
Nicht ohne Ironie zeigen sich die FREIE WÄHLER Hessen gegenüber der...
Simon M. aus der 8. Klasse bei der Stimmabgabe
Francke-Schüler erproben das Wählen schon vor dem 24. September
„Wann sind wir dran?“, „Hab ich meine Wahlbenachrichtigung?“ und „Wo...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.