Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

DKMS Registrierungsaktion am 25.04.2017 an der JLU Gießen

von Ingo Milleram 20.04.2017180 mal gelesen1 Kommentar
Gießen | STINKNORMAL LEBEN SCHENKEN – JEDER KANN EIN HELD SEIN!
Alle 16 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs. Viele Patienten sind Kinder und Jugendliche, deren einzige Chance auf Heilung eine Stammzellspende ist. Doch jeder fünfte Patient findet keinen Spender.
Deshalb findet am 25. April 2017 eine Registrierungsaktion in Zusammenarbeit mit der
DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH) an der Justus-Liebig-Universität statt, um möglichst viele potenzielle Stammzellspender zu gewinnen. Für die Planung und Organisation der DKMS-Registrierungsaktion haben sich „Initiativgruppe DKMS-Registrierungsaktion an der JLU“ mit dem „Aktionskreis gegen Leukämie Gießen“, welche die Registrierungsaktionen der vergangenen Jahre organisiert haben, zusammengeschlossen.
An der JLU wurden in den vergangenen Jahren (2010, 2011, 2013, 2014 & 2016) bereits fünf
DKMS-Registrierungsaktionen durchgeführt, bei denen sich 6023 Menschen registrierten. 61 von ihnen wurden bereits als passende Spender identifiziert und konnten den Erkrankten die Chance auf ein neues
Mehr über...
Leben schenken. Erst vor einigen Monaten hat ein Mitglied unseres Organisationsteams, der sich 2014 an der JLU als potenzieller Stammzellspender registrieren ließ, Stammzellen an einen Säugling in England gespendet (http://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/art71,239308).
Einen geeigneten Stammzellspender zu finden ist unglaublich schwer. Es kommt sehr selten vor, dass zwei Menschen nahezu identische Gewebemerkmale haben. Entscheidend für die Übertragung von Stammzellen ist die Übereinstimmung der Gewebemerkmale (HLA-Merkmale) zwischen Spender und Patient. Diese ist äußerst selten, da inzwischen über 13.000 verschiedene Gewebemerkmale bekannt sind, die in Abermillionen Kombinationen auftreten können. Im günstigsten Fall liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1:20.000, bei seltenen Gewebemerkmalen findet sich unter mehreren Millionen kein passender Spender.
Die Suche gestaltet sich aber auch deshalb so schwierig, da noch immer viel zu wenig Menschen als potentielle Stammzellspender zur Verfügung stehen. Denn wer nicht in einer Spenderdatei registriert ist, kann auch nicht gefunden werden.
Jeder der sich als Spender in die DKMS aufnehmen lässt, ist eine Chance für Patienten weltweit und kann vielleicht schon bald zum Lebensretter werden. Jeder einzelne zählt!

Die Registrierungsaktion findet statt am
Mittwoch, 25. April 2017,
11 bis 15 Uhr,
an folgendem JLU-Standort:
• Interdisziplinäres Forschungszentrum (IFZ), Raum B 202, Heinrich-Buff-Ring 26, 35394 Gießen
Mitmachen kann grundsätzlich jeder zwischen 18 und 55 Jahren, der in guter gesundheitlicher Verfassung ist. Mit unserer Hilfe wird ein Registrierungsformular ausgefüllt und mit einem Wattestäbchen ein Wangenabstrich genommen, welcher dann auf Gewebemerkmale untersucht wird. Spender, die sich bereits registriert haben, müssen nicht erneut an der Aktion teilnehmen. Sie bleiben automatisch in der Spenderdatei gespeichert.
Als gemeinnützige Gesellschaft ist die DKMS bei der Spendenneugewinnung auf Geldspenden angewiesen. Der DKMS entstehen pro Registrierung Kosten in Höhe von 40 EUR. Da nicht jeder der sich registrieren lässt, diese Kosten übernehmen kann, werden Geldspenden benötigt. Jeder Euro zählt. Gespendet werden kann unter folgendem Spendenkonto oder direkt vor Ort am Aktionstag:
DKMS Spendenkonto
IBAN: DE94 6415 0020 0005 5585 88
BIC: SOLADES1TUB
Kreissparkasse Tübingen
Verwendungszweck: UNI 526

- Initiativgruppe DKMS Registrierungsaktion an der JLU & Aktionskreis gegen Leukämie -

 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Spendenübergabe
Gießener FC Bayern Fans feiern 20-jähriges Bestehen
Am Freitag, den 13. September 1996 hatten sich 27 Fans des FC Bayern...
zweite Mannschaft des Bv Hungen
Hungener Badmintonspielern gelingt im Pokal Sensation. Zwei Teams im Viertelfinale des Bezirkspokal.
Große Freude herrscht aktuell bei den Hungener Federballfreunden. Im...
Siegerehrung Mixed (Krüger/Schmidt links, Wahl/Hoffmann rechts)
Bv Hungen bei ersten Turnier 2017 erfolgreich. Zweimal Silber und einmal Bronze beim Rödermarkcup in den Doppeldisziplinen
Am 8. und 9. März fand das erste Turnier nach der Badminton - Saison...
Gießener DLRG Jugend 2017 wieder mit vielfältigem Jahresprogramm
Jugendversammlung der DLRG Gießen mit Rückblick, Nachwahl und...
Eine gute Idee wie ich finde
In Ostholstein hängt neben dem Leergutautomaten ein Kasten des DLRG....
Turniersieger 2017 - SG Ehringshausen
Giessen Bulls Cup 2017 - Kicken für den guten Zweck
Die vierte Auflage des Freizeitkicker Hallencups fand am 07.01.2017...
Bv Hungen 3 - Damendoppel
Hungener Badmintonspieler vor Start in die Rückrunde
Nach einem sehr erfolgreichen Sportjahr 2016 starten die Spieler des...

Kommentare zum Beitrag

Ingo Miller
30
Ingo Miller aus Gießen schrieb am 20.04.2017 um 11:36 Uhr
Und hier geht es zu unserer Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1348086835258592/
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingo Miller

von:  Ingo Miller

offline
Interessensgebiet: Gießen
Ingo Miller
30
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
EIN LEBEN BRAUCHT DICH GEGEN BLUTKREBS
EIN LEBEN BRAUCHT DICH GEGEN BLUTKREBS! Alle 16 Minuten erhält ein...

Weitere Beiträge aus der Region

Über 70 Naturfreunde informierten sich an den „drei Teichen“ über den Trauerschnäpper und seinen Schutz. Dabei waren auch Eva Goldbach, Landtagsabgeordnete der Grünen, und Dr. Christiane Schmahl, Naturschutzdezernentin des Landkreises Gießen.
Trauerschnäpper stand im Mittelpunkt eines Rundgangs an den drei Teichen in Hungen-Villingen mit politischer Begleitung
Um den Trauerschnäpper und seinen Schutz drehte sich eine...
Die prominent besetzte Planungsrunde mit Vertretern von Landkreis und Kreisvolkshochschule, Familie Arnold und aus Allendorf/Lda. Bild: Landkreis Gießen
Drei Tage auf den Spuren des Allendorfer Künstlers W.H. Arnold
Allendorf-Lumda. Der Künstler Wilhelm Heidwolf Arnold aus Allendorf /...
Liebigschule Gießen und Anne-Frank-Schule Linden sind die neuen 46ers-Schulliga-Champions
Liebigschule Gießen und Anne-Frank-Schule Linden neue 46ers-Schulliga-Champions
Kürzlich fand in der Sporthalle Gießen Ost der FinalsDay der GIESSEN...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.