Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Rettet den Traum!

Mit der Unterstützung seiner in Weiß gekleideten Fans will das Pharmaserv-Team am Freitag in eigener Halle die Halbfinal-Serie ausgleichen.
Mit der Unterstützung seiner in Weiß gekleideten Fans will das Pharmaserv-Team am Freitag in eigener Halle die Halbfinal-Serie ausgleichen.
Gießen | Planet-Photo-DBBL: Playoff-Halbfinale, Spiel 2: BC Pharmaserv Marburg – Rutronik Stars Keltern (Serie „best of three“ 0:1).

Matchball Keltern. Ein Sieg trennt Marburgs Gegner noch vom Finale um die deutsche Meisterschaft. Das Pharmaserv-Team muss dafür noch zwei Mal gewinnen. Egal, wie hoch. So sieht es der Modus „best of three“ vor.

Am Ende der Hauptrunde lag Marburg auf Rang drei, Keltern einen Platz höher. Als Halbfinalist gehört der BC so oder so wieder zu den vier besten Mannschaften Deutschlands. So gesehen: Alles im Lot. Doch es geht noch besser. Die Lahnstädterinnen träumen vom Finale. Und das wollen sie auch, wenn sie Freitagabend müde ins Bettchen fallen.

Doch dazu muss eine Steigerung zur Leistung vom Ostermontag her. In ziemlich allen Belangen waren die Hessinnen dem Pokalfinalisten in der Auftaktpartie unterlegen. Das spiegelte sich im Ergebnis wider: 77:60 für die Rutronik Stars.

In eigener Halle tun sich die Marburgerinnen allerdings deutlich leichter, als in der Fremde, nur gegen den Tabelleführer ging die Sache schief. Daher hoffen Trainer-Team und Fans, dass ihre Mannschaft am Freitagabend konzentrierter und aggressiver zu Werke geht, als fünf Tage zuvor. Vor allem defensiv. Und zwar von Beginn an.

Im Angriff lief es in Dietlingen gar nicht so schlecht. Alle BC-Spielerinnen erreichten eine Punktausbeute im Bereich ihres Saisonschnitts. Vom Scouting sollte sich der kundige Betrachter nicht täuschen lassen: Ein Großteil Aktionen der Nummer 23, Diana Voynova, wurden fälschlicherweise Jana Putz (32) gutgeschrieben. Das zeigt allein schon die Spielzeit. Sorry, Jana!

Aber eine durchschnittliche Leistung reicht eben gegen den international erfahrenen Tabellenzweiten nicht. Die Gastgeberinnen werden sich also ordentlich strecken müssen, um das Entscheidungsspiel am Sonntag in Dietlingen zu erzwingen. Ansonsten geht’s um Bronze.


Fünf Fragen an BC-Trainer Patrick Unger:

Außer im Finale geht es nach dem Modus „best of three“. Wie findest du das?
Patrick:
Ich würde es generell befürworten, wenn sich die Liga auf „best of five“ für alle Serien einigen würde, und nicht nur für's Finale. Das wäre sportlich interessanter und auch für die Fans cooler.

Was hat dich am ersten Spiel besonders gestört?
Patrick:
Wir haben sehr energielos verteidigt. Das war leider das erste Mal in dieser Saison, dass der Gegner mehr Energie gebracht hat als wir. Da müssen wir dann auch defensiv ansetzen und aggressiver spielen.

Wie geht ihr mit dem Druck um, gewinnen zu müssen?
Patrick:
Den Druck machen wir uns selber, jeder einzelne. Nur weil wir mal ein Spiel schlecht spielen, sind wir ja nicht gleich ein schlechtes Team. Wir haben weiterhin alle Möglichkeiten, die Serie zu gewinnen. Wir brauchen nur ein bisschen Selbstvertrauen und wir werden keine Kräfte sparen.

Was macht dich optimistisch, dass ihr am Freitag gewinnt?
Patrick:
Vermutlich wird Keltern nicht nochmal 54 Prozent aus dem Feld treffen, wie im ersten Spiel, vor allem, wenn wir besser verteidigen. Und wir haben unter unseren Möglichkeiten gespielt. Schwer zu sagen, wie viel Prozent, aber es war nicht gut! Und nach einem schlechten Spiel folgt bei uns eigentlich immer ein Gutes. Wir spielen im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft. Da wird sich jeder besonders reinhängen.

Was wünschst du dir von den Fans?
Patrick:
Wir brauchen jede Frau und jeden Mann am Freitag! Bitte kommt alle in die Halle und bringt noch einmal jeder drei Leute mit. Seid laut und geht voll mit. Wir brauchen ein richtiges Heimspiel! Und: Bitte kommt alle in Weiß!


Spielplan für die Playoffs:

In den ungeraden Spielen hat die nach der Hauptrunde besser platzierte Mannschaft Heimrecht, Ausnahme: Duell um Bronze.

Halbfinale (Best of three / zwei Siege nötig):
Wasserburg/Platz 1 – Saarlouis/4, Keltern/2 – Marburg/3.

Spiel 1: Keltern – Marburg 77:60 (Serie 1:0)
Spiel 2: Fr., 21.04., 20 Uhr: Marburg – Keltern (Georg-Gaßmann-Halle)
Spiel 3: So., 23.04., 17.30 Uhr (falls nötig): Keltern – Marburg (Speiterlinghalle, Dietlingen)

Duell um die Bronze-Medaille (Addition):
Hinspiel: Fr., 28.04.
Rückspiel: So., 30.04.

Finale um die Meisterschaft (Best of five / drei Siege nötig):
Spiel 1: Fr., 28.04.
Spiel 2: So., 30.04.
Spiel 3: Mi., 03.05.
Spiel 4: Fr., 05.05. (falls nötig)
Spiel 5: So., 07.05. (falls nötig)

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hilfe aus einer Hand
„Der Termin heute hat wieder gezeigt: Wir brauchen mehr Hilfe aus...
Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
CEWL: Marburg steht im Finale
„Wir genießen das Turnier“ CEWL-Europapokal: Halbfinale: Olimpia...
Das Pharmaserv-Team mit dem Pokal für den zweiten Platz beim CEWL-Final-Four.
CEWL: Marburg erringt zweiten Platz
„Stolz auf das, was wir erreicht haben“ CEWL-Europapokal: Finale:...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcus Richter

von:  Marcus Richter

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marcus Richter
2.396
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Team Mittelhessen errang bei der Endrunde um die Deutsche U18-Meisterschaft der Mädchen den dritten Platz. Foto: Peter Voeth
WNBL: Team Mittelhessen holt DM-Bronze
Mit Willen und Energie auf Rang 3 Weibliche U18-Bundesliga:...
Auch im zweiten Halbfinalspiel liefen die Rutronik Stars Keltern um Marina Markovic (rechts) dem Team des BC Pharmaserv Marburg um Alex Wilke davon. Foto: Melanie Weiershäuser
Playoffs: Niederlage auch im zweiten Halbfinale
Besser, aber nicht gut genug Planet-Photo-DBBL:...

Weitere Beiträge aus der Region

Das Team Mittelhessen errang bei der Endrunde um die Deutsche U18-Meisterschaft der Mädchen den dritten Platz. Foto: Peter Voeth
WNBL: Team Mittelhessen holt DM-Bronze
Mit Willen und Energie auf Rang 3 Weibliche U18-Bundesliga:...
Güterbahnhof: Parkhaus mit 9 Parkebenen.
Seit Dienstag wächst das Stahlskelett vom neuen Parkhaus neben der...
Dieser alte Obstbaum hatte eine gewaltige Menge an Blüten an den Ästen!
Eine komplexe Blütenzeit hat es in diesem Frühjahr
Wenn man die letzten Tage in der Natur unterwegs war, hatte man den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.