Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kunst, Kultur und Bildung - Landkreis Gießen und Partner: Vom 9. bis 11. Juni Veranstaltungen zum 120. Geburtstag von Wilhelm Heidwolf Arnold und 20-jährigem Bestehen des Künstlerhofs Arnold

Die Partner, die das Veranstaltungswochenende zu Leben und Werk von W. H. Arnold auf die Beine stellen. Bild: Landkreis Gießen
Die Partner, die das Veranstaltungswochenende zu Leben und Werk von W. H. Arnold auf die Beine stellen. Bild: Landkreis Gießen
Gießen | Der Allendorfer Bildhauer, Maler und Zeichner Wilhelm Heidwolf Arnold ist im und über den Landkreis Gießen hinaus bekannt. In diesem Jahr hätte der Künstler seinen 120. Geburtstag gefeiert und der nach ihm benannte Künstlerhof Arnold in Allendorf besteht seit 20 Jahren. Anlässlich dieser Jubiläen plant der Landkreis Gießen gemeinsam mit anderen Institutionen ein Veranstaltungswochenende vom 9. bis 11. Juni. „Damit wollen wir das künstlerische Erbe von W. H. Arnold würdigen und gleichzeitig für kulturelle Bildung im ländlichen Raum werben“, erklärt Landrätin Anita Schneider.

Um das anspruchsvolle und bunte Programm auf die Beine zu stellen, arbeitet der Landkreis Hand in Hand mit der Familie Arnold, der Stadt Allendorf (Lumda), dem Heimat- und Verkehrsverein Allendorf, dem Integrationskurs Allendorf und der Gastronomie des Künstlerhofs Arnold. Beteiligt sind außerdem die Clemens-Brentano-Europaschule Außenstelle Allendorf / Lumda, die Musikschule Busecker Tal sowie die Kreisvolkshochschule und der Tourismus-Bereich des Landkreises.

„Wir wollen den Menschen zeigen, was es an Kultur hier in der Region gibt“, sagt Landrätin Anita Schneider. Die Verbindung von Kunst, Kultur und Bildung solle den Künstlerhof, der früher Wohnhaus und Atelier von W. H. Arnold war, nachhaltig wiederbeleben. Bürgermeisterin Annette Bergen-Krause ergänzt: „Der Künstlerhof ist ein Kleinod, dem wir mit diesem Wochenende den Stellenwert geben wollen, der ihm zusteht.“

Geplant ist unter anderem eine Ausstellung, die Kunsthistorikerin Dr. Susanne Ließegang gerade zusammenstellt: Eine konzentrierte Auswahl von Werken wird einen Einblick in die unterschiedlichen Schaffensbereiche Skulptur, Malerei und Zeichnung ermöglichen.

Eröffnet wird das Veranstaltungswochenende am Freitag, 9. Juni, mit einem Film von Schülerinnen und Schülern der 10. Klasse der Clemens-Brentano-Europaschule Außenstelle Allendorf / Lumda. Er zeigt Leben und Werk von W. H. Arnold aus Sicht der Jugendlichen. Der Sohn des Künstlers, Prof. Heidwolf Arnold, freut sich darüber besonders. Denn seinem Vater sei immer wichtig gewesen, dass die Menschen, vor allem Kinder, „sehen lernen“. Im Anschluss an den Film spielt das Multikulturelle Zupforchester der Busecker Musikschule und es gibt ein Buffet mit internationalen Köstlichkeiten – zubereitet von in Allendorf lebenden Geflüchteten.

Am Samstag, 10. Juni, wird der Künstlerhof zum Lernort: Die Kreisvolkshochschule bietet verschiedene Kurse auf den Spuren von W. H. Arnold an. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Gelegenheit, sich mit dem Künstler auseinanderzusetzen und Anregungen für die eigenen kreative Arbeit zu erhalten“, erklärt Torsten Denker, Leiter der Kreisvolkshochschule.

Am Sonntag, 11. Juni, findet dann die Finissage der Ausstellung statt. Zum Ausklang gibt es ein Musikcafé mit Musik von den alten Schallplatten des Künstlers.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das erfolgreiche Licher Team am Samstag
1 x Gold, 3 x Silber und 9 x Bronze bei Landesmeisterschaften
Am vergangenen Wochenende trat das Karate Dojo Lich mit 12 Startern...
Erste-Hilfe-Auffrischung im Karate Dojo Lich
Was tun, wenn im Training jemand zusammenbricht, sich verletzt hat...
Wettkampfauftakt für das Karate Dojo Lich
Gleich zu Beginn des neuen Jahres ging es für die Wettkämpfer des...
Der neue Vorstand (von links nach rechts: Manuela Happel, Johanna Kranzbühler, Cornelia Nühlen-Petry, Michael Schmidt, Sabine Wilcken-Görich, Katharina Eisele; es fehlt: Gigi Vahldieck)
Blues-Chor 2020: Von „Respect" bis „Shake, Rattle and Roll" - Neues Repertoire, neuer Vorstand, 8 neue Sänger
Der Blues-Chor Laubach ist mit viel Energie in das Jahr 2020...
Death by Design Auditions Poster by the Keller Theatre
the Keller Theatre: Vorsprechtermine für Krimikomödie am 20.02. und 03.03.2020 um 19:30 Uhr Kleine Bühne Gießen
the Keller Theatre sucht Darsteller/innen und Mitwirkende für...
Foto: PalliativPro e.V.
1000 Eurospende an PallilativPro durch die Lang-Gönser "Fingerfertigen" - Aufträge zum Strümpfestricken werden gerne entgegengenommen
Liesel Puhl ist eine Frau mit großem Herzen, Tatkraft und Energie....
Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Christian Krauß (links) und Bernd Giezek
Gießener Komponist für die European Songwriting Awards nominiert
Bereits zum dritten Mal initiierten die Messe Frankfurt und ihre...
FC Gießen: Nächster Neuzugang
Louis Münn vom SV Darmstadt 98 kommt zum FC Gießen Der 18 Jahre ...
Leben am See
Neun Junge von Familie Nilgans waren zu sehen bei unserem Gang durch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.