Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Höhen und Tiefen bei Rallye Westerwald

Lucas Habicht mit Beifahrerin Natalie Kafka
Lucas Habicht mit Beifahrerin Natalie Kafka
Gießen | ALTENKIRCHEN (sfä) Ähnlich wie die geographischen Gegebenheiten war teilweise auch die Gefühlslage der heimischen Teams bei der ADAC Rallye 35 Westerwald, Auftakt zum Mittelhessen- Cup Rallye.
Die 64 Teams, 52 davon in Wertung, hatten sechs Wertungsprüfungen (WP) über 30, 6 Kilometer auf Bestzeit zu fahren. Nahe an den Topten dran waren Norbert Schneider/Andreas Hanz (Weilrod/Rotenhain) vom Taunus Racing Team. Die Benzinpumpe am BMW 323ti sorgte jedoch für Verspätung an einer Zeitkontrolle vor einer WP, was eine Zeitstrafe nach sich zog. „Ohne den Zwischenfall wären wir 12. in der Gesamtwertung geworden. Ansonsten lief das Auto bestens und wir sind sehr zufrieden“, nahm es Schneider mit Rang 17 (+2:44,6 min.) dennoch sportlich und freute sich über den Klassensieg. Auch Lucas Habicht/Natalie Kafka (Pohlheim/Neunkirchen) wurden im BMW 318ti mit Platz 21 (+2:54,1 min.) Klassenbeste. Platz 24 (+3:01,5 min.) ging an deren Markenkollegen Jens Hofmann/Andrea Becker- Kraft (Lahnau/Dautphetal), die zweite in ihrer Klasse wurden.
Zumindest kurz am Klassensieg schnuppern durften Dirk Schrey/Andrea Kasulke (Butzbach).
Mehr über...
Westerwald (23)Rallye (50)Lahnau (107)AMC Pohlheim (1)
„Das war die bisher anspruchsvollste Rallye 35, die wir bisher gefahren sind“, lobte Schrey den veranstaltenden MSC Altenkirchen. Zur Halbzeit nach drei WP´s lag das Mixedteam auf Platz 20 und führte in der Klasse, allerdings bedingt durch eine 60 Sekunden Zeitstrafe der bis dahin Führenden Krüger/Blum. Bedingt durch zwei kleine Fahrfehler und einem nicht berücksichtigten Zeitverlust nach gelber Flagge durch eine kurze Streckenblockade eines Teams auf dem Rundkurs der WP 6, musste Schrey die Führung an Krüger wieder abgeben. „Eine Klärung des Vorfalls hätte jedoch keine Änderung im Endergebnis ergeben. Insofern machte ein Protest keinen Sinn“, nahm es Schrey gelassen. Am Ende reichte es zu Gesamtrang 28 (+3:23,4 min.) und Klassenrang zwei. Einen Platz dahinter in der Endwertung (+3:36,1 min.) kamen Kai Waldschmidt/Jannik Nitsche (Wettenberg) vom AMC Gießen im BMW 318is, deren Fazit kurz war. „Lief alles rund, wir sind zufrieden“. Platz 39 (+4:18,8 min.) ging an Robin Hofmann/Natalie Stiasny (Weilrod/Gummersbach) vom Taunus Racing Team im BMW 318ti .

Text Heiko Schäfer / Bilder Detlef Krentscher

Lucas Habicht mit Beifahrerin Natalie Kafka
Lucas Habicht mit... 
Jens Hofmann/Andrea Becker- Kraft
Jens Hofmann/Andrea... 
Robin Hofmann/Natalie Stiasny
Robin Hofmann/Natalie... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Christian Sier / Franziska Kraft
Erfolgreiche mittelhessische Teilnehmer bei der 28. Rallye Zorn
Stefan Schulze und Jochen Rheinwalt gewinnen auf ihrem Subaru Impreza...
Gespräche, Frühlingsgrüße und selbstgebackene Quarkbällchen am Infostand
Pressemitteilung und Einladung von Markus Velten
Liebe Bürgerinnen und Bürger, ich habe mich sehr darüber gefreut,...
Markus Velten grillt für die Dorlarer Spaziergänger
Drei wunderbare Spaziergänge durch Lahnau
Die Einladung des Vereins Wählergemeinschaft geo zu den Spaziergängen...
Bericht vom Streifzug durch Lahnau
Bei unserem Streifzug durch Lahnau stellte unser...
Brigitte Sauter-Hill (geo) gratuliert Markus Velten und seiner Ehefrau Petra zum guten Ergebnis bei der Bürgermeisterwahl in Lahnau
Dank von Markus Velten nach der Kandidatur zum Bürgermeister von Lahnau
Liebe Lahnauerinnen und Lahnauer, herzlichen Dank für Ihre...
Markus Velten steht für ehrliche, offene und transparente Kommunalpolitik
Einladung zum Abend mit Bürgermeisterkandidat Markus Velten
Die rege Zuspruch bei den Spaziergängen durch die drei Ortsteile und...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Detlef Krentscher

von:  Detlef Krentscher

offline
Interessensgebiet: Gießen
Detlef Krentscher
15
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Christian Sier / Franziska Kraft
Erfolgreiche mittelhessische Teilnehmer bei der 28. Rallye Zorn
Stefan Schulze und Jochen Rheinwalt gewinnen auf ihrem Subaru Impreza...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Landkreis stellt am Dienstag, 29. August, das Projekt „EMOLA – Elektromobilität in der oberen Lahnregion“ vor, in dessen Rahmen Fördermöglichkeiten für Elektromobilität in der Region entwickelt werden sollen. Bild: Landkreis Gießen
Landkreis stellt am Dienstag, 29. August, das Projekt „EMOLA – Elektromobilität in der oberen Lahnregion“ vor
Während die Elektromobilität bei Zweirädern wie E-Bikes boomt, sieht...
12.08.17
Was zeigt und dieser Pegel genau an?
Angebracht ist er hinter dem Wehr "Klinkelsmühle". Um den...
Was wurde hier am Güterbahnhof gesucht?
Im Juli / August wurde an der Stelle wo die Parkhauserweiterung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.