Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Frag die Berufsberatung“ Thema im abi-Chat

Gießen | Endlich Abi – und dann? Diese Frage beschäftigt jedes Jahr Tausende von Schulabgängern und stellt sie vor eine schwierige Wahl. Schließlich stehen Abiturienten unzählige Studiengänge und Ausbildungsmöglichkeiten offen. Gut, dass sie bei ihrer Entscheidung von den Beraterinnen und Beratern der Agenturen für Arbeit unterstützt werden – etwa beim nächsten abi>> Chat am 5. April. Von 16 bis 17.30 Uhr lautet das Thema „Frag die Berufsberatung“.

Interessierte loggen sich ab 16 Uhr ein unter http://chat.abi.de und stellen ihre Fragen direkt im Chatraum. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wer zum angegebenen Termin keine Zeit hat, kann seine Fragen auch gerne vorab an die abi>> Redaktion richten (abi-redaktion@meramo.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat im abi>> Portal veröffentlicht wird.

Zusatzinfos
Architektur oder Zahnmedizin? Uni oder Fachhochschule? Oder doch lieber eine Ausbildung im Handwerk? Vielleicht darf’s aber auch ein duales Studium sein? Puh … gar nicht so einfach, den richtigen Berufsweg einzuschlagen. Zumal die Auswahl an Studienmöglichkeiten und Ausbildungen schier riesig ist. So listet das Portal studienwahl.de derzeit fast 17.500 Studiengänge an 445 Hochschulen. Hinzu kommen fast 330 anerkannte Ausbildungsberufe – vom Altenpfleger bis zum Zweiradmechatroniker.
Mehr über...
Vermittlungs (49)Studium (78)Jobcenter (144)Job (71)Hartz (105)Geld (82)Chat (12)Beruf (66)Ausbildung (267)Arbeitsagentur (192)abi (13)

Kostenlose Beratung zur Studien- und Berufswahl

Orientierung im Berufe-Dschungel geben seit Jahrzehnten die Teams für akademische Berufe der örtlichen Agenturen für Arbeit. Sie beraten Abiturientinnen und Abiturienten in persönlichen Gesprächen und bieten individuell abgestimmte Unterstützung bei der Studien- und Berufswahl. Dabei erörtern sie mit den Ratsuchenden zu Beginn, welche Schulfächer ihnen liegen und welche Hobbys und Interessen sie haben. Anschließend nennen sie mögliche Berufsfelder, skizzieren Ausbildungswege und besprechen Beschäftigungschancen – das alles völlig kostenlos.

Aber nicht nur in den Räumen der Agenturen für Arbeit sowie an (Hoch-)Schulen sind die Studien- und Berufsberaterinnen und -berater aktiv. Auch im Netz stehen sie jungen Menschen mit Rat und Tat zur Seite. Etwa beim nächsten abi>> Chat am 5. April. Von 16 bis 17.30 Uhr widmen sich Ulrike Dannhäuser (Agentur für Arbeit Fürth) und Mandy Rusch (Agentur für Arbeit Leipzig) den Anliegen der Nutzer. Dabei beantworten sie nicht nur grundsätzliche Fragen zur Studien- und Berufswahl, sondern verweisen auch auf weiterführende Beratungsangebote und hilfreiche Links.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Maurizio beherrscht das Schälen von Kartoffeln - ein Beweisfoto aus der heimischen Küche
Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir…
Dieser Ausspruch einer Abiturientin sorgte im Internet für Aufsehen:...
„Die Arbeitslosigkeit ist deutlich gestiegen
Die Zahl der Menschen ohne Arbeit hat sich im Bezirk der...
Unter anderem auf dem Bild zu sehen sind Jobcenter-Geschäftsführerin Monika Kessler (3.v.r.), Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald (4.v.r.), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen (5.v.r.) sowie proLiLo-Geschäftsführer Swen Groß (4.v.r.).
„Wir freuen uns auf einen guten Umgang miteinander“ - Inklusionsfirma proLiLo Gastrowelt gGmbH übernimmt Jobcenter-Kantine
Rund ein halbes Jahr mussten sich die 275 Mitarbeiterinnen des...
Toulouse-Lautrec und andere Meister vom Montmartre waren in Linz
Ich hatte Glück und war an Weihnachten bei meiner Tochter in Linz und...
Musikalische Ausbildung während der Corona-Krise
Ein musikalisches Hallo in die Runde, "Not macht...
Arbeitsagenturen und Jobcenter für den Publikumsverkehr geschlossen
Die Arbeitsagenturen und Jobcenter (gemeinsame Einrichtungen)...
Veranstaltung für Arbeitgeber: WissensKantine zum Thema Kurzarbeit und Qualifizierung
Durch saisonale Schwankungen aber auch die Auswirkungen des...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

von:  Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

offline
Interessensgebiet: Gießen
Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul
1.090
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unbesetzte Ausbildungsstellen für alle noch Suchenden im Landkreis Gießen
Im Landkreis Gießen sind aktuell noch rund 650 unbesetzte Lehrstellen...
Gute Arbeitsmarktzahlen im Juni, kein Hinweis auf überwundene Corona-Krise
Bei der Zahl der Arbeitslosen, die im Bezirk der Arbeitsagentur...

Weitere Beiträge aus der Region

Linguini Alfredo
Gerade bei Pasta gilt, je einfacher das Rezept desto besser das...
Unbesetzte Ausbildungsstellen für alle noch Suchenden im Landkreis Gießen
Im Landkreis Gießen sind aktuell noch rund 650 unbesetzte Lehrstellen...
Vitos startet mit psychosomatischer Ambulanz in Gießen
Kurzfristig verfügbares Psychotherapie-Angebot schließt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.