Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Schmetti, Haubi und Schwani

Gießen | Obige Wörter findet man in Kommentaren, jüngst „Schmetti“.
Da ging mir so durch den Kopf, warum eröffnet man hier in der GZ keine Kinderseite damit auch die lieben Kleinen etwas davon haben.

Mehr über

Tiere (586)Kindergarten (256)Kinder (752)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

BU: Bei der Übergabe des symbolischen Schecks (v. l.): Stefan Baldus, Barbara Fandré, Susanne Hanewald, Hans Schaefer und Marius Reusch.
Ortsverbände CDU und FDP spenden an PalliativPro - Großer Respekt für Menschen, die sich für schwerst- und unheilbar Kranke einsetzen
400 Euro spendeten Marius Reusch vom CDU-Ortsverband Langgöns sowie...
Neuer Karate Anfängerkurs für Kinder ab 6 Jahre in Laubach
Partypeople
Manege frei im Karate Dojo Lich
Unter dem diesjährigen Motto „Zirkus“ wurde traditionell am...
Weizhong, Jan, Tim, Jonas (von links)
Francke-Schule stellt nationale Spitze in Mathematik
Eine Reise nach Budapest! Mit diesem Ergebnis hätten hatten zunächst...
Leitet die TV07-Turnabteilung: Laura Schäfer sucht Verstärkung für ihr Trainerteam.
TV07 sucht Trainer und Helfer
Laura Schäfer, Leiterin der Turnabteilung beim TV07...
Marius Reusch: "Waldkindergartengruppe schließt eine Lücke und ergänzt die bereits sehr guten Einrichtungen in Langgöns um ein attraktives Profil".
"Wir möchten uns für die Verwirklichung einer Waldkindergartengruppe...
Sortierter Flohmarkt „Rund ums Kind“ in Lich – Langsdorf
Am Sonntag, den 11. März, findet ein sortierter Flohmarkt „Rund ums...

Kommentare zum Beitrag

Rainer Arnheiter
67
Rainer Arnheiter aus Gießen schrieb am 09.03.2017 um 15:39 Uhr
Nicht die schlechteste Idee...

Indes: Hoffentlich fängst Du Dir keinen Ärger ein... ;-)
Peter Baier
9.889
Peter Baier aus Gießen schrieb am 09.03.2017 um 16:17 Uhr
Die Idee finde ich gut.
Christine Stapf
6.528
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 09.03.2017 um 16:31 Uhr
Rainer, man darf doch seinen Gedanken freien Lauf lassen :-)

Herr Baier es freut mich das Ihnen meine Idee gefällt.
Rainer Arnheiter
67
Rainer Arnheiter aus Gießen schrieb am 09.03.2017 um 17:02 Uhr
Aber JA doch, liebe Christine... ...die Gedanken sind frei... ;-)
Ingrid Wittich
20.173
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 09.03.2017 um 17:26 Uhr
Dann aber bitte auch eine extra Tiervermittlungsseite.
Christine Stapf
6.528
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 09.03.2017 um 18:40 Uhr
Nein Frau Back ( oder soll ich ab heute Backi sagen ? )
ich möchte mich nicht verniedichen lassen. Ich bin 187 cm und das passt doch nun wirklich nicht.
Obwohl Schwani ist auch groß und stolz :-)
Christine Stapf
6.528
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 09.03.2017 um 18:48 Uhr
Das hatte ich schon vermutet.
Karl-Ludwig Büttel
3.517
Karl-Ludwig Büttel aus Hungen schrieb am 09.03.2017 um 20:57 Uhr
Ich finde die Sprachangewohnheit mehr als Albern. Ich habe dies bei meinen Kindern immer vermieden. Großeltern und Bekannte habe ich in Gegenwart der Kinder verbessert. Es heisst nicht die Mauzie sondern die Katze. Wenn ich das hier lese von Erwachsenen denke ich mir mein Teil. Schmetti ist jetzt fast die Krönung.....schön dass sie es eentdeckt haben Frau Stapf.Natürlich gibt es wichtigeres über was man diskutieren kann.
Karl-Ludwig Büttel
3.517
Karl-Ludwig Büttel aus Hungen schrieb am 09.03.2017 um 21:46 Uhr
Aha........da frage ich meinen Kumpel mal der ist Fotograf. Ich bin ja lernwillig. Ich dachte Babysprache jetzt höre ich Fotografensprache.
Andrea Mey
10.572
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 09.03.2017 um 23:20 Uhr
Meine Güte, was ist daran so verwerflich???
Das sind gängige Abkürzungen unter Fotografen.
Da kommt es schon mal vor, daß etwas nicht richtig funzt, was soll's.
Keine anderen Sorgen???
Rainer Arnheiter
67
Rainer Arnheiter aus Gießen schrieb am 10.03.2017 um 01:01 Uhr
"Verwerflich" ist "daran" gewiß NICHTS, Frau Mey. Allenfalls ein wenig infantil ;-) Und: Daß dieses "gängige Abkürzungen unter Fotografen" sind, bestreite ich vehement...
Christine Stapf
6.528
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 10.03.2017 um 06:37 Uhr
Wie von Frau Back und Herrn Arnheiter schon gesagt, verwerflich ist dieser Sprachgebrauch nicht, jedoch unter Erwachsenen sehr befremdlich, da man von Kleinkindern gewohnt ist das sie Wörter wie Hundi usw. gebrauchen. Auch ich habe noch keine Fotografen erlebt, die Tiere so verniedlichen.

Mit dem Wort funzt konnte ich auch nichts anfangen, habe dieses im Internet gefunden:
Was bedeutet eigentlich "" funzt""
Habe einige Male in Fragen gelesen- mein webradio funzt nicht. Zur Frage= ist das Wort eine Abkürzung für funktionieren in der Teennager Sprache, wenn nicht --bitte um.Erklärung des Begriffes. Meine jüngsten Enkel verwenden manchmal auch Begriffe die ich nicht kenne

Hier wird von Teenagern und jungen Enkeln gesprochen.

Ich denke nicht das es eine Bildungslücke ist, wenn man mit diesem Wort nichts anfangen kann.
Warum benutzen 50-60 und 70 jährige die Sprache der Jüngsten ? Ist es vielleicht so eine Art Frischzellenkur ?

Ob man keine anderen Sorgen hat, nun damit hat es nun überhaupt nichts zu tun.
Man könnte glauben hier seien Bürger-Kiddies unterwegs, das Niveau sinkt gewaltig.
Ingrid Wittich
20.173
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 10.03.2017 um 09:21 Uhr
Für alle, die es nicht wissen: mit Copy and paste aus dem Netz

Bedeutung funzen

Was bedeutet funzen? Hier finden Sie 3 Bedeutungen des Wortes funzen. Sie können auch eine Definition von funzen selbst hinzufügen.

1.
fun·zen, funz·te, ge·funzt | , , | , , | [1] ''Computer- und Internetjargon'' funktionieren | [1] laufen, gehen | [1] Obwohl ich alles richtig gemacht hatte, ''funzte'' das Programm nicht. | [1] , „funzen“, Seite 460 | [1]
Quelle: de.wiktionary.org

2.
funzen
funktionieren - "et funzt" - Ausruf, nachdem man nach langem Rumklamüsern etwas zum klappen bekommen hat. Nicht nur auf technische Schwierigkeiten bezogen wie "fluppen"
Quelle: ruhrgebietssprache.de

3.
funktionierenBeispielwie es funzt, wisst ihr ja
Quelle: duden.de

Und dass das Niveau der Mitmachzeitung durch den Gebrauch der Worte "Schmetti usw. sinkt, bezweifle ich. Dafür gibt es m.E. andere Gründe.
Birgit Hofmann-Scharf
10.120
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 10.03.2017 um 10:01 Uhr
50-60-70jährige haben mit den "Jüngsten" im Internet ( Datenautobahn ) recht dynamische Übereinstimmungen - z. B. per Online-Kommunikation. Großartig!
Diese ist nun mal geprägt von Kürzel!

Die genannten Abkürzungen sind von Verniedlichungen u/o Babysprache somit weit entfernt!

Vllt würde "Poldi" und sein "Schiri" zu diesem Beitrag ebenfalls einen kom schreiben - aber ob der sie überhaupt interessiert?
GG


Ingrids Schlusssatz möchte ich fett unterstreichen!
Irmtraut Gottschald
6.427
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 10.03.2017 um 10:53 Uhr
Da die liebenswerte Bezeichnung "Schmetti" in einem Kommentar zu meinem Schnappschuss siehe Link stand

http://www.giessener-zeitung.de/heuchelheim/beitrag/117238/biene-im-anflugam-4-maerz/?widg_b_160_300

danke ich Ingrid und Birgit für die Kommentare die zur Klärung beitragen. (Ich bin darauf hingewiesen worden daß dieses Wort da stand, hatte ich zwar gelesen aber keine Bedeutung begemessen).
Ach so. Man nennt mich immer "Irmi" und mein Sohn ist als "Gottschi " bekannt.
Christine Stapf
6.528
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 10.03.2017 um 10:57 Uhr
- Diese ist nun mal geprägt von Kürzel!

Die Sprache verkommt durch diese Abkürzungen, und wenn dies dann noch hier in einer ZEITUNG praktiziert wird sehe ich schon einiges den Bach runter gehen.

Egal welche Zeitung ich zur Hand nehme, Tageszeitung, Spiegel usw. dort finde ich normale Sätze, eine wunderbare Rhetorik.

Das es BR`s gibt die glauben das Niveau würde hier nicht sinken, war mir auch klar :-)
Peter Lenz
521
Peter Lenz aus Mücke schrieb am 10.03.2017 um 11:57 Uhr
Das Niveau sinkt nicht, wie sollte es auch.
Ingrid Wittich
20.173
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 10.03.2017 um 12:09 Uhr
OMG, die Werbe- und Mitmachzeitung mit dem Spiegel zu vergleichen ist mehr als nur amüsant.
Rainer Arnheiter
67
Rainer Arnheiter aus Gießen schrieb am 10.03.2017 um 12:22 Uhr
Nicht aufregen, Leute... oder soll ich schreiben "Leutz"? ;-)
Hier sind ab und an nur ein paar Hirnis am Werk... ;-)
Christine Stapf
6.528
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 10.03.2017 um 12:39 Uhr
Das freut mich das ich ein Lächeln auf dein Gesicht gezaubert habe Ingrid !


Rainer, nein ich rege mich da nicht auf.
Im Laufe der Jahre hat man hier schon einiges gelesen, da müßte man sich nicht mehr wundern. Aber es gibt eben Dinge die sind unfassbar. Ich bin nur froh das in meinem sozialen Umfeld ganz normal gesprochen wird :-)
Stefan Walther
4.306
Stefan Walther aus Linden schrieb am 10.03.2017 um 12:52 Uhr
Schmetti ist doch wirklich supi, und bei "supi" stellen sich mir die Nackenhaare.... und dass ein Flugblatt heutzutage bei manchen "Flugi" heisst, da muss man auch erstmal drauf kommen...

= eine Kinderseite Christine? Gute Idee, gilt aber nicht nur für Verniedlichungen hier in der GZ :-)
Rainer Arnheiter
67
Rainer Arnheiter aus Gießen schrieb am 10.03.2017 um 13:00 Uhr
"Kinderseite" hin, "Kinderseite" her...

Eines kannst Du nicht leugnen, lieber Stefan:
Die Resonanz auf Christines Beitrag ist jedenfalls SUPI!! ;-)
Monika Bernges
7.812
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 10.03.2017 um 23:47 Uhr
Wieder ein Grund mehr, keine Kommentare abzugeben.
Christine Stapf
6.528
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 11.03.2017 um 10:02 Uhr
Frau Back wir hatten ja schon vermutet das die veränderte Schreibweise ein von einigen BR`s kreierte Wortschöpfung ist.

Schaut man sich die Kommentare an so finde ich es sehr beruhigend, dass die Mehrheit weiterhin einen normalen Sprachgebrauch pflegen möchte.
Bernd Zeun
10.535
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 11.03.2017 um 10:59 Uhr
Solche Verniedlichungen finde ich zwar auch ein bisschen seltsam, aber dass es ausgerechnet einer Rolli-Fahrerin einen Beitrag wert war, lässt mich schmunzeln.
Christine Stapf
6.528
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 11.03.2017 um 11:03 Uhr
Die Rollstuhlfahrerin findet deinen Kommentar lustig, ein netter Abschluss .-))
Peter Herold
26.771
Peter Herold aus Gießen schrieb am 16.03.2017 um 09:49 Uhr
Bernd wie immer klasse formuliert. Ansonsten verkneife ich mir einen Kommentar zu diesem Beitrag, außer ......
ist er nicht etwas niveaulos?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

von:  Christine Stapf

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christine Stapf
6.528
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ersatzteillager
Nein, diese Aufnahmen machte ich in keiner Kfz-Werkstatt. Dies ist...
Days of Thunder US Car & Oldtimer Treffen Nr. 2
Das Treffen fand an zwei Tagen statt. Gestern sah man Fahrzeuge, die...

Weitere Beiträge aus der Region

Kunst am Kirchenplatz
Bereits zweimal verwandelte sich der Kirchenplatz zum Kunstatelier....
Der Kernbeißer ist im Moment ein häufiger und gern gesehener Gast
Kernbeißer, Finken und Co., im eigenen Gartenbereich
Der eigene Gartenbereich kann für die Pflanzen, Insekten und...
Zusätzliche Fahrten zu den Basilika-Konzerten auf dem Schiffenberg
Gießen. Freunde klassischer Musik können sich auch in diesem Jahr...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.