Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Wie weiter nach dem Vereinsheimbrand zentrales Thema

Alexander Sack (l.), Karsten Göbel (2.v.r.) u. Ewald Born (r.) nahmen die Ehrungen vor - geehrt wurden: Gerhard Barwig (2.v.l.) für 60 Jahre, Stefanie Neumann u. Michael Rohnen (4.v.l.) für 40 Jahre und Christian Momberger (3.v.r.) f. langjähr. Verdienste
Alexander Sack (l.), Karsten Göbel (2.v.r.) u. Ewald Born (r.) nahmen die Ehrungen vor - geehrt wurden: Gerhard Barwig (2.v.l.) für 60 Jahre, Stefanie Neumann u. Michael Rohnen (4.v.l.) für 40 Jahre und Christian Momberger (3.v.r.) f. langjähr. Verdienste
Gießen | Bei DLRG Mitgliederversammlung Entwurf für Wiederaufbau präsentiert - Ehrungen und Nachwahlen

„Wie soll es nach dem verheerenden Großbrand Anfang Januar mit dem Vereinsheim weitergehen?“ Dies war das zentrale Thema der diesjährigen Mitgliederversammlung der DLRG-Kreisgruppe Gießen, welche dankenswerterweise im Saal des Ski- und Kanu-Club (SKC) stattfinden konnte. Aufgrund des großen Interesses seitens der Mitglieder und der Presse an diesem Thema wurden die Jahresberichte des Vorstandes extra nach hinten verschoben. Zunächst erläuterte der Vorsitzende Alexander Sack kurz den aktuellen Sachstand bezüglich der Gespräche mit der Stadt Gießen und den Brandermittlungen, welche noch immer nicht vollständig abgeschlossen sind. Einen dank sprach er den befreundeten Vereinen und Organisationen für Ihre Unterstützung aus, z.B. beim Unterbringen der Fahrzeuge und Boote oder dem zur Verfügung stellen von Räumen für Vorstandssitzungen und Ausbildungen. Anschließend präsentierte Sack gemeinsam mit dem Vereinsmitglied und Architekten der Firma apd architektur + ingenieurbüro Frank Wagenknecht eine Idee wie das neue, wieder aufgebaute Vereinsheim aussehen könnte. Intensiv diskutierten die Mitglieder über diesen ersten Entwurf, der eine Neuerrichtung auf einer etwas erweiterten Fläche am jetzigen Standort vorsieht. Zum Schluss der Debatte beauftragte die Versammlung den Vorstand auf Grundlage der vorgestellten Planung die für einen Wiederaufbau erforderlichem baurechtlichen und grundstücksrechtlichen Fragen zu klären. So z.B. das Thema Grundstückserwerb bzw. Verlängerung des berstenden Erbpachtvertrages.

Neben dem Thema Vereinsheimbau und den Jahresberichten standen auch zwei Nachwahlen zum Vorstand und Ehrungen auf der Tagesordnung.
Letztere nahmen der Vorsitzende Alexander Sack und sein Stellvertreter Karsten Göbel gemeinsam mit dem Ehrenvorsitzenden Ewald Born vor. Mit dem DLRG-Mitgliedsehrenabzeichen in Gold wurden Anneliese Barwig für 65 Jahre und ihr Mann Gerhard Barwig für 60 Jahre Mitgliedschaft in der DLRG-Gießen ausgezeichnet. Bereits seit 40 Jahren sind Stefanie Neumann und Michael Rohnen Mitglied, wofür sie aus den Händen von Sack, Born und Göbel das Ehrenzeichen in Silber überreicht bekamen. Nicht anwesend waren Joachim Gärtner (50 Jahre, Abzeichen in Gold), Markus Günther (25 Jahre, Abzeichen in Silber) sowie die 10-jährigen
Der Vorsitzende Alexander Sack (l.) und das Vereinsmitglied und Architekt Frank Wagenknecht (r.) präsentierten eine erste Idee für einen Wiederaufbau des beim Großbrand zerstörten Vereinsheimes
Der Vorsitzende Alexander Sack (l.) und das Vereinsmitglied und Architekt Frank Wagenknecht (r.) präsentierten eine erste Idee für einen Wiederaufbau des beim Großbrand zerstörten Vereinsheimes
Mitglieder Ralf Bennecke, Celine Dany, Ruth Luschtinetz, Marius Mathes und Jannis Schneider, welche das Mitgliedsehrenabzeichen in Bronze erhalten. Eine ganze besondere Ehrung wurde Christian Momberger zu Teil, der das DLRG-Verdienstabzeichen in Silber für seine langjährige intensive und vielfältige Mitarbeit in der DLRG überreicht bekam. So ist er seit 1998 im Vorstand für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, war von 1997 bis 2011 in gleicher Funktion im Jugendvorstand und ist seit 2014 stellvertretender Bezirksbeauftragter in diesem Bereich. Darüber hinaus versieht er seit 1999 den Kassendienst im Schwimmbad und ist seit langem als Wachgänger und in der SEG dabei.

Bei den Nachwahlen wurde die im letzten Sommer kommissarisch ernannte Technische Leiterin Ausbildung Stefanie Neumann in Ihrem Amt bestätigt und Fabian Schäfer als Nachfolger für den aus beruflichen Gründen an der Versammlung zurückgetretenen Technischen Leiter Einsatz Dennis Gilbert gewählt. Fabian Schäfer war bereits seit knapp drei Jahren Beauftragter für den Bereich Erste Hilfe/Sanitätswesen.
Zuvor gab Gilbert noch den Jahresbericht für den Einsatzbereich. Darin verwies er auf die von verschiedenen Personen erworbenen Qualifikationen, wie den BOS-Sprechfunker,
Dennis Gilbert gab seinen letzten Bericht als Technischer Leiter Einsatz
Dennis Gilbert gab seinen letzten Bericht als Technischer Leiter Einsatz
den Gruppenführer Katastrophenschutz oder den Strömungsretter II und die getätigten Neuanschaffungen. So konnte dank zahlreicher Sponsoren zum Jahresende ein Raft in Dienst gestellt werden. Die Schnelleinsatzgruppe (SEG) hatte drei Einsätze und zwei Übungen zu verzeichnen, an verschiedenen Gewässern wurden insgesamt 754 Stunden Wasserrettungsdienst geleistet. Seit Beginn des vergangenen Jahres gibt es ein Jugend-Einsatz-Team (JET) mit rund 10 Mitgliedern, welches sich vierzehntägig zu Ausbildungen und anderen Aktionen trifft. Neu ist auch die Wettkampfgruppe, welche im letzten Herbst mit der Teilnahme am Wellenwettkampf der DLRG in Dorheim ihren ersten „Auftritt“ hatte. Nächstes Wochenende wird man mit drei Mannschaften bei den Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen in Lollar an den Start gehen, so der Wettkampfbeauftragte Stefan Meß. Für die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung wurden rund 2.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit aufgewendet, wie die Technische Leiterin Ausbildung Stefanie Neumann berichtete. Seit dem Herbst biete man auch einen Schwimmkurs für Flüchtlinge an und habe die Erwachsenenschwimmkurse aus Platzgründen in das Lollarer Hallenbad verlegt. In 2016 wurden 17 Seepferdchen, 19 Jugendschwimmabzeichen und 167 Rettungsschwimmabzeichen abgenommen. Kürzlich wurde eine Zusammenarbeit mit der Sportjugend bei der Ausbildung von Sportcoaches für Flüchtlinge und die Teilnahme am Programm „Seepferdchen für Alle“ von DLRG und NIVEA begonnen.
Blick in die Versammlung im Bootshaus des SKC
Blick in die Versammlung im Bootshaus des SKC
Ein voller Erfolg in jeglicher Hinsicht war das dritte Gießener 24-Stunden-Schwimmen, welches am dritten Oktoberwochenende im Westbad durchgeführt wurde. Mit 346 Teilnehmern gab es einen neuen Rekord. Der Termin für die diesjährige Neuauflage steht bereits: der 07. und 08. Oktober 2017. Aber nicht nur hier war die DLRG Gießen in der Öffentlichkeit präsent. Auch bei Schlammbeisers Lahnlust, Sport in der City und dem Liebig’s Suppenfest war man mit von der Partie. Ende Juni 2017 möchte man gemeinsam mit dem DLRG Landesverband die Hessischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen im Westbad ausrichten. Beim Fotowettbewerb des DLRG-Bezirks stellte man im vergangenen Jahr das Siegerfoto, so der Referent für Öffentlichkeitsarbeit Christian Momberger. Die Jugendvorsitzende Leoni Korspeter referierte über die durchgeführten Jugendaktionen.
Den Reigen der Vorstandsberichte hatte der Vorsitzende Sack eröffnet, der darauf verwies, dass das Vereinsheim nicht erst seit dem Brand einen größeren Raum in der Vereinsarbeit eingenommen
Vorsitzender Alexander Sack (m.) und sein Stellvertreter Karsten Göbel (r.) ehrten Gerhard Barwig (l.) für 60-jährige Treue zur DLRG Gießen mit dem Mitgliedsehrenabzeichen in Gold
Vorsitzender Alexander Sack (m.) und sein Stellvertreter Karsten Göbel (r.) ehrten Gerhard Barwig (l.) für 60-jährige Treue zur DLRG Gießen mit dem Mitgliedsehrenabzeichen in Gold
habe. So wurden im letzten Jahr rund 2.400 Stunden für die Pflege und Instandhaltung des Vereinsheimes und der Einsatzmaterialien wie Fahrzeuge und Boote aufgewandt. Da es bereits mehrere Einbruchsversuche und leider auch einen erfolgreichen Einbruch gab, waren die Fenster erneuert worden. Ebenso waren verschiedene Umbaumaßnahmen in den DLRG-Räumen in Angriff genommen worden und eine Nottreppe am Tanzsaal angebaut worden. Da Schatzmeister Dietrich Schwarz aus privaten Gründen leider verhindert war trug Sack auch den Kassenbericht vor.

Zum Schluss der Versammlung stellte der stellvertretende Vorsitzende Karsten Göbel kurz die wichtigsten Punkte der geplanten umfangreichen Satzungsänderung vor, um wenigstens zu einigen Punkten vorab ein Meinungsbild der Mitglieder zu erhalten. Denn aufgrund des Vereinsheimbrandes hatte sich der Vorstand entschieden, die vollständige Diskussion und Beschlussfassung auf das kommende Jahr zu verschieben. Notwendig ist die Satzungsänderung unter anderen aufgrund von neuen Vorgaben des DLRG-Bundesverbandes.


Der Vorstand im Jahre 2017:

Vorsitzender: Alexander Sack
Stellvertretender Vorsitzender: Karsten Göbel
Schatzmeister: Dietrich Schwarz
Technischer Leiter-Einsatz: Fabian Schäfer
Technische Leiterin-Ausbildung: Stefanie Neumann
Referent für Öffentlichkeitsarbeit: Christian Momberger
Jugendvorsitzende: Leoni Korspeter

Kassenprüfer: Markus Stertmann, Alexander Möll, Ewald Born

Delegierte zur Bezirkstagung:
Karsten Göbel, Leoni Korspeter, Dennis Gilbert
Ersatzdelegierte zur Bezirkstagung:
Dietrich Schwarz, Christian Momberger

Alexander Sack (l.), Karsten Göbel (2.v.r.) u. Ewald Born (r.) nahmen die Ehrungen vor - geehrt wurden: Gerhard Barwig (2.v.l.) für 60 Jahre, Stefanie Neumann u. Michael Rohnen (4.v.l.) für 40 Jahre und Christian Momberger (3.v.r.) f. langjähr. Verdienste
Alexander Sack (l.),... 
Der Vorsitzende Alexander Sack (l.) und das Vereinsmitglied und Architekt Frank Wagenknecht (r.) präsentierten eine erste Idee für einen Wiederaufbau des beim Großbrand zerstörten Vereinsheimes
Der Vorsitzende... 
Dennis Gilbert gab seinen letzten Bericht als Technischer Leiter Einsatz
Dennis Gilbert gab... 
Blick in die Versammlung im Bootshaus des SKC
Blick in die Versammlung... 
Vorsitzender Alexander Sack (m.) und sein Stellvertreter Karsten Göbel (r.) ehrten Gerhard Barwig (l.) für 60-jährige Treue zur DLRG Gießen mit dem Mitgliedsehrenabzeichen in Gold
Vorsitzender Alexander... 
Der Ehrenvorsitzende Ewald Born überreichte Stefanie Neumann die Ehrenurkunde zum Mitgliedsehrenabzeichen in Silber für 40 Jahre Mitgliedschaft in der DLRG
Der Ehrenvorsitzende... 
Vorsitzender Alexander Sack (l.) überreichte Michael Rohnen (r.) für 40-jährige Mitgliedschaft das DLRG-Mitgliedsehrenabzeichen in Silber
Vorsitzender Alexander... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die alte und neue Jugendvorsitzende Leoni Korspeter (m.) mit einem Teil des Jugendvorstandes (v.l.): Raphael Schlich, Pit Fügert, Arthur Höck: rechts der Vorsitzende der DLRG Gießen Alexander Sack
Leoni Korspeter weiter an der Spitze der DLRG Jugend Kreisgruppe Gießen
Jugendversammlung mit Rückblick auf 2017 und Vorstandwahlen -...
Die Deutsch- Eritreische Gesellschaft (DEG) schaut optimistisch in die Zukunft
Am 10.02.2018 fand die erste offizielle Mitgliederversammlung (MV)...
v.L. Dr. Bernd Stieber und Jürgen Schäfer (Vorsitzender)
Trainerwechsel im Gesangverein
Damit ein Gesangverein seinen zentralen Vereinszweck, den...
Der neue Vorstand: Geschäftsführer Karl-Ludwig Büttel, Franziska Franke, 2. Vorsitzende Mandy Schley, Rechnerin Yvonne Wengorsch, 1. Vorsitzende Christina Schwarz, Schriftführerin Andrea Büttel
Christina (Tini) Schwarz neue Vorsitzende des Cult Club Utphe
An der Jahreshauptversammlung des Cult Club Utphe begrüßte die...
Vorsitzender Alexander Sack (3. v.l.) und sein Stellvertreter Karsten Göbel (2. v.r.) ehrten (v.l.) Sebastian Even, Mathis Oswald (10 Jahre), Reiner Krüger (40 Jahre) und Karlheinz Jung (65 Jahre) für langjährige Mitgliedschaft
75 Jahre DLRG-Mitglied: Adolf Deibel zum Ehrenmitglied ernannt
Mitgliederversammlung der DLRG Kreisgruppe diskutiert über...
Für 40 Jahre Mitgliedschaft ehrte Vorsitzende Lullu Kühle (re.) Rita und Hans Jung.
Tanzen: „Auf zu neuen Ufern“ – Rot-Weiß-Club bucht auf Jahreshauptversammlung Passage auf neuem DLRG-Schiff
Nachdem am 7. Januar 2017 das DLRG-Gebäude im Uferweg - und damit...
Platz 1 - Gewitter über dem Edersee (68 Stimmen)
Die 26 Wettbewerbsbilder zeigen die ganze Bandbreite der DLRG-Arbeit - Die Sieger im Fotwettbewerb des DLRG Bezirk Gießen-Wetterau-Vogelsberg 2017
Nidda | Nun stehen die Sieger fest! Und sie zeigen die ganze...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) DLRG Kreisgruppe Gießen e.V.

von:  DLRG Kreisgruppe Gießen e.V.

offline
Interessensgebiet: Gießen
DLRG Kreisgruppe Gießen e.V.
299
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mit einem kleinen Hoffest und einer Spendenaktion zugunsten der DLRG Gießen feierte die Praxis für Physikalische Therapie A. H. mani ihren 15. Geburtstag
Massagegutscheine und Rettungsbrot zugunsten der DLRG
Praxis für Physikalische Therapie A. H. mani feierte 15. Geburtstag...
Einladung zum 15. Geburtstag - Aktion zu Gunsten der DLRG Gießen e.V. zur Unterstützung des Wiederaufbaus des Vereinsheimes
Einladung zum 15. Geburtstag

Veröffentlicht in der Gruppe

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Mit einem kleinen Hoffest und einer Spendenaktion zugunsten der DLRG Gießen feierte die Praxis für Physikalische Therapie A. H. mani ihren 15. Geburtstag
Massagegutscheine und Rettungsbrot zugunsten der DLRG
Praxis für Physikalische Therapie A. H. mani feierte 15. Geburtstag...
Ferienspiele der DLRG Lollar – 25 Kinder nahmen teil
Am 30. Juni 2018 veranstaltete die DLRG Lollar ihre diesjährigen...

Weitere Beiträge aus der Region

Der männliche Hausrotschwanz mit Futter im Schnabel
Der Hausrotschwanz ist in den Gärten aktiv
Ein Wildvogel der in den Gärten eine gute Population erreicht,...
besetztes Haus Ostanlage/Ecke Moltkestraße
Hausbesetzung in Gießen: Signal gegen Wohnungsnot
Am 13. Juli wurde das Haus in der Ostanlage 29/31 im Anschluss an...
Kalter Krieg 2.0
Die Bundesrepublik Deutschland braucht dringend eine wache...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.