Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

23. BAUExpo punktet mit Themenvielfalt und einem stark besuchten Wochenende

Die Bauexpo gewinnt an Attraktivität durch Interaktion. An vielen Ständen wurden den Besuchern Alltagsthemen praxisnah erläutert.
Die Bauexpo gewinnt an Attraktivität durch Interaktion. An vielen Ständen wurden den Besuchern Alltagsthemen praxisnah erläutert.
Gießen | Haben Sie schon mal ein Haus renoviert oder gar neu gebaut? Dann haben auch Sie die Erfahrung gemacht, dass die Planung eines solchen Projekts schwierig und langatmig sein kann. Viele Bauherren, Heimwerker und Hobbygärtner aus dem Landkreis Gießen und darüber hinaus nutzten vergangene Woche die Gelegenheit, sich fachliche Beratung für ihr Projekt einzuholen. Bei der 23. Auflage der BAUExpo, der größten Baumesse in Hessen, trafen sie auf regionale und überregionale Bau- und Sanierungsexperten, die sie bei der Realisierung ihrer Vorhaben mit Informationen, Planungen und konkreten Angeboten voranbrachten.
An vier Messetagen vom 16. bis 19. Februar trafen auf mehr als 14000 Quadratmetern rund 15000 Besucher auf 300 Aussteller. In diesem Jahr standen die Themen barrierefreies Bauen, Sicherheitstechnik und vernetztes Wohnen im Vordergrund. Daneben präsentierten sich klassissche Handwerksbetriebe, Hersteller und Anbieter von Baustoffen oder Werkzeugen, Dienstleister aus dem Baugewerbe, Architekten, Energieversorger, Kreditinstitute, Immobilienvermittler und viele andere Branchen aus den Bereichen Hausbau, Sanierung und Gartengestaltung.
Mehr über...
Sanierung (70)Messe (108)hessenhallen (40)Bauexpo (26)Bauen (26)
Der Trend zur interaktiven Messe entwickelte sich bei der diesjährigen BAUExpo weiter fort. Die Besucher gingen mit den gezeigten Produkten auf Tuchfühlung, führten mit Ausstellern und Fachleuten Gespräche auf Augenhöhe und ließen sich bei praktischen Vorführungen nützliches Wissen vermitteln. Am großen Stand der Maler-Innung Gießen wurden verschiedene Anstreichtechniken sowie Putz- und Farbarten vorgeführt. Zudem informierte die Hessische Energiesparaktion mit zahlreichen Schautafeln über die effektive Dämmung von Altbaufassaden. In einer weiteren Halle ließen sch die Zuschauer von einer Vorführung eines Fließenlegers begeistern.
Alltagsthemen, wie das Lösen von verstopften Rohren, die richtige Auswahl und Anwendung von Werkzeugen oder Tipps und Tricks rund um den Garten wurden von Besuchern besonders beachtet. Auch das Thema Schimmelbekämpfung stieß auf offene Ohren. Die Fachleute der Firma “SchimmelFuchs” berichteten über ihre langjährige Erfahrung bei der Beseitigung von hartnäckigem Schimmel. Denn heutzutage kann Schimmel präzise, sauber und nachhaltig beseitigt werden.
Fündig wurden auch Besucher, die sich für Investitionsobjekte interessierten. Gleich an mehreren Ecken des Landkreises Gießen werden
Welche Tür, welches Fenster passt zu mir? Auf viele Fragen zum Hausbau fanden die Besucher eine Antwort oder neue Ideen.
Welche Tür, welches Fenster passt zu mir? Auf viele Fragen zum Hausbau fanden die Besucher eine Antwort oder neue Ideen.
derzeit ambitionierte Wohnbauprojekte umgesetzt. Ein Beispiel dafür ist das Bauprojekt an der Straße “Platz Clouange” in Langgöns. Dort entstehen 22 moderne, für betreutes und altersgerechtes Wohnen konzipierte Wohneinheiten mit gehobener Ausstattung. Weitere Neubauwohnungen werden derzeit am Philosophenwald realisiert. Jungen Familien und Individualisten wurden maßgeschneiderte Lösungen für den Hausbau präsentiert, angefangen beim Musterhaus bis hin zu anspruchsvollen Bauprojekten bei denen ausschließlich hochwertige, natürliche Baustoffe verwendet werden.
Die Informationsvielfalt wurde durch zahlreiche Fachvorträge ergänzt, bei denen viele Besucher die Gelegenheit ergriffen, ihre persönlichen Fragen zur Sprache zu bringen. Dem Thema Energie wurde ein ganzer Fachbereich gewidmet. Dort wurden Lösungen zur Wärmerückgewinnung, dem Solarstrom und der stromerzeugenden Heizung ausführlich erläutert.
Für das Wohl der Besucher wurde an allen Messetagen bestens gesorgt. Regionale Caterer füllten den weitläufigen Gastronomiebereich mit leckeren Speisen. Im Außenbereich wurde bei frühlingshaftem Wetter der große Grill angezündet. Am Samstag und Sonntag boten die Veranstalter eine ganztägige Kinderbetreuung an. Während sich die Eltern ausgiebig beraten ließen, konnten die Kleinen nach Lust und Laune spielen und wurden von geschulten Mitarbeitern im Kinderland bestens versorgt. Ausreichend Parkplätze in unmittelbarer Nähe der Hessenhallen sowie ein Pendelverkehr der Stadtwerke Gießen rundeten den Service des Messeveranstalters ab.
Besonders das stark besuchte Wochenende wurde von den Ausstellern als Erfolg gewertet, die sich ein starkes Jahr in der Baubranche versprechen.

Die Bauexpo gewinnt an Attraktivität durch Interaktion. An vielen Ständen wurden den Besuchern Alltagsthemen praxisnah erläutert.
Welche Tür, welches Fenster passt zu mir? Auf viele Fragen zum Hausbau fanden die Besucher eine Antwort oder neue Ideen.
In ruhiger Atmosphäre suchten die Besucher fachkundigen Rat der Aussteller.
Die Betriebe der Maler-Innung bewiesen ihre Kompetenz durch praktische Vorführungen.
Am Stand der Maler-Innung informierte die Hessische Energiesparaktion mit Schautafeln über wirkungsvolle Arten zu dämmen.
Besonders am Wochenende waren die Gänge der Bauexpo gut gefüllt.
Fliesen legen, aber richtig! Praxistipps bekamen Besucher direkt vom Fachmann.
Nebenan konnten sie sich die passenden Fliesen für ihr Zuhause aussuchen.
Geborgenheit und Wellness daheim - mit dem richtigen Kamin...
...und einem Whirlpool im Garten kann der Traum Wirklichkeit werden.
Für das Grün im Garten sorgen auf Wunsch die Dienstleister aus unserer Region.
Dem Schimmel den Kampf angesagt, haben die Fachleute von der Firma "Schimmelfuchs".
Das Dach sollte bei einem Bauprojekt gut gewählt sein...
...mit einem Lichtdurchlass lässt sich Energie sparen und eine Wohlfühlatmosphäre im Dachgeschoss schaffen.
Hier fühlt sich jeder Heimwerker wohl: Bei der Bauexpo wurden allerhand Werkzeuge präsentiert.
Besondere Beachtung schenkten die Besucher den praxisnahen Vorführungen.
Bei Frühlingswetter im Februar schmeckte die Bratwurst vom Grill doppelt so lecker.
Nach einer Stärkung wurden die Fachgespräche mit den Ausstellern fortgeführt.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Nachhltige Ernährung - klimafreundlich und spannend
Verschiebung des HENEF-Vortrages »Genuss mit Zukunft«
Im Zuge der amtlichen Anweisungen muss dieser Vortrag zunächst...
Großbaustelle in West- und Südanlage
Am 11. Mai beginnen die Stadtwerke Gießen damit, Erdgas- und...
Preisausschreiben BauExpo: SWG küren Gewinner
Anlässlich der BauExpo veranstalten die Stadtwerke Gießen immer ein...
Wohnen und Leben in Wettenberg
„Der malerisch gelegene Ort Krofdorf-Gleiberg erstreckt sich zwischen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann

von:  Michael Nudelmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann
3.029
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zur Begrüßung gab es am Foyer für jeden Gast ein leckeres Getränk.
GZ-Weihnachtsmärchen "Hans im Glück" begeistert Kinder im TINKO Kindertheater
Mit einem Theaterstück für die ganze Familie läutete die GIEßENER...
Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...

Weitere Beiträge aus der Region

Abgestorbene Fichten und Wildpflanzen darunter
Was am Wegesrand so alles blüht, wenn man es lässt!
Es ist ein schwieriges Thema, was ist Unkraut und was sind...
Anna-Maria Thomaschewski, Ahmad Abdalkarim (Zweiter von rechts), Hagen Luh (links) und sein Kollege Patrik Noll.
Fit für neue Aufgaben
Zwei junge Menschen haben ihre Ausbildung bei den Stadtwerken Gießen...
Juror Dr. Ralph Pflaume bei der Bekanntgabe des dritten Platzes
Theodor-Litt-SchülerInnen machen erste Erfahrungen wie große Architekten und gewinnen Preise.
(gm) Im Schuljahr 2019/20 haben sich 10 SchülerInnen des Beruflichen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.