Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Landrätin Anita Schneider unterstützt Licher Flüchtlingshelferin nach Drohbrief

Landrätin Anita Schneider sprach mit den ehrenamtlichen Deutschlehrerinnen Daniela Gillert (r.) und Hille Neumann (l.) über Erfahrungen und Herausforderungen in der Flüchtlingshilfe. Bild: Landkreis Gießen
Landrätin Anita Schneider sprach mit den ehrenamtlichen Deutschlehrerinnen Daniela Gillert (r.) und Hille Neumann (l.) über Erfahrungen und Herausforderungen in der Flüchtlingshilfe. Bild: Landkreis Gießen
Gießen | Landrätin Anita Schneider besuchte kürzlich Daniela Gillert in Lich mit einem bestimmten Ziel: um ihr den Rücken zu stärken. Die ehrenamtliche Flüchtlingshelferin engagiert sich seit einem Jahr, gibt ehrenamtlich Deutschunterricht und betreut Flüchtlingsfamilien oder begleitet sie bei Behördengängen. Das brachte ihr nicht nur viele Begegnungen, sondern auch Drohungen in einem anonymen Brief.

„Solche Anfeindungen dürfen nicht ignoriert werden“, sagte Landrätin Schneider bei ihrem Besuch in Lich. Daher sei es gut, dass das Umfeld von Daniela Gillert so offensiv reagiert und die Polizei und die Medien eingeschaltet habe. In so einem Fall müsse auch die Politik Stellung beziehen. Schneider erklärte, es sei ihr ein persönliches Anliegen, hier Flagge zu zeigen, „denn die Ehrenamtlichen leisten im Flüchtlingswesen einen bedeutenden gesellschaftlichen Beitrag.“ Das Ehrenamt sei in der Lage, Brücken in die Gesellschaft zu bauen und so zur Integration beizutragen.

„Sozialarbeit alleine kann das nicht bewirken.“
Ihr sei es deshalb wichtig, deutlich ihren Respekt und Anerkennung für diese engagierten Menschen zu zeigen.
Mehr über...
„Wir wollen zudem als Landkreis ein guter Ansprechpartner für die ehrenamtlich Engagierten sein.“ Deshalb finanziere der Landkreis derzeit fünf Stellen bei der Diakonie, die sich um alle Fragen des Ehrenamtes kümmern und eng mit der Kreisverwaltung vernetzt seien. Zudem werde man ein zweites Ehrenamtsforum veranstalten, um intensiv mit den Ehrenamtlichen im Dialog zu bleiben.

Landrätin Schneider nutzte den Besuch auch, um sich über den ehrenamtlichen Deutschunterricht zu informieren. Die Licher Helfer betreuen dreimal in der Woche etwa zehn Flüchtlinge. „Wir bieten damit eine wichtige Alternative für diejenigen, die noch keine Zulassung für Deutsch- und Integrationskurse haben“, erklärte Daniela Gillert und lobte die große Motivation ihrer Schülerinnen und Schüler. Einschüchtern lässt sie sich durch die Anfeindungen nicht. „Es hilft, dass ich in dieser Situation so viel Unterstützung erfahren habe.“

Auch die anstehenden Schritte in der Flüchtlingshilfe waren Thema des Austauschs zwischen der Landrätin und den Licher Ehrenamtlichen. „Der Wohnungsbedarf und die Arbeitsmarktintegration sind eine große Herausforderung“, sagte Anita Schneider. Sie berichtete von dem durch den Landkreis Gießen initiierten Projekt „Dreisprung zur Ausbildung“. Dieses soll Geflüchtete in drei „Sprüngen“ über ein Praktikum und eine Förderphase zu einer Berufsausbildung führen.

„Wir können die ersten Erfolge in Form von Ausbildungsverträgen verzeichnen“, erklärte sie. Und das Interesse der Unternehmen sei angesichts des spürbaren Fachkräftemangels groß. „Kommen Sie auf uns zu, wenn Sie für das Dreisprung-Projekt infrage kommende Schülerinnen und Schüler haben“, ermunterte Anita Schneider die Ehrenamtlichen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Landrätin Anita Schneider übergab Polizeipräsident Bernd Paul einen symbolischen Scheck zur Unterstützung des Präventionsprogramms „verkehrssicher-in-mittelhessen“ und der Aktionen „Bob“ und „Max“. Bild: Landkreis Gieße
Landkreis unterstützt die Aktionen „Bob“ und „Max“: 6750 Euro für „verkehrssicher-in-mittelhessen“
„Dies ist eine echte Erfolgsgeschichte für die Verkehrssicherheit...
Auf der Urlaubsmesse CMT wurde der Lahntalwanderweg erneut als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet. Bild: Lahntal Tourismus Verband e. V.
Lahnwanderweg erneut als Qualitätsweg zertifiziert - Im August drei Wanderungen im GießenerLand zum fünfjährigen Bestehen
„Das ist der Lohn für die Anstrengungen aller Beteiligten im Lahntal,...
Landrätin Anita Schneider und Kreisbrandinspektor Mario Binsch (2.v.r.) übergaben die Förderbescheide an die Bürgermeister. Bild: Landkreis Gießen
Landkreis fördert Feuerwehrfahrzeuge und hydraulisches Rettungsgerät
„Diese finanzielle Förderung dient auch der ideellen Förderung...
Sieger und Teilnehmer
10 jähriges Jubiläum 2016 für den Ordonnanzgewehr-Silvesterpokal des KKS 1913 Lich e.V.
„Ist es wirklich schon 10 Jahre her das wir den Silversterpokal zum...
Blasorchester-Chef Matthias Rück (rechts) dankte Micha Fenchel für 20 Jahre aktive Mitarbeit.
„Auf ihn ist seit 20 Jahren Verlass“ - Musikerehrung bei der Weihnachtsfeier
„Auf ihn ist seit 20 Jahren Verlass“, sagte Matthias Rück bei der...
Für tatkräftige und langjährige Mitarbeit in der Verwaltung: Blumen als Zeichen des Dankes, der Wertschätzung und der guten Wünsche. Bild: Rainer Sturm / pixelio
Landrätin bedankt sich bei Jubilaren und Ruheständlern
„Sie haben nicht nur jahrelang mitgearbeitet, sondern die...
Landrätin Anita Schneider (3. v.l.) und Baudezernentin Dr. Christiane Schmahl (1. v.l.) machten sich mit weiteren Kreispolitikerinnen und -politikern ein Bild von der neugestalteten Kfz-Zulassungsstelle im Gießener Bachweg. Foto: Landkreis Gießen
Zulassungsstelle der Kreisverwaltung im Gießener Bachweg nach Dachsanierung und Umbau eingeweiht
„Mit den neuen Räumlichkeiten sind wir – auch im Hinblick auf die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
7.498
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kurzfristige Schließung und ein Umzug: Wegen den Folgen eines Wasserschadens bleibt der Fachdienst Ausländer- und Personenstandswesen am Riversplatz bis inklusive Montag, 20. Februar, kurzfristig geschlossen. Bild: Landkreis Gießen
Wegen Wasserschaden: Fachdienst Ausländer- und Personenstandswesen schließt kurzfristig und zieht am Riversplatz um
Wegen den Folgen eines Wasserschadens muss der Fachdienst Ausländer-...
Der Landkreis hat Restriktionszonen eingerichtet: Der Sperrbezirk ist rot und das Beobachtungsgebiet blau. Bild: Landkreis Gießen
Stallpflicht bleibt im Landkreis bestehen: Ausbruch der Wildvogelgeflügelpest bestätigt
Der Ausbruch der Geflügelpest bei einem im Lückenbach in der...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Gemeinde tanzt – „Liquid Move“ begeisterte ihre Zuhörer
Eine vollbesetzte Kapelle, eine super Band, beste Stimmung. Das war...
Peter Christian Walther
70 Jahre VVN - Mit Erfahrung in die Zukunft. Gegen Faschismus, Rassismus und Krieg
Bericht von der Landesversammlung der Vereinigung der Verfolgten des...
Zum ersten Mal jubelt nach einem Spiel bei den Hurricanes die Marburger Mannschaft.
Sag niemals mehr nie
Planet-Photo-DBBL: Avides Hurricanes Rotenburg/S. – BC Pharmaserv...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.