Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ein Restauranttest der besonderen Art

Vor den Stufen rieche ich das gute Essen
Vor den Stufen rieche ich das gute Essen
Gießen | Mal schön essen in einer angenehmen Umgebung. Auf dem Teller ein Gericht, welches nicht auf dem heimischen Herd zubereitet wurde. Aber was soll es sein. Pasta, Pizza, Grüße aus der asiatischen Küche, ein Gruß vom Mittelmeer oder Speisen aus dem Balkan. Die Aufzählung hört sich wunderbar an, aber in welchem Lokal werden meine Geschmacksnerven zufrieden sein, und die große Frage, kommt man als Mensch mit Handicap auch in das Lokal, wie steht es mit den sanitären Anlagen. Man möchte sich doch etwas länger in einem Lokal bei einer guten Unterhaltung aufhalten. Um die Fragen für mich zu beantworten machte ich mich im Rollstuhl auf den Weg. Am Kirchenplatz gibt es die größere Lokalität mit warmen und kalten Speisen Kuchen und Frühstück. Die einfachen Tische sind sehr eng gestellt, jedoch das Essen ist gut. Verlangt die Natur ihr Recht wird es eng, denn mit einem Rollstuhl kommt man nicht zur Toilette. Auf meinem Weg komme ich an verschiedenen Backshops vorbei. Natürlich kann dort auch Kaffee getrunken und Kuchen gegessen werden, jedoch ist es dort unruhig da viel Laufkundschaft in diesen Shops unterwegs ist. In der
Mehr über...
Sonnenstraße gibt es Pasta und Pizza, mit einem normalen Rollstuhl kommt man durch die Tür, aber auch hier keine Möglichkeit die Toilette zu besuchen. Ich bin in Richtung Post unterwegs, vorbei an einer Stube, die mit Rollstuhl und Rollator sehr gut zu besuchen ist, jedoch auch hier kein Durchgang zum WC. Zwei Häuser weiter gibt es einen Imbiss mit Tischen und Stühlen, auf dem Speiseplan Speisen aus dem Mittelmeer. Dort kommt der Mensch mit Handicap auch problemlos hinein, jedoch kein Toilettenbesuch möglich. In Richtung Kongresshalle komme ich an dem Fast food Restaurant vorbei. Dort gibt es ein geeignetes WC für Menschen mit Handicap. Nach dem ich über die Wieseck gerollt bin schaue ich durch die Scheiben einer Bäckerei. Zu sehen nicht nur die Backwaren sondern auch Tische und Stühle. Als ich durch die Tür rolle rieche ich, dass es hier auch warme Küche gibt. Mein Weg führt mich in Richtung Toiletten, und ja hier gibt es sie, die bestimmte Toilette. Das Cafe und Restaurant im 13. Stock besuche ich und ja auch hier könnte man als Mensch mit Handicap länger verweilen. Was ich jedoch nicht so gemütlich finde ist das Mobiliar. Für meinen Geschmack fehlt hier die Gemütlichkeit. Auch hier viele Tische und Stühle in mehr als schlichter
Eine Möglichkeit für Menschen mit Rollator und Rollstuhl und auch für einen Kinderwagen
Eine Möglichkeit für Menschen mit Rollator und Rollstuhl und auch für einen Kinderwagen
Ausführung, und dicht an dicht. Hier hätte ich zwar eine passende Toilette jedoch würde ich mich in dem „Hallenambiente“ nicht so wohl fühlen. Als ich aus dem Gebäude rolle schaue ich auf die andere Straßenseite. Das wäre es jetzt, Urlaubserinnerungen aus dem ehemaligen Jugoslawien in den 80er Jahren. Aber mit der Balkanspeise wird es nichts, die Stufen hindern mich daran an einem Tisch Platz zu nehmen. Auf dem Weg in Richtung Neue Bäue halte ich noch am Stadthaus, da ich die Lokalität daneben noch in Augenschein nehmen muss. Problemlos komme ich in das Lokal welches unterschiedliche Sitzgruppen bereithält. Ein Blick in die Sanitäreanlage sagt mir, alles gut. In Gießen gibt es einige Cafes und Lokale die nur zu Fuß über Stufen am Eingang zu erreichen sind. Möchte ich gegenüber vom Schwanenteich ein Lokal besuchen, so geht es nur in einem. Die Stube ist nur über Stufen erreichbar. Das Lokal in Richtung Ampel stufenfrei aber mit Rollstuhl keine Toilettennutzung. In der Licher Straße gibt es zwei Restaurants die nur über Stufen erreichbar sind. Das Hotel und Restaurant der gehobenen Klasse ist jedoch durchgängig barrierefrei. Möchte ich in der Frankfurter Straße ein Lokal besuchen, komme ich mit dem Rollstuhl nur in das Fischlokal Nähe
Lecker war er mit der Schokolade
Lecker war er mit der Schokolade
Bahnschienen.In gemütlicher Atmosphäre griechische Speisen erleben, das geht ebenerdig an der Lahn. Jedoch keine Toilettenbenutzung möglich. Die Gewürze der asiatischen Küche auf der Zunge zergehen lassen, das geht für Menschen im Rollstuhl nur in Krofdorf Gleiberg. Der Zugang problemlos und auch die passende Toilettenanlage ist vorhanden. Bevor ich wieder in meinen Bus steige, gönne ich mir noch einen Cappuccino in einem gemütlichen Cafe. Keine Laufkundschaft die ständig die Eingangstür auf und zu macht. In der Plockstraße gibt es noch ein solches Cafe. Allerdings kommt man auch hier nicht auf das Örtchen.
Nach meinem Rundgang komme ich zu folgendem Ergebnis: Dort wo ich in einer angenehmen Atmosphäre Speisen kann ist ein längerer Lokalbesuch nicht möglich, denn müsste man mal müssen wird es problematisch. In unserer Stadt gibt es was die Einrichtung und das Essen betrifft gute Lokalitäten, jedoch fehlt da das gewisse Örtchen. Was passendes als Öffentliches zu finden, Fehlanzeige. Gießen hält keine passende Toiletten für Menschen mit Handicap bereit. Von unseren Städtereisen bin ich verwöhnt, denn es gibt sie die passenden Öffentlichen, zu erreichen mit dem Euroschlüssel, den jeder Rollstuhlfahrer besitzt. Bei der Touristikinformation gab es in einer hessischen Stadt einen sehr guten Wegweiser vom dortigen Behindertenbeirat in dem man als Gast der Stadt im Rollstuhl sehen konnte, welche Lokale und Gebäude geeignet sind und wo sich passende Örtchen befinden. Solch einen Wegweiser habe ich bisher für Gießen noch nicht gesehen, oder ist mir da etwas entgangen ?
Im Nachbarlandkreis hat sich ein Lokalbesitzer auch auf den demographischen Wandel eingestellt. Eine Rampe zur Überbrückung der zwei Stufen für Rollator und Rollstuhl hält er bereit, die Toilettenanlage ist auch passend.

Vor den Stufen rieche ich das gute Essen
Vor den Stufen rieche... 
Eine Möglichkeit für Menschen mit Rollator und Rollstuhl und auch für einen Kinderwagen
Eine Möglichkeit für... 
Lecker war er mit der Schokolade
Lecker war er mit der... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Tretboote am Kai der THM
"Schwani" und "Gerda", die neuesten Attraktionen am Schwanenteich
Habe ich da was verpasst? Normalerweise geht so was doch nicht ohne...
Vor 12 Jahren gab es das schon mal: Verschenken von Kleidung und Hausrat im Gießener Seltersweg
Start am 5. April: Umsonst-Demo durch Gießen!!!
Essen, Bücher, Kleidung, Theater und Musik – alles, was Menschen an...
Märchenhafte Mohnwiese
Diese wunderschöne Mohnwiese, gemischt mit vielen anderen bunten...
Sind unsere kleinen nicht niedlich?
Haubentaucher-Kampf am Schwanenteich
Die männlichen Haubentaucher haben heute Vormittag um das Weibchen...
Ein Bussard kreist über der Wieseckau.
Meine Impressionen vom BR-Treffen
Es war eine nette, gemütliche Runde, die sich am Samstag getroffen...
Morgendliche Begegnung
Zwei, die an einander vorbei leben.

Kommentare zum Beitrag

Michael Beltz
6.863
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 09.02.2017 um 18:52 Uhr
Mal sehen, dass wir nach Deiner intensiven Recherche einen Antrag ins Parlamet einbringen, einen entsprechenden Restaurantführer zu veröffentlichen.
Ich bin doch schon beinahe Fachmann für die Forderung nach Toiletten.
Christine Stapf
5.995
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 09.02.2017 um 19:16 Uhr
Hallo Michael, das Thema Toiletten ist eine unendliche Geschichte. Jeder Fußgänger hat die Möglichkeit , Menschen mit Handicap sollen wohl Zuhause bleiben. Warum es in anderen Städten so problemlos ist, das wissen die Götter.
Martina Lennartz
4.917
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 14.02.2017 um 00:10 Uhr
"Gießen hält keine passende Toiletten für Menschen mit Handicap bereit. "
Das finde ich auf der einen Seite unendlich traurig und wirklich menschenverachtend bis unmöglich. Ich hoffe, dass ganz viele Menschen diesen Bericht lesen und sich aufgrund der wirklich guten Beschreibung des Verlaufs in einem Menschen mit Handicap hineinversetzen können. Ich hoffe dann auch, dass noch mehr Menschen ihr Stimme erheben und mit dafür Sorge tragen, dass es ENDLICH genug Toiletten gibt, in denen Menschen mit Handicap würdevoll auf Toilette gehen können.

Ich begrüße den Antrag den Michael stellen will und werde das unterstützen!
Christine Stapf
5.995
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 14.02.2017 um 23:16 Uhr
Michael und Martina, da sage ich schon einmal D A N K E
Christine Stapf
5.995
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 16.02.2017 um 14:59 Uhr
Frau Keiner, Michael Beltz hat, obwohl er selber nicht im Rollstuhl sitzt für Menschen mit Handicap ein offenes Ohr und eine große Kompetenz.

Er ist der richtige Mann :-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

von:  Christine Stapf

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christine Stapf
5.995
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Heute war sie im Hessenland
Palais
Die grüne Lunge von Dresden und das Hygienemuseum
Der Park, Großer Garten, welcher 1676 im barocken Stil angelegt...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Jungen Online-Seminare mit ihrer Mischung aus Schulung von Medienkompetenz, Jungenarbeit und jeder Menge Spaß starten ab 1. September in eine neue Runde. Bild: Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de
Soziale Medien, Videos im Netz oder Computerspiele – Kurzfristig noch Seminar-Plätze frei
Die Jungen Online-Seminare mit ihrer Mischung aus Schulung von...
Bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags (v.l.): die beiden Distama-Geschäftsführer Michael Raubach und Markwart Pralle, Jens Schmidt, Kaufmännischer Vorstand der SWG, und SWG-Marketingleiter Ulli Boos
Gießen entdecken – Mehrwert nutzen
Mehr als 17.000 Nutzer holen sich Tipps für den Wochenendausflug...
Die Gewinner des ersten Tages: die EGC Wirges freute sich riesig über den Sieg
BAUHAUS Kids Cup-Finale: EGC Wirges und VfB Gießen gehen als Gewinner vom Platz
Nach den Qualifikationsspielen im April fand vergangenes Wochenende...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.