Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Plakatobergrenzen

Gießen | Nach vielen Jahren der Blockade [1] durch die Merz'sche SPD gibt es nun Bewegung in der Frage nach einer Plakatierungssatzung.

Aber anstatt an einer Lösung für alle zu arbeiten, wird nur der CDU ein Geschenk in Form des Anlagenrings gemacht. So hatte es die CDU in den letzten Wahlkämpfen bereits "freiwillig" gehandhabt [2] - obwohl sie dabei natürlich nicht auf die kommerziellen Großplakate in dem Bereich verzichtet hatte.

Warum nun Menschen im Bereich des Anlagenringes bevorzugt und gleichzeitig alle anderen Menschen in Gießen diskriminiert werden sollen, bleibt schleierhaft. Zumal die Plakatmenge des Anlagenringes sich dann auf den Rest Gießens verteilen dürfte.

Solche Placebos an der Grenze zur Verarschung, gepaart mit der üblichen Arroganz der etablierten Politik, befeuern nebenbei den Trend zum Populismus und beschädigen das Vertrauen in die Politik und das Ansehen der Demokratie im Allgemeinen.

Unsere Lösung wäre die Einführung von Plakatobergrenzen sowie die Verwendung eigener Stelltafeln und offiziell anzubringender Aufkleber wie es andere Kommunen im Landkreis seit Jahren praktizieren.

Neben
Mehr über...
Politik (329)Plakatobergrenzen (1)Plakatierungssatzung (1)Plakatierung (3)Piratenpartei (65)Piraten (84)Bundestagswahl (66)
der Begrenzung der Menge an Plakaten würde zum Beispiel eine Begrenzung des Plakatformates auf DIN A1 und die Begrenzung von maximal zwei Plakaten übereinander pro Laterne und das Verbot des Plakatierens an Bäumen für eine deutliche Entlastung der Überplakatierung Gießens sorgen. Manche Parteien müssten dann auch nicht mehr jenseits des Ortsausgangsschildes illegal plakatieren.

Dies würde neben der Sicherheit und auch der Umwelt dienen und den Irrsinn der Materialschlacht, die bei jedem Wahlkampf am Startsonntag um 20 Uhr herrscht, begrenzen.

Mit deutlich weniger Plakaten werden diese bewusster wahrgenommen und bieten Raum für mehr Kreativität, was unserer Demokratie in Zeiten des Populismus nur gut tun kann. Getreu dem Motto: Weniger ist mehr.

Die Fraktionsgemeinschaft Piratenpartei / Bürgerliste Gießen nimmt sich dessen an und wird den Prozess konstruktiv-kritisch begleiten.

Sollte eine Korrektur im parlamentarischen Diskurs nicht möglich sein, so wäre dies sicher im Wahlkampf, wenn alle Menschen davon unmittelbar betroffen sind, per direktdemokratischer Entscheidung herausforderbar.

Links:
[1] http://pad.okfn.org/p/GI_Plakatsatzung
[2] http://www.piraten-giessen.de/node/115

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Simon M. aus der 8. Klasse bei der Stimmabgabe
Francke-Schüler erproben das Wählen schon vor dem 24. September
„Wann sind wir dran?“, „Hab ich meine Wahlbenachrichtigung?“ und „Wo...
Prof. Claus Leggewie
Bundestagsdirektkandidaten im Stadttheater- auf den Brettern die die Welt bedeuten- erklären, was sie bewegen wollen
Am 17.09.2017 startete die 4. Veranstaltung "Ratschlag über die...
EINLADUNG zu einer PODIUMSDISKUSSION mit den Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2017
EINLADUNG zu einer Podiumsdiskussion zum Antikriegstag - mit...
Sandra Henneberg
Wählen? Warum? Ich kann doch eh nichts verändern!
Am kommenden Sonntag können die Bürger und Bürgerinnen von der...
Dr. Diego Semmler
Hochrechnung auch für kleine Parteien
Für die großen Parteien beginnt am Wahlabend ab ca. 18:00 Uhr die...
Videos von der Podiumsdiskussion in Kloster Arnsburg
Kloster Arnsburg (kmp/kr). Hier die...
FREIE WÄHLER Hessen stellen zur Bundestagswahl 21 Direktkandidaten
Die FREIE WÄHLER Hessen stellen in 21 von 22 Wahlkreisen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ralf Praschak

von:  Ralf Praschak

offline
Interessensgebiet: Gießen
Ralf Praschak
846
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bundestagswahl 2017 – Piraten brauchen deine Hilfe!
Alle Parteien, die nicht in einem Parlament vertreten sind und auf...
Entwurf für ein novelliertes hessisches Feiertagsgesetz in zwei möglichen Ausführungen
Es gibt eine moderate Fassung und eine progressive Version, die auch...

Veröffentlicht in der Gruppe

Piratenpartei Gießen

Piratenpartei Gießen
Mitglieder: 6
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Entwurf für ein novelliertes hessisches Feiertagsgesetz in zwei möglichen Ausführungen
Es gibt eine moderate Fassung und eine progressive Version, die auch...
Achtung: Änderung des Versammlungsortes
Bedingt durch das gestrige Kooperationsgespräch zur Demo und der...

Weitere Beiträge aus der Region

Das Ehepaar Josef und Wilhelmine Hoffmann im Jahre 1969
„Der Schutzhäftling ist nach wie vor hartnäckiger Bibelforscher…“
Lange Zeit gehörten sie zu den sogenannten „verges-senen Opfern“....
„Mein Weg zurück in den Beruf“
Für Berufsrückkehrende bietet die Arbeitsagentur Gießen kommenden...
Pool-Billard: erfolgreiches Abschneiden unserer Jugendlichen beim 2. Jugendhessencup
Am 09. Dezember 2017 fand in den Räumen des 1.PBC Giessen 1986 e.V....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.