Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Friedensnetzwerk

Gießen | Um für Frieden zu kämpfen und damit den nächsten Ostermarsch vorzubereiten haben sich am 24. Januar die "Frauen für den Frieden" und andere zu einem Netzwerk zusammengeschlossen. Weitere Mitstreiter sollen gewonnen werden.
In diesem Rahmen soll keine Parteipolitik stattfinden, wobei jede Gruppe oder Partei daneben ihren eigene Positionen auch weiterhin nachkommen wird.
Erinnert wurde an den Beginn der Ostermärsche Ende der Fünziger/Anfang der Sechziger mit den Initiatoren Heinz Nagel, Pfarrer Vollrath, Walter Deeg und andere.

Mehr über

Vollrath (1)Ostermarsch (25)Netzwerk (70)Nagel (2)Deeg (2)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ostermarsch 2019 in Augsburg
Soldat unter Coronaverdacht - alle Kriege bis auf weiteres abgesagt
Bekanntlich müssen in diesem Jahr auch die traditionellen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Beltz

von:  Michael Beltz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Beltz
7.711
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Was ist schlimmer als Corona?
In Anbetracht der Coronavirus-Epidemie sollten wir auch darüber...
1. Mai in Gießen – Kampftag der Arbeiterklasse
Eröffnet wurde die von der DKP angemeldete Kundgebung mit...

Weitere Beiträge aus der Region

Der (Markt-)Oberdorfer Pestfriedhof
Marktoberdorf (Landkreis Ostallgäu) ist heutzutage hauptsächlich...
Der Deutsche Mühlentag Pfingstmontag fiel aus .....
...... ich habe bereits am Samstag eine Mühle in Scharrel, die ich...
Buchtipp: Der Spion des Dogen – Stefan Maiwald
Inhalt: Sein Name ist Venier, Davide Venier. Venedig, 1570. Eine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.