Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Landkreis fördert Feuerwehrfahrzeuge und hydraulisches Rettungsgerät

Landrätin Anita Schneider und Kreisbrandinspektor Mario Binsch (2.v.r.) übergaben die Förderbescheide an die Bürgermeister. Bild: Landkreis Gießen
Landrätin Anita Schneider und Kreisbrandinspektor Mario Binsch (2.v.r.) übergaben die Förderbescheide an die Bürgermeister. Bild: Landkreis Gießen
Gießen | „Diese finanzielle Förderung dient auch der ideellen Förderung interkommunaler Zusammenarbeit im Brandschutz“, sagte Landrätin Anita Schneider bei der Übergabe von vier Bescheiden in Höhe von zusammen rund 57.500 Euro. Die Investitionen hatte der Kreisausschuss des Landkreises Gießen beschlossen.

Zuwendungen erhalten die Gemeinde Fernwald für einen Gerätewagen-Logistik (GW-L) sowie die Gemeinde Buseck und die Stadt Lollar für die interkommunale Beschaffung von hydraulischem Rettungsgerät. Die Zuwendung des Landkreises beläuft sich dabei auf je 30 Prozent der Anschaffungskosten. Das entspricht rund 27.000 Euro für das Feuerwehrfahrzeug in Fernwald sowie knapp 7500 Euro für Buseck und gut 8000 Euro für Lollar. Die Anschaffung eines Einsatzleitwagens (ELW 1) in der Gemeinde Biebertal wird mit einem Festbetrag von 15.000 Euro gefördert.

Die Förderbescheide nahmen die Bürgermeister Thomas Bender (Biebertal), Dirk Haas (Buseck), Stefan Bechthold (Fernwald) und Dr. Bernd Wieczorek zusammen mit Stadtbrandinspektor Marco Kirchner (beide Lollar) von Landrätin Anita Schneider und Kreisbrandinspektor Mario Binsch entgegen.

„Vieles wurde zur interkommunalen Zusammenarbeit im Landkreis Gießen bereits erreicht“, erklärte Landrätin Schneider während der Übergabe. Als Beispiel nannte sie das Fahrzeugkonzept Brandschutz. Dieses regele nicht nur die Finanzierung von Fahrzeugen, die interkommunal eingesetzt werden können, sondern lege auch strategisch gute Standorte für diese Fahrzeuge im Kreisgebiet fest. „Die Förderungen sind auch ein Beitrag zu weiterhin gut aufgestellten Feuerwehren im Landkreis Gießen.“

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

(v.l.) Landrätin Anita Schneider und Künstlerin Silke Trunk bei der Eröffnung der Ausstellung "Kunst ist meine Sprache" in der Kreisverwaltung am Gießener Riversplatz. Bild: Landkreis Gießen
„Kunst ist meine Sprache“ Silke Trunk zeigt ihre erzählenden Zeichnungen in der Kreisverwaltung am Riversplatz
„Kunst gehört nicht nur in Museen, sondern auch ins alltägliche...
Kooperation statt Konfrontation
…so lautet die Antwort des Vereins Lumdatalbahn e. V. (LB e. V.) auf...
Ehrung der Ehrenamtlichen aus den Städten und Gemeinden des Landkreises Gießen. Bild: Landkreis Gießen
208 Ehrenamtliche erhalten Ehrenamtscard im Kloster Arnsburg - Landrätin dankt für freiwilliges Engagement
„Heute sagen wir Danke für Ihr großes ehrenamtliches Engagement“,...
(v.l.) Schuldezernentin Dr. Christiane Schmahl und Schulleiter Norbert Kissel beim Rundgang durch die sanierten Fachräume. Bild: Landkreis Gießen
Neue Fachräume an der Adolf-Reichwein-Schule fertiggestellt
„Ein weiterer wichtiger Schritt bei der Sanierung ist geschafft“,...
„Zocken, aber richtig“ für Jungen: Kurzfristig noch Seminar-Plätze frei
„Zocken, aber richtig“ heißt es im kommenden Jungen Online-Seminar...
Kick off- Fire on Veranstaltung der FFw Utphe
Nachdem die übliche Weihnachtsfeier immer weniger besucht wurde, die...
studieren eines Fahrplanes am Bahnhof (Usingen in den 1990er Jahren) im Hintergrund der Bahnsteig
Erläuterung des Begriffs Stundentakt im ÖPNV
Im Zusammenhang mit der Reaktivierung der Lumdatalbahn trugen Dritte...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
8.893
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Im Vergleich zur letzten Kartierung hat der Landkreis insgesamt einen Rückgang der Obstbäume um 9,4 zu verzeichnen. Erhebliche Rückgänge mussten bei den älteren Bäumen festgestellt werden.  Foto: Sabine Wamser
Ergebnisse der Streuobstwiesenkartierung liegen vor. Zahlenwerk zu Bestand aller Obstbäume im Kreisgebiet ist übersichtlich aufbereitet und steht zum Download bereit
Wie viele Obstbäume stehen auf den Streuobstwiesen im Gießener Land?...
Geschäftsführer Cuma Eroglu (r.) verrät Gesundheitsdezernent Hans-Peter Stock (l.) alles, nur nicht das Geheimrezept seiner Gewürzmischung. (Quelle: Landkreis Gießen)
Lebensmittelüberwachung zieht positive Bilanz für 2017
Cuma Eroglu ist Geschäftsführer von Eroglu Döner GmbH & Co. KG und...

Weitere Beiträge aus der Region

Turm vom Gradierwerk nähe Südpark
Sonntag in Bad Nauheim gesehen
War im Café am Ludwigesbrunnen da sah ich den Reiher im knietiefen...
10. Mai: Lesung auf dem Römerberg Gedenken an die NS-Bücherverbrennung
10. Mai: Lesung auf dem Römerberg Gedenken an die...
Im Vergleich zur letzten Kartierung hat der Landkreis insgesamt einen Rückgang der Obstbäume um 9,4 zu verzeichnen. Erhebliche Rückgänge mussten bei den älteren Bäumen festgestellt werden.  Foto: Sabine Wamser
Ergebnisse der Streuobstwiesenkartierung liegen vor. Zahlenwerk zu Bestand aller Obstbäume im Kreisgebiet ist übersichtlich aufbereitet und steht zum Download bereit
Wie viele Obstbäume stehen auf den Streuobstwiesen im Gießener Land?...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.