Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Arbeitsmarktbüro wird zum Kompetenzzentrum für Flucht und Integration

Gießen | Vor gut einem Jahr wurde das Arbeitsmarktbüro für Flüchtlinge und Migranten in den Räumlichkeiten der Arbeitsagentur Gießen eröffnet. Viele haben diese Anlaufstelle genutzt. Es kamen Menschen mit Fluchthintergrund und Flüchtlingshelfer sowie Arbeitgeber, die sich über die Rahmenbedingungen bei Einstellung eines Migranten informieren wollten. Im August wurde dann das Ankunftszentrum, eine gemeinsame Einrichtung des Landes Hessen (die hessische Erstaufnahmeeinrichtung – HEAE) und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), in der Rödgener Straße in Gießen eröffnet. Dort angeschlossen wurde eine Beratungseinrichtung der Arbeitsagentur, um eine möglichst zeitnahe Integration von Flüchtlingen in der Arbeitsmarkt zu erzielen.
Jetzt wurden die zwei Einrichtungen der Arbeitsagentur zum Kompetenzzentrum für Flucht und Integration (KFI) zusammengeführt. Hier können sich Menschen im laufenden Asylverfahren und ehrenamtliche Helfer und Begleiter ebenso beraten lassen wie Menschen mit Migrationshintergrund und Arbeitgeber mit Einstellungsinteresse. Es werden zu verschiedenen Themen regelmäßig Gruppeninformationen und Bewerbertage angeboten sowie Qualifizierungs- und Maßnahmeangebote aufgezeigt. Aber auch allgemeine Auskünfte zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt werden dort erteilt.

„In den letzten anderthalb Jahren konnten im Bereich der Flüchtlingsarbeit viele Weichen in die richtige Richtung gestellt werden, damit Menschen mit Fluchthintergrund an den Arbeitsmarkt herangeführt und integriert werden können“, so Anika Homrighausen, Teamleiterin des neuen Kompetenzzentrums für Flucht und Integration. „Die Zusammenlegung bedeutet eine Bündelung der Erfahrungen der letzten Monate und war ein folgerichtiger Schritt.“

An das KFI angeschlossen sind auch die Arbeitsmarktbüros in Friedberg und in Lauterbach.

 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Für Frauen, die noch etwas vorhaben –Durch Veranstaltungsreihe zur Bewerbung
„Erfolgreich im Bewerbungsgespräch - Die Schokoladenseite zeigen“...
OB Grabe-Bolz verweigert Grußwort für das Jubiläumsheft des Traditionskreis einer Gießener Bundeswehr-Einheit
Zu Artikeln in der Gießener Allgemeinen Zeitung vom 08.05.2017...
OB Grabe-Bolz will sich nicht nehmen lassen über ein Grußwort für das Jubiläumsheft des Traditionskreis einer Gießener Bundeswehr-Einheit nachzudenken
Zum Artikel „Grabe-Bolz möchte Traditionskreis kennenlernen“ im...
Tobias Salin (26) macht eine Ausbildung bei BOSCH TT in Lollar, er ist aktiver IG-Metaller, hat in Kuba Ökonomie und Geschichte studiert, ist Herausgeber des Buchs "Kuba im Wandel", ist im Bundesvorstand der SDAJ und Redakteur des Jugendmagazins POSITION
Die Verhältnisse spitzen sich zu, Zeit für Widerstand - Warum ich für die DKP zur Bundestagswahl antrete
Arme werden ärmer - Reiche werden reicher Bald sollen wir bis 70...
60 Ehrenamtliche trafen sich zur Helferfeier in der Dampfmaschinen-Ausstellungshalle
Holz+Technikmuseum würdigt ehrenamtliches Engagement
Wettenberg-Wißmar. Bei ihrer Begrüßungsansprache brachte es...
Ausbildungsmesse "Next step" in der Galerien Neustädter Tor - 31.03.-01.04.2017
Zu cool für Kopftücher
Die Relativität von Freiheit. Ich bin nicht gläubig. Ich bin sehr...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

von:  Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

offline
Interessensgebiet: Gießen
208
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Neue Studierende in der Arbeitsagentur Gießen
Vier Studierende wurden jetzt von den Bereichsleitern Lou Jahn und...
Foto v.l. Annette Mench und Christiane Meyer-Fenderl
„Mein Weg zurück in den Beruf“
Eine Infoveranstaltung mit anschließender individueller Beratung für...

Weitere Beiträge aus der Region

Neuer Tanzworkshop für Anfänger und Wiedereinsteiger startet Anfang September
Lust auf Langsamer Walzer, Tango, Rumba, Cha-Cha-Cha und Discofox?...
Sonnenaufgang gestern 17. August 2017
Sonnenaufgang 17. August 2017
Als ich wach wurde, es war noch dunkel im Zimmer, sah ich an der Wand...
Buchtipp : Was heißt hier Respekt ?! – Elke Reichart
Inhalt : Alles, was ich will, Baby, ist ein bisschen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.