Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Das Hilfswerk GAiN unterstützt seit dem Erdbeben 2010 ein Kinderheim in Haiti

Vor dem zerstörten Kinderheim 2010
Vor dem zerstörten Kinderheim 2010
Gießen | Heute vor 7 Jahren hat eine schreckliche Katastrophe Haiti erschüttert. Das Erdbeben Anfang 2010 kostete fast 250.000 Menschen das Leben. Seitdem konnten wir durch die Hilfe von Spendern, Partnern und Ehrenamtlichen dort vielen Familien und Kindern Gutes tun. Das wiederaufgebaute Kinderheim und die Schule in Ca Ira geben Kindern in großer Not die Chance auf eine hoffnungsvolle Zukunft. Nachdem 2015 die neu errichteten Gebäude mit den Schlafräumen der Kinder wieder eingeweiht wurden, brachten Anfang letzten Jahres die hellen Räume des neuen Kindergartens große Freude für die Kleinen. Einen Teil der Kosten konnte GAiN erstmalig mit Bundesfördermitteln decken. Seit Herbst helfen die Kinder, die selbst auf Hilfe angewiesen sind, den Bedürftigen, die durch den Hurrikan Matthew vor 100 Tagen fast alles verloren haben. Die langfristige Hilfe gibt uns und den Menschen vor Ort Lichtblicke. Das Hilfswerk dankt allen Unterstützern und Pateneltern für 7 Jahre Einsatz für das von Krisen erschütterte Land!
GAiN ist eine humanitäre Hilfsorganisation mit Sitz in Gießen, die weltweit in über 50 Ländern Katastrophenhilfe, langfristige Nothilfe und Hilfe zur Selbsthilfe leistet. Das Hilfswerk trägt dazu bei, dass die Ärmsten und Benachteiligten der Welt, die sich nicht selbst helfen können, eine neue Perspektive für ihr Leben und Hoffnung für ihre Zukunft gewinnen. Weitere Infos unter www.gain-germany.org.

Vor dem zerstörten Kinderheim 2010
Vor dem zerstörten... 
Eröffnung der neuen Schlafräume für die Kinder
Eröffnung der neuen... 
Im  neuen Kindergarten
Im neuen Kindergarten 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

BUNTE ZEITEN – 1980 etc.
„Eine emotional vielseitige Story“ Mit seinem vierten...
Jahresberichte und Ehrungen
Update zu diesem Artikel: "Liebe Mitglieder, Teilnehmer und...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.652
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 13.01.2017 um 12:15 Uhr
GAIN ist bekanntlich ein von (fundamentalistischen) Evangelisten durchsetzte Hilfsorganisation. Ich persönlich würde da keinen Pfennig spenden, denn ich hätte Bedenken, dass da still und heimlich bei den Hilfsprojekten missioniert wird.

Aber das kann mann / frau auch anders sehen.

Meine zusätzliche Bedenken gehen in die Richtung: Kann überhaupt in ein so massiven korrupten Staat * Hilfe geleistet werden ohne dass die dortigen Regierungsstellen mit "absahnen"?

Es ist doch für den Spendenwilligen in Europa ein Dilemma: Einerseits will er helfen und anderseits will er verhindern, dass von seiner Spende - und sei es nur ein Bruchteil - an die Korrupten geht.

In der Praxis dürfte da die Linie "kein Geld, wenn auch nur ein Pfennig an die mafiösen Strukturen vor Ort geht" nicht durchzuhalten sein, denn dann dürfte wohl überhaupt kein Geld fliessen. Aber es bleibt die Frage: Wie ist ein Maximum an Unterbindung dieser Mechanismen hin zu bekommen?

Ich selber kenne keine zufriedenstellende Frage auf diese Frage, aber der Ansatz der örtlichen Hilfsaktion von 2010 "Wir Hessen helfen Haiti" ** mit "wir haben einen Mann direkt vor Ort, der in der Lage ist effiktive Kontrolle auszuüben" hatte mich beeindruckt.


* https://www.laenderdaten.info/Amerika/Haiti/korruption.php


** http://www.giessener-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Region/Artikel,-Wir-Hessen-helfen-Haiti-Es-geht-kraeftig-voran-_arid,202664_regid,1_puid,1_pageid,11.html
Martin Wagner
2.652
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 15.01.2017 um 19:00 Uhr
Ist zwar unüblich aber gestern habe ich die Werbung für die "Globale 2017" in ie Finger bekommen und deswegen möchte ich mich auch ohne Reaktion auf meinen Kommantar beziehen.

Am 26.1. um 18 Uhr läuft im Kino Capitol in Marburg der Film " Assistence Mortelle - Tödliche Hilfe" / OmdtU - 99 Min. - Frankreich 2013

Thema des Filmes ist die Internationale Hilfe für die Opfer des verheerenden Erdbebens am 12.1.2010 in Haiti.

1,4 Mil. Bewohner wurden obdachlos und 11 Milliarden Dollar wurden von Hilfsorgansationen zugesagt. Der Film zieht ein ernüchterndes Fazit von der Wirksamkeit dieser Hilfe.

www. globalemittelhessen.de
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Anne-Katrin Loßnitzer

von:  Anne-Katrin Loßnitzer

offline
Interessensgebiet: Gießen
Anne-Katrin Loßnitzer
356
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Sortieraktion im Hilfsgüterlager von GAiN
Mitmachhilfswerk GAiN öffnet wieder seine Tore
Ab 01.06. sind freiwillige Helfer wieder eingeladen, im...
Flüchtlingskind im Camp Moria auf Lesbos
Mitmachhilfswerk GAiN intensiviert Hilfe für Flüchtlinge: Beat Corona - Help Lesbos
Momentan versuchen fast 20.000 Männer, Frauen und Kinder im Camp...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Mohnblüten nach den Regenschauern
Endlich mal etwas Regen in unserem Garten!
Heute morgen hatte es ein wenig geregnet, da konnte ich die...
NBA-Coach Gregg Popovich geht Präsident Donald Trump hart an - „Er ist ein Zerstörer“
Nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd durch die Polizei von...
Der (Markt-)Oberdorfer Pestfriedhof
Marktoberdorf (Landkreis Ostallgäu) ist heutzutage hauptsächlich...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.