Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Großbrand in unserem Vereinsheim

Luftbild unseres Vereinsheimes nach dem Brand
Luftbild unseres Vereinsheimes nach dem Brand
Gießen | Am vergangenen Samstag (07.01.2016) hat es in unseren Vereinsheim gebrannt.

Als die ersten Vorstandsmitglieder gegen 16:30 Uhr vor Ort eintrafen brannte bereits der gesamte Gastraum des Restaurants Aura, kurze Zeit später dann auch der Küchenbereich. Trotz großen Bemühens der Feuerwehr breitete sich der Brand weiter auf den Bereich der Räumlichkeiten des Tanzsportvereines Rot-Weiß-Club Gießen (RWC) aus. Die Löscharbeiten gestalteten sich auch im weiteren Verlauf des Abends schwierig, so dass gegen 22:00 Uhr das Dach über dem Tanzsaal mithilfe einer Waldarbeitermaschine mit einem großen Greifarm "abgerissen" wurde, damit das Feuer vollständig gelöscht werden konnte. Dies dauerte bis in die Nachtstunden. Insgesamt waren 75 Einsatzkräfte von verschiedenen Feuerwehren und dem Rettungsdienst im Einsatz. Diesen - wie auch allen weiteren Helfern die vor Ort waren - sagen wir von der DLRG Gießen an dieser Stelle „Danke!“.

Der Bereich des Tanzsaales und die Gaststätte sind vollständig ausgebrannt. Auch wenn es in den DLRG-Räumen im Untergeschoss wohl nicht gebrannt hat, so ist auch dort ein erheblicher Schaden durch
Mehr über...
Vereinsheim (20)RWC (4)Rot-Weiß-Club Gießen (186)Restaurant Aura (3)Löscharbeiten (1)DLRG-Kreisgruppe Gießen e.V. (106)DLRG (396)Brandschaden (2)Brandkatastrophe (1)Brand (29)
Löschwasser, Brandrauch und den witterungsbedingten Frost entstanden. Ob die DLRG ihre Räume jemals wieder wird Nutzen können ist derzeit noch völlig offen. Fast alle Fenster sind zerstört und die abgetragenen Reste des Daches bilden einen großen Trümmerhaufen neben dem Gebäude.

Das genaue Ausmaß der Schäden und näheres zur Brandursache werden die Ermittlungsarbeiten und die sich daran anschließenden Aufräumarbeiten zeigen, welche sich jedoch wohl etwa länger hinziehen werden. Grund dafür sind einige einsturzgefährdete Gebäudeteile. Nach Angaben der Polizei hofft man gegen Ende der Woche erste Erkenntnisse zu bekommen. Das Gebäude ist derzeit polizeilich gesperrt. Mit dem Mieter und Mitnutzer dem RWC steht der Vorstand der DLRG in engem Kontakt.

Besonders traurig stimmt viele Mitglieder von DLRG und RWC, das durch diese in großer Eigenleistung errichteten Gebäude in dem jetzigen Zustand zu sehen. Für viele war es wie ein zweites Zuhause. Ende 2012 musste das Dach neu gemacht werden - wofür die DLRG Gießen einen Kredit aufnehmen musste -, letztes Jahr wurden neue Fenster eingesetzt und der Wirt bekam neue Toiletten. Hinzu kommen die vielen begonnenen Umbauarbeiten in den von der DLRG selbst genutzten Räumen. Unzählige Stunden ehrenamtlicher Arbeit und große Teile der Investitionen sind vernichtet. Ob ein Wiederaufbau dieses Jahr noch zu erreichen ist, kann zurzeit noch nicht abgeschätzt werden.

Unser Vereinsheim brennt
Unser Vereinsheim brennt
Über die große Anteilnahme und die diversen Hilfsangebote von anderen DLRG-Ortsgruppen, Hilfsorganisationen und benachbarten Vereine freuen wir von der DLRG Gießen uns sehr und möchten uns jetzt schon dafür bedanken.
Aber natürlich freuen wir uns über jede weitere Hilfe und können diese auch gut gebrauchen, z.B. durch personelle Unterstützung bei den Aufräumarbeiten und der späteren Wiederherstellung unseres Gebäudes sowie bei der Wiederbeschaffung bzw. Reparatur des zerstörten oder beschädigten Inventars. Was wir aktuell benötigen sind Transportkisten/Euroboxen/Umzugskartons und Helfer, die uns beim Räumen helfen, wenn es soweit ist sowie Unterstellmöglichkeiten für die Materialien. Geldspenden können auf das Bankkonto der DLRG Kreisgruppe Gießen bei der Sparkasse Gießen mit der IBAN: DE98 5135 0025 0224 0007 56 überwiesen werden. Auf Wunsch stellen wir auch eine Spendenbescheinigung aus.
Wer Helfen möchte meldet sich bitte bei unser Beauftragten für Marketing Anne Zienc (marketing@giessen.dlrg.de oder 0160-95683530). Sie ist auch Mittwochabends vor und nach dem Training im Schwimmbad ansprechbar.


Weitere Fotos vom und Informationen zu dem Brand und dem Zustand unseres Vereinsheimes nach dem Brand finden Sie auf unserer Facebookseite http://www.facebook.com/Giessen.dlrg.de, die wir auch in den nächsten Tagen regelmäßig aktualisieren werden.

Luftbild unseres Vereinsheimes nach dem Brand
Unser Vereinsheim brennt
75 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst sind im Einsatz um den Brand zu bekämpfen
Löscharbeiten: Das Dach wird abgetragen um dann die Brandnester im Bereich des Tanzsaales zu gelangen
Löscharbeiten
Das Gebäude und unser Hof Samstagnacht, nachdem das Feuer fast vollständig aus ist
Die Lahnseite unseres Gebäudes am Tag danach
Blick in den "Wintergarten"/Pavillon der Gaststätte
Zerstörte Fenster
Luftbild unseres Vereinsheimes nach dem Brand
Das völlig zerstörte Dach

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Alexander Sack (l.), Karsten Göbel (2.v.r.) u. Ewald Born (r.) nahmen die Ehrungen vor - geehrt wurden: Gerhard Barwig (2.v.l.) für 60 Jahre, Stefanie Neumann u. Michael Rohnen (4.v.l.) für 40 Jahre und Christian Momberger (3.v.r.) f. langjähr. Verdienste
Wie weiter nach dem Vereinsheimbrand zentrales Thema
Bei DLRG Mitgliederversammlung Entwurf für Wiederaufbau präsentiert -...
Eine gute Idee wie ich finde
In Ostholstein hängt neben dem Leergutautomaten ein Kasten des DLRG....
Gruppenbild DLRG mit Sponsoren: (v.l. Fabian Schäfer (DLRG GI), Dennis Gilbert (Techn. Leiter Einsatz), Alexander Sack (Vors.), Mario Binsch (Kreisbrandinspektor), Thorsten Schnikter (DLRG Bezirk), Anita Schneider (Landrätin), Christian Betz (DRK GI))
Dank einiger Sponsoren neues Rettungsboot in Dienst gestellt
DLRG Gießen verfügt nun über ein Raft für den Katastrophenschutz und...
Gießener DLRG Jugend 2017 wieder mit vielfältigem Jahresprogramm
Jugendversammlung der DLRG Gießen mit Rückblick, Nachwahl und...
Mia-Sophie Hermann, Saskia Lauz, Fynn Connor Bensmann, Hannah Elbert, Nina Pfaffl, Lara Schneider (v.l.n.r.)
Fynn Connor Bensmann auf Platz 2
(kk)Die Jüngsten der aktiv Schwimmenden der DLRG Lollar nahmen am 12....
Eine der Teilnehmerinnen beim Schleppen der Rettungspuppe
Schwimmen, tauchen, retten
Vereinsmeisterschaften der DLRG Kreisgruppe Gießen im Biebertaler...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
3.951
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 10.01.2017 um 22:54 Uhr
Viel Erfolg beim Wiederaufbau und bei der Schadenbeseitigung.
Ilse Toth
33.887
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 10.01.2017 um 23:36 Uhr
Furchtbar! Hoffentlich schafft Ihr es, das Gebäude wieder zu errichten. Viel Glück!
Nicole Freeman
7.562
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 11.01.2017 um 08:32 Uhr
ich drücke die daumen.
Karl-Ludwig Büttel
3.335
Karl-Ludwig Büttel aus Hungen schrieb am 11.01.2017 um 09:29 Uhr
Viel Glück und Erfolg beim Wiederaufbau.
Jenny Burger
1.633
Jenny Burger aus Buseck schrieb am 11.01.2017 um 10:35 Uhr
Wie tragisch. Ich wünsche Euch viele Helfer und Unterstützer und dass das Gebäude wieder neu aufgebaut werden kann.
Friedel Steinmueller
2.678
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 11.01.2017 um 12:49 Uhr
Habe dieses Szenario mit Entsetzen gesehen, als ich mit dem Bus aus der Stadt nach Heuchelheim fuhr.
Gottseidank hat es keine Todesopfer gegeben.
Ich drücke auch alle Daumen dafür, das wieder alles so wird wie vor dem Brand und der Schrecken alsbald weichen wird.
Michael Beltz
6.678
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 11.01.2017 um 16:59 Uhr
Schließe mich allen guten Wünschen an. Wir waren drei mal im Lokal, wurden gut bedient und denken auch an die nun arbeitslosen Mitarbeiter.
DLRG Kreisgruppe Gießen e.V.
221
DLRG Kreisgruppe Gießen e.V. aus Gießen schrieb am 11.01.2017 um 18:08 Uhr
Danke für die Kommentare und den Zuspruch. Wie ich von meinen Vorstandskollegen erfahre habe, konnten wir heute in unsere Räume im Untergeschoss und haben wohl auch schon mit dem Ausräumen angefangen. Mal sehen, was diese später berichten, denn Mittwochs haben wir ab 19.00 Uhr unseren Übungsabend im Hallenbad Ringallee.
(Christian Momberger)
Birgit Hofmann-Scharf
9.817
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 11.01.2017 um 18:58 Uhr
Sobald die Brandursache gefunden ist, könnte es doch evtl. zu einem Versicherungsfall werden, was ein gewisses Startkapital zum Wiederaufbau einbringen dürfte.
Wenn, wenn, wenn........
Auch von mir viel Glück und Beistand beim Aufbau.

Ich schließe mich Michael Beltz an, leider verloren auch einige Menschen ihren Job durch das Feuer. Auch hier drücke ich die Daumen, dass das hoffentlich nur vorübergehend ist.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) DLRG Kreisgruppe Gießen e.V.

von:  DLRG Kreisgruppe Gießen e.V.

offline
Interessensgebiet: Gießen
DLRG Kreisgruppe Gießen e.V.
221
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gießener DLRG Jugend 2017 wieder mit vielfältigem Jahresprogramm
Jugendversammlung der DLRG Gießen mit Rückblick, Nachwahl und...
Alexander Sack (l.), Karsten Göbel (2.v.r.) u. Ewald Born (r.) nahmen die Ehrungen vor - geehrt wurden: Gerhard Barwig (2.v.l.) für 60 Jahre, Stefanie Neumann u. Michael Rohnen (4.v.l.) für 40 Jahre und Christian Momberger (3.v.r.) f. langjähr. Verdienste
Wie weiter nach dem Vereinsheimbrand zentrales Thema
Bei DLRG Mitgliederversammlung Entwurf für Wiederaufbau präsentiert -...

Veröffentlicht in der Gruppe

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Laubacher Rettungsschwimmer konnten sich behaupten - Zufriedene Bilanz nach Bezirksmeisterschaft
Kürzlich fand im Lollarer Hallenbad die Bezirksmeisterschaft des DLRG...
Sportliche Erfolge für die DLRG Lich
Am 11. und 12. März fanden im Hallenbad in Lollar die...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Primel und Minialpenveilchen beim Stein
Primeln nun blühen sie wieder - auch anderes ist wieder da
Ja sie sind alle wieder da in vielen Farben. In guter Nachbarschaft...
Am Freitag dem 31.3.2017 gastiert wieder die Band OFF FAB1 im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg Am Freitag dem 31.3.2017 gastiert wieder die...
Am Freitagabend konnte man mit dem Peter Klohmann & Natalya Karmazin Quartett einen weiteren musikalischen Höhepunkt im Jazzkeller Grünberg erleben.
Am Freitagabend konnte man mit dem Peter Klohmann & Natalya Karmazin...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.