Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Arbeitsmarkt zum Jahresende weiter stabil

Gießen | Auf dem Arbeitsmarkt hielt auch im letzten Monat des Jahres die positive Entwicklung an. Im Dezember waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Gießen 17680 Menschen arbeitslos gemeldet, 224 mehr als im Vormonat. Die aktuelle Quote blieb unverändert bei 4,9 Prozent.
Im Dezember des Vorjahres waren noch 924 Arbeitslose mehr gemeldet. Die Quote lag seinerzeit bei 5,2 Prozent.

„Der Anstieg bei der Zahl der Arbeitslosen ist auf saisonale Gründe zurückzuführen“, kommentiert Johannes Paul, Pressesprecher der Arbeitsagentur Gießen, die Entwicklung auf dem regionalen Arbeitsmarkt im Dezember. „Während die Anzahl der erwerbslosen Frauen aufgrund des Wintergeschäftes im Einzelhandel sank, waren vorwiegend Männer im Baugewerbe und Gerüstbau von zunehmender Arbeitslosigkeit betroffen. Aber insgesamt hält zum Jahresende die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt an. Dies spiegelt sich auch bei den von Arbeitgebern gemeldeten Arbeitsstellen wieder. Stellenzugänge und der Stellenbestand weisen nennenswerte Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr auf.“

Gemeldete Stellen
Die Zahl der neu gemeldeten Arbeitsstellen war im Dezember sehr hoch. Arbeitgeber meldeten der Arbeitsagentur Gießen sowie den Jobcentern des Kreises Gießen und der Wetterau im abgelaufenen Monat insgesamt 1535 neue Arbeitsstellen. Dies waren 122 Stellen mehr als im Dezember 2015.
Mehr über...
zahlen (2)Vermittlung (253)Statistik (17)Hartz (32)Geld (44)Bundesagentur für Arbeit (26)Arbeitsamt (11)Arbeitsagentur Jobcenter (1)Arbeitgeber (10)Agentur für Arbeit (50)
Der Stellenbestand an offenen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsstellen bleibt auf Rekordniveau. Im Berichtsmonat waren 5581 Stellen gemeldet, 164 Stellen mehr als im Monat Dezember 2015. Das entspricht einem Anstieg von drei Prozent.

Männer und Frauen
Nach Geschlechtern betrachtet hat sich die Arbeitslosigkeit im Dezember ungleich entwickelt. Während die Zahl der erwerbslosen Männer anstieg, ging die der Frauen im gleichen Zeitraum zurück.
Die Anzahl der erwerbslos gemeldeten Männer lag jetzt bei 9971, 244 mehr im Vergleich zum Vormonat November. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Prozent auf nun 5,3 Prozent an. Im Vorjahresmonat waren 323 Männer mehr gemeldet. Die Quote lag damals bei 5,5 Prozent.
Im Bezirk der Arbeitsagentur Gießen waren im Dezember 7709 Frauen arbeitslos gemeldet, 20 weniger als im Vormonat. Die Quote blieb unverändert bei 4,5 Prozent. Im Vorjahresvergleich waren damals 601 Frauen mehr arbeitslos gemeldet. Die Quote betrug seinerzeit 4,9 Prozent.

Besondere Personengruppen
Im Dezember wurde bei den Jugendlichen unter 25 Jahren ein Anstieg der Arbeitslosigkeit verzeichnet. Die Zahl derer, die auf der Suche nach einer Ausbildungs- oder Arbeitsstelle waren, stieg im abgelaufenen Monat um 57 Personen und lag danach bei 1766. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich um 0,2 Prozentpunkte auf nun 4,6 Prozent. Im Vorjahresmonat waren 67 jüngere Arbeitnehmer weniger arbeitslos gemeldet. Damals lag die Arbeitslosenquote bei 4,5 Prozent.
Weiter rückläufig war im Dezember die Zahl der über 50-jährigen Erwerbslosen. Im abgelaufenen Monat waren 6025 Ältere arbeitslos gemeldet, 35 weniger als noch einen Monat zuvor. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 5,1 Prozent. Im Vorjahresmonat waren 548 ältere Menschen mehr arbeitslos gemeldet. Damals lag die Quote bei 5,7 Prozent.

Regionale Unterschiede
In den drei mittelhessischen Landkreisen Gießen, Wetteraukreis und Vogelsbergkreis ist die Arbeitslosigkeit im Dezember gleichermaßen gestiegen. Mit 103 Arbeitslosen mehr im Vergleich zu November, sticht der Vogelsbergkreis heraus.
Im Kreis Gießen waren im Dezember insgesamt 8340 Menschen erwerbslos gemeldet, 71 Arbeitslose mehr gegenüber dem Vormonat. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 5,9 Prozent. Im Vorjahresmonat lag die Quote bei 6,3 Prozent. Damals waren 478 Menschen mehr registriert.
Im Wetteraukreis ist die Zahl der Arbeitslosen im Dezember um 50 Personen auf jetzt 6964 gestiegen. Die Quote verharrte bei 4,3 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren 607 Erwerbslose weniger gemeldet. Seinerzeit lag die Arbeitslosenquote bei 4,7 Prozent.
Im Vogelsbergkreis ist im Dezember die Zahl der Erwerbslosen gestiegen. 2376 Personen waren arbeitslos gemeldet, 103 Personen mehr als noch im November. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,2 auf nun 4,2 Prozent. Im Vorjahresmonat waren 161 Erwerbslose weniger gemeldet. Die Quote lag damals bei 3,9 Prozent.

Die beiden Rechtskreise (nach dem Sozialgesetzbuch II und III)
Die Arbeitslosigkeit ist bei den Rechtskreisen nach dem Sozialgesetzbuch II und III im Dezember gestiegen.
Bei der Arbeitsagentur Gießen (und den Geschäftsstellen in Bad Vilbel, Büdingen, Friedberg und Lauterbach) waren im Dezember 5312 Personen gemeldet, 220 mehr als im Vormonat November. Im Vergleich zum Vorjahresmonat liegt die Zahl derer damit heute um 122 Personen niedriger.
Die Zahl der in den Jobcentern geführten Erwerbslosen erhöhte sich um vier Personen auf nun 12368. Ein Jahr zuvor wurden dort noch 802 Personen mehr geführt. Das Jobcenter Gießen betreute im Dezember 6230 Arbeitslose, fünf Personen weniger gegenüber November. Im Jobcenter Wetterau waren im abgelaufenen Monat 4620 Arbeitslose gemeldet, zwei Personen weniger als im Vormonat November.
Im Vogelsbergkreis wurden bei der Kommunalen Vermittlungsagentur (KVA) insgesamt 1518 Arbeitslose im Dezember betreut, 11 mehr als im November.

 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Für Frauen, die noch etwas vorhaben –Durch Veranstaltungsreihe zur Bewerbung
„Erfolgreich im Bewerbungsgespräch - Die Schokoladenseite zeigen“...
Irreführende Begrifflichkeiten in den bürgerlichen Medien – Teil 2
Es gibt Begriffe, Phrasen oder Floskeln, mit denen versucht wird, die...
BiZ-Veranstaltung: Karriereberater der Bundeswehr informiert
Einen Vortrag zu den Karrieremöglichkeiten in den verschiedenen...
BiZ-Veranstaltung: Karriereberater der Bundeswehr informiert
Einen Vortrag zu den Karrieremöglichkeiten in den verschiedenen...
NUKA möchte die Welt entdecken!
Nuka ist ca. 2 Jahre alt und wohnt momentan zur Pflege in Gießen. Der...
Jackson - Kleiner Kobold sucht ein Zuhause
Hey Leute, ich bin Jackson (37 cm SH, etwas mehr als 10 KG) und...
Dienstleistungserweiterung für Berufstätige
Weiterbildungsberatung für Berufstätige bietet die Arbeitsagentur...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

von:  Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

offline
Interessensgebiet: Gießen
235
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Großen-Buseck: Impulsvortrag und Sprechstunde zum Wiedereinstieg
Wer nach der Familienzeit oder der Pflege von Angehörigen wieder ins...
Testverfahren vor Wiedereinstieg
Für Frauen und Männer, die nach der Eltern- oder Pflegezeit zurück in...

Weitere Beiträge aus der Region

NICHT VERGESSEN!!! ÜBERMORGEN Freitag den 22.9.2017 spielt das Dornbusch Trio feat. Serge Donkersloot im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. NICHT VERGESSEN!!! ÜBERMORGEN Freitag...
Michonne
DIE WILDKATZENKINDER "MICHONNE" UND "DARYL" SUCHEN EIN GEDULDIGES ZU HAUSE
Daryl und Michonne wurden in Grünberg als Kinder einer verwilderten...
Eine noch etwas kleinere Schlupfwespe an diesem Gelege der Wildbienen
Wildbienen und Schlupfwespen
Meist bei schönerem Wetter, ist so eine Schlupfwespe an so einem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.