Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Landkreis schließt Vertrag über kommunalen Wertstoffhof in Linden

Vertragsunterzeichnung auf dem Gelände des künftigen kommunalen Wertstoffhofs in Linden: v.l. Dirk Oßwald, Dezernent für Abfallwirtschaft des Landkreises Gießen und Jörg König, Bürgermeister der Stadt Linden. Bild: Landkreis Gießen
Vertragsunterzeichnung auf dem Gelände des künftigen kommunalen Wertstoffhofs in Linden: v.l. Dirk Oßwald, Dezernent für Abfallwirtschaft des Landkreises Gießen und Jörg König, Bürgermeister der Stadt Linden. Bild: Landkreis Gießen
Gießen | Landkreis Gießen/Linden. Der Landkreis Gießen und die Stadt Linden haben einen Vertrag über die Einrichtung eines kommunalen Wertstoffhofs in Linden geschlossen. „Ich freue mich, dass wir damit das Netz der kommunalen Wertstoffhöfe im Landkreis Gießen weiter ausbauen können und nach einer zweijährigen Pause auch Linden wieder ‚am Netz‘ haben“, sagte Dirk Oßwald, hauptamtlicher Kreisbeigeordneter und Abfalldezernent, kürzlich bei der Vertragsunterzeichnung mit Bürgermeister Jörg König auf dem neuen Areal. Linden hatte bis Ende 2014 bereits einen kommunalen Wertstoffhof auf dem benachbarten Areal als privat-öffentliche Partnerschaft mit dem Entsorgungsbetrieb Stamm. Aufgrund geänderter Rahmenbedingungen musste dieses Modell ab 2015 eingestellt werden.

Ziel des neuen Kreiskonzeptes sei es, dass durch möglichst ortsnahe Wertstoffhöfe möglichst wenige Abfälle in der Restmülltonne landen. „Wir legen Wert auf fachgerechtes Recycling, denn rund 16 Prozent der heutigen Abfälle aus der grauen Tonne könnten über Wertstoffhöfe in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden“, sagte Oßwald.

„In Linden entsteht ein Vollsortiment-Wertstoffhof“, erläutert Barbara Roth, Abfallberaterin im Fachdienst Abfallwirtschaft des Landkreises Gießen. Vollsortiment heißt, es werden Container und Boxen bereitstehen für Holz aus dem Innenbereich, Metall, Bauschutt ohne Porenbeton oder Rigips, Astwerk ohne Gras, Hartkunststoffe (nicht vom Bau), Kunststoffrohre vom Bau, Papier/Pappe, Korken, CDs, Toner/ Tintenkartuschen, Energiesparlampen, Klein-Elektrogeräte bis Toastergröße und Montageschaum-Dosen. Pro Anlieferung dürfen die Bürgerinnen und Bürger eine Kofferraumladung bringen, das entspricht etwa einem halben Kubikmeter.

Eröffnet wird der künftige Lindener Wertstoffhof im Laufe des Januars in der Nikolaus-Otto-Straße auf einem deutlich abgetrennten und durch Beschilderung erkennbaren Areal neben dem privaten Entsorgungsbetrieb Stamm. Der genaue Termin wird in Kürze veröffentlicht.

Infos zu den Wertstoffhöfen im Kreis gibt es bei der Abfallwirtschaft des Landkreises Gießen unter Telefon 0641 9390-1900 oder E-Mail an abfallwirtschaft@lkgi.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dirk Oßwald (links) und Matthias Roth sitzen in der Anmeldung der Limeswerkstatt Garbenteich.
„Er kann gerne wiederkommen“ - Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald und Limeswerkstatt-Mitarbeiter Matthias Roth tauschten die Rollen
Pohlheim (-). Einmal in die Rolle seines Chefs zu schlüpfen – wer...
„Deutschlandtakt“ des Bundesverkehrsministeriums nennt erste Fahrplandaten für die Lumdatalbahn
Ziel ist der Stundentakt mit regelmäßigem Anschluss nach...
„Hier sind alle Sieger“: Freudige Gesichter bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Lebensfreude-Rallye.
„Hier sind alle Sieger“ - Schicke Autos, blendende Stimmung und ein buntgemischtes Teilnehmerfeld bei der fünften inklusiven Lebensfreude-Rallye
Giessen (-). 77 Old- und Youngtimer aus der gesamten Republik gingen...
Präsident vom CV-1956 "Die Mollys" Watzenborn-Steinberg e. V.
6-stündige Klausurtagung erfolgreich abgeschlossen
(sh) Die Verantwortlichen des Carnevalsverein-1956 "Die Mollys"...
Sensationeller Titel bei Deutschen Meisterschaften für das Karate Dojo Lich
Am vergangenen Wochenende fanden in Erfurt die Deutschen...
Die neuen FSJlerInnen und Azubis der Lebenshilfe Gießen gemeinsam mit Vertetern der Personalabteilung sowie der Geschäftsführung.
„Wünschen allen eine angenehme Zeit bei der Lebenshilfe“ - Über 80 junge Menschen starteten im Sommer in FSJ oder Ausbildung
Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen freut sich über insgesamt 83...
Klasse 8g der Anne-Frank-Schule spendet an NABU Gruppe Linden
Klasse 8g der Anne-Frank-Schule spendet an NABU Gruppe...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

FC Gießen : Alle guten Dinge sind drei !
Nachdem man den FSV Mainz 05 II im eigenen Stadion mit 1:3 besiegte...
Hanna Reeh erzielte gegen Charleroi genau so viele Punkte wie auf ihrem Trikot steht. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg gewinnt im Europapokal gegen Charleroi
Das hat richtig Spaß gemacht. Phasenweise CEWL-Europapokal: BC...
FC Gießen: 2:3 Gießen weiter dabei
Der FCG schlug in Hessenpokal Achtelfinale Eddersheim das drei...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.