Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Der Seealpsee am Nebelhorn bei Oberstdorf am späten Nachmittag

eingescanntes Bild vom Dia. Die Schneelage entspricht der momentanen. Skisport ist im gesamten Allgäu nur auf Kunstschneepisten möglich. Aber nächste Woche soll es tatsächlich mehr werden.
eingescanntes Bild vom Dia. Die Schneelage entspricht der momentanen. Skisport ist im gesamten Allgäu nur auf Kunstschneepisten möglich. Aber nächste Woche soll es tatsächlich mehr werden.

Mehr über

Winter (644)Berge (78)Allgäu (131)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Funkenfeuer in Buchenberg/Oberallgäu
Feurio! Funkensonntag, Hutzelfeuer, Burgbrennen, Hüttenbrennen...
Die Marktstände wurden wegen Corona "entzerrt"
Wochenmarkt vor idyllischer Kulisse - selbst zu Coronazeiten
Heute vormittag fand wieder der regelmäßige Wochenmarkt auf dem...
Bei der heutigen Runde mit dem Hund aufgenommen
Winterliche Pilzzeit
am Nebelhorn/Gipfelhang
Statt eines Osterurlaubs ...
ein paar Impressionen von einem solchen im Jahre 2013. Die Fotos...
Heuchelheim ist ein kleiner romantischer Ort vor den Toren Gießens
Heuchelheim
im Adelegg-Gebiet im Allgäuer Alpenvorland zwischen Kempten und Isny
Riesenfichte - 53 m
Grünkohl-Wanderung beim TC Laubach
Laubach. Zur abendlichen Winterwanderung mit Fackeln über den...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.840
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 28.12.2016 um 11:32 Uhr
Grandiose Aufnahme.
Elke Jandrasits
1.338
Elke Jandrasits aus Buseck schrieb am 29.12.2016 um 17:25 Uhr
Super!
Jutta Skroch
13.665
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 29.12.2016 um 21:28 Uhr
Meine Schwester ist gar nicht böse drum, dass sie bisher kaum Schnee schippen musste. Sie wohnt in Weitnau, das ist nicht allzuweit von Oberstdorf entfernt.
Kurt Wirth
2.918
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 29.12.2016 um 22:13 Uhr
Ja, vordergründig geht es mir auch so. Das Wetter als solches ist ja sehr trocken (zumindest im Allgäu der trockenste Dezember seit Beginn der Wetteraufzeichnungen) und sonnig. Und ob ich nun mit Skiern oder ohne durch die Gegend wandere, macht am Spaß keinen gravierenden Unterschied. Die längerfristigen Folgen dieser Winter-Veränderungen dürften jedoch problematisch werden.
H. Peter Herold
28.840
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.12.2016 um 23:40 Uhr
In den Bergen wird es sich wohl am stärksten bemerkbar machen.
Kurt Wirth
2.918
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 30.12.2016 um 11:22 Uhr
Ja, die Temperatur ist im Alpenraum in den letzten 120 Jahren um 2 Grad gestiegen, d.h. doppelt so viel wie in anderen Regionen (allerdings phasenweise unterschiedlich und aus verschiedenen Gründen). Das Verschwinden der Gletscher und damit von Wasserspeichern ist bekannt. Das Auftauen von Permafrostgebieten führt vermehrt zu Murenabgängen und Felsstürzen. Vereinzelt wurden schon Alpenvereinshütten instabil und mußten verlegt werden. Die Flora und Fauna wandert immer mehr in höhere Zonen. Und so könnte man vieles mehr beschreiben - man kann es aber auch durch Googeln (z.B."Klimawandel Alpen" etc). allseits nachlesen.
H. Peter Herold
28.840
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.12.2016 um 12:19 Uhr
Es ist erschreckend. Egal was die Ursache ist.
Martina Lennartz
6.217
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 12.02.2017 um 20:04 Uhr
Tolles Foto!!!! Da war ich im Januar 2017 - ich liebe diese Landschaft zu jeder Jahreszeit.
Kurt Wirth
2.918
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 12.02.2017 um 20:24 Uhr
Für Martina als "Spätberufene" zum besseren Verständnis: Meine beiden obigen Kommentare hören sich ja nun etwas gestelzt und hinzugequält an. Aber da fehlen inzwischen, so weit ich mich erinnere, die entsprechenden Kommentare von Peter Herold.
Das Foto ist vom Zeigersattel aus aufgenommen.
Wolfgang Heuser
8.278
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 16.10.2018 um 20:36 Uhr
Ich denke auch was der Klimawandel dort bewirkt, diese Folgen werden sich immer mehr bemerkbar machen. Wir sind nun schon fast zwei Jahren weiter in der Zeit voran geschritten und merken in diesem Jahr 2018 einen sehr langen und heißen Sommer und Herbst!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Kurt Wirth

von:  Kurt Wirth

offline
Interessensgebiet: Gießen
Kurt Wirth
2.918
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Heutrocknungsanlage
Hier wird für den weißblauen Himmel gesorgt
am oberen Ende des Steigbachtobels. Hierhin muß man sich vom Ausgang zur Hölzernen Kapelle ca. 30 m weglos durch das Bachbett kämpfen.
Durch den Steigbachtobel bei Immenstadt
Im Anschluss an den Beitrag ...

Veröffentlicht in der Gruppe

Linkes Bündnis Gießen

Linkes Bündnis Gießen
Mitglieder: 35
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Rückansicht eines T-Shirts, gekauft beim UZ-Pressefest in Dortmund-Wischlingen 2016
Kubanische "Henry Reeve"- Medizinbrigaden für Friedensnobelpreis vorgeschlagen
Die "Henry Reeve International Medical Brigades" (benannt nach einem...
8. Mai in Gießen - 75. Jahrestag zur Befreiung vom Faschismus
Am 8. Mai fand in Gießen eine Kundgebung statt, um die Befreiung vom...

Weitere Beiträge aus der Region

Leben am See
Neun Junge von Familie Nilgans waren zu sehen bei unserem Gang durch...
FC Gießen: Gießener Allgemeine mit harscher Kritik
Mit harscher Kritik an der Vereinsführung berichtet die Gießener...
Ein neues ausdrucksstarkes Graffiti der 3Steps wurde fertig gestellt
Im Schiffenberger Tal ist einigen vielleicht schon der große neue...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.