Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Weidehaltung im Winter – So fühlen sich Rinder, Schafe und Co. auch bei Frost und Schnee wohl

Frost und Schnee sind bei den richtigen Voraussetzungen für Weidetiere kein Problem. Bild: Eberhard Robert Kopp_pixelio.de
Frost und Schnee sind bei den richtigen Voraussetzungen für Weidetiere kein Problem. Bild: Eberhard Robert Kopp_pixelio.de
Gießen | Landkreis Gießen. Wenn der goldene Herbst dem nasskalten Winter weicht, wird ein Aufenthalt im Freien für den Menschen ungemütlich. Bei Weidetieren ist dies nicht der Fall. „Deren Behaglichkeitstemperatur liegt deutlich unter der Wohlfühltemperatur des Menschen“, berichtet der Dezernent für Veterinärwesen und Verbraucherschutz, Dirk Oßwald. Damit die Rinder, Schafe, Ziegen und Pferde aber die dauerhafte Haltung auf der Winterweide ohne gesundheitlichen Schaden überstehen, müssen bestimmte Voraussetzungen eingehalten werden.

„Es dürfen nur gesunde und gut genährte Tiere im Winter draußen gehalten werden“, sagt Dirk Oßwald. Zudem müssten die Tiere an die Haltungsumstände gewöhnt sein, damit für die Tiere genügend Zeit bleibt, ein dichtes Winterfell zu entwickeln. „Bei niedrigen Temperaturen ist mit einem erhöhten Grundumsatz zu rechnen, die Energiemenge in der täglichen Futterration muss dementsprechend angepasst werden“, erläutert Dr. Maike Klein, Sachgebietsleiterin der Tierschutzüberwachung des Landkreises. Bei der üblichen Wintertrockenfütterung etwa mit Heu kann dem Futtermittel kaum Wasser entzogen werden. Daher muss die tägliche Wasserration vergrößert werden. Außerdem benötigen die Tiere jederzeit Zugang zu sauberem Trinkwasser. Bei anhaltendem Frost ist der Halter dafür verantwortlich, dass das Wasser nicht einfriert.

Mehr über...
„Eine sehr wichtige Voraussetzung für eine tierschutzgerechte Haltung im Freien ist der Zugang von jedem Tier zu einem Witterungsschutz“, erläutert die Tierärztin weiter. Dieser muss den Tieren eine Rückzugsmöglichkeit bieten, in der sie vor Wind und Nässe geschützt stehen und liegen können. Für Rinder, Ziegen und Pferde sollte dieser aus einem überdachten, möglichst mehrseitig geschlossenen Unterstand bestehen. Er kann entweder aus natürlichen Gegebenheiten oder aus künstlich errichteten Einrichtungen bestehen. Schafe brauchen bei ungünstigen Klimabedingungen ebenfalls einen möglichst mehrseitig geschlossenen Unterstand als Witterungsschutz. „Der Liegeplatz muss ausreichend trocken eingestreut sein und von der Größe her allen Tieren gleichzeitig zugänglich sein.“

Auf der Weide darf es nicht zu einer Staunässe und Morastbildung kommen. Deshalb rät Maike Klein: „Wählen Sie einen geeigneten Standort mit Bedacht, außerdem darf die Anzahl der Tiere nicht zu hoch sein.“ Sollen Schafe auf der Winterweide ihre Lämmer bekommen, muss in jedem Fall eine geschlossene Hütte, d.h. dreiseitig geschlossen mit Dach, oder ein Unterstand vorhanden sein. Die Hütte muss groß genug sein, dass Schafe, die gerade ihre Lämmer bekommen, für vier bis fünf Tage in der Hütte oder im Unterstand untergebracht werden können.

„Werden all die oben genannten Voraussetzungen erfüllt, bietet eine Winterhaltung im Freien den Tieren eine naturnahe Unterbringung und ist aus Sicht des Tierschutzes zu befürworten“, sagt Dr. Maike Klein abschließend.

Wer Fragen zur Tierhaltung hat, kann sich an den Fachdienst für Veterinärwesen und Verbraucherschutz beim Landkreis Gießen wenden (Telefon 0641 9390-6200, E-Mail: poststelle.avv@lkgi.de).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dirk Oßwald (links) und Matthias Roth sitzen in der Anmeldung der Limeswerkstatt Garbenteich.
„Er kann gerne wiederkommen“ - Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald und Limeswerkstatt-Mitarbeiter Matthias Roth tauschten die Rollen
Pohlheim (-). Einmal in die Rolle seines Chefs zu schlüpfen – wer...
„Deutschlandtakt“ des Bundesverkehrsministeriums nennt erste Fahrplandaten für die Lumdatalbahn
Ziel ist der Stundentakt mit regelmäßigem Anschluss nach...
„Hier sind alle Sieger“: Freudige Gesichter bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Lebensfreude-Rallye.
„Hier sind alle Sieger“ - Schicke Autos, blendende Stimmung und ein buntgemischtes Teilnehmerfeld bei der fünften inklusiven Lebensfreude-Rallye
Giessen (-). 77 Old- und Youngtimer aus der gesamten Republik gingen...
Präsident vom CV-1956 "Die Mollys" Watzenborn-Steinberg e. V.
6-stündige Klausurtagung erfolgreich abgeschlossen
(sh) Die Verantwortlichen des Carnevalsverein-1956 "Die Mollys"...
Sensationeller Titel bei Deutschen Meisterschaften für das Karate Dojo Lich
Am vergangenen Wochenende fanden in Erfurt die Deutschen...
Die neuen FSJlerInnen und Azubis der Lebenshilfe Gießen gemeinsam mit Vertetern der Personalabteilung sowie der Geschäftsführung.
„Wünschen allen eine angenehme Zeit bei der Lebenshilfe“ - Über 80 junge Menschen starteten im Sommer in FSJ oder Ausbildung
Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen freut sich über insgesamt 83...
Das Gießener SAPV-Team Foto: Jutta Königsfeld
"Bei uns steht der Patient im Mittelpunkt" - Seit 10 Jahren versorgt in Gießen und im gesamten Landkreis ein SAPV-Team unheilbar erkrankte Menschen
Seit zehn Jahren versorgt in Gießen, im gesamten Landkreis Gießen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

FC Gießen : Alle guten Dinge sind drei !
Nachdem man den FSV Mainz 05 II im eigenen Stadion mit 1:3 besiegte...
Hanna Reeh erzielte gegen Charleroi genau so viele Punkte wie auf ihrem Trikot steht. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg gewinnt im Europapokal gegen Charleroi
Das hat richtig Spaß gemacht. Phasenweise CEWL-Europapokal: BC...
FC Gießen: 2:3 Gießen weiter dabei
Der FCG schlug in Hessenpokal Achtelfinale Eddersheim das drei...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.