Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

KVHS-Jahresprogramm: Neue Bildungskonzepte für Smartphone- und Tabletkurse

Das Bildungsangebot der Kreisvolkshochschule ist vielfältig. Gerade wurden neue Smartphone- und Tabletkurse entwickelt. Bild: Landkreis Gießen
Das Bildungsangebot der Kreisvolkshochschule ist vielfältig. Gerade wurden neue Smartphone- und Tabletkurse entwickelt. Bild: Landkreis Gießen
Gießen | Landkreis Gießen. „Deutschland – eine offene Gesellschaft“, „Diabetes Kochschule“, „Achtsamkeit und Entspannung für freiwillig Engagierte“, „Sicherheitstraining für Kinder“ oder Schwedisch – das sind nur einige der Bildungsthemen, welche die Volkshochschule des Landkreises Gießen im neuen Jahresprogramm anbietet. Bei den Computerkursen liegen Smartphone- und Tabletkurse, etwa zum Thema „sicher online im Internet“ im Trend. Die vhs Landkreis Gießen bietet in allen Regionen des Landkreises Tablet- und Smartphonekurse an.

Smartphones sind mittlerweile sehr weit verbreitet. Neben dem Telefonieren und Senden von Nachrichten bieten sie nahezu alle Funktionen eines herkömmlichen Computers. Surfen im Internet ist für viele das Tor zur Welt, aber es birgt auch Gefahren. „Daher entwickeln wir Schulungskonzepte, mit denen sowohl Bedienfähigkeiten gefördert, aber auch Medienkompetenzen vermittelt werden können“, erklärt Torsten Denker, Leiter der vhs Landkreis Gießen.

„Die Entwicklung neuer Angebote, etwa der Smartphone- und Tabletkurse, zeigt die Offenheit und die Vielfalt des Bildungsangebots der Kreisvolkshochschule“, lobt Landrätin Anita Schneider. „Mit attraktiven Bildungsangeboten für verschiedene Zielgruppen leistet die Kreisvolkshochschule einen wichtigen Beitrag zur persönlichen Weiterentwicklung und zeigt: Erwerb von Bildung ist in jedem Alter wichtig.“

Zur Konzeptentwicklung luden die Volkshochschulen der Landkreise Gießen und Vogelsberg sowie der Hessische Volkshochschulverband vhs-Kursleiter und -leiterinnen aus ganz Hessen zu einer Fortbildung nach Schotten ein. Linguistin und Medienpädagogin Jeanette Wein leitete das Seminar. Thematisiert wurden dort neben dem inhaltlichen und methodischen Konzept auch räumlich-technische Rahmenbedingungen. Dabei stand die Frage im Vordergrund, wie gerade den Lernbedürfnissen älterer Menschen, die über keine Vorkenntnisse verfügen, im Kursverlauf Rechnung getragen werden kann.

Das vhs-Programm liegt in der Kreisverwaltung und allen Rathäusern aus und steht online unter www.vhs-kreis-giessen.de zur Verfügung. Weitere Informationen sind unter Telefon 0641 9390-5700 oder per E-Mail an kvhs.giessen@lkgi.de erhältlich.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Zocken, aber richtig für Jungen: Kurzfristig noch Seminar-Plätze frei
„Zocken, aber richtig“ heißt es im kommenden Jungen Online-Seminar...
Oshe und Bari – Ist unser Klima noch zu retten?
„Oshe und Bari“ heißt das Stück, das junge peruanische Künstlerinnen...
(v.l.) Manfred Felske-Zech (Landkreis), Landrätin Anita Schneider, Mirjam Aasmann (Jugendwerkstatt), Wolfgang Haasler (Caritas), Horst Mathiowetz (Förderverein für seel. Gesundheit), Sebastian Haack (ZAUG) und Uwe Happel (Landkreis). Foto: LKGI
Landrätin Anita Schneider übergibt Zuwendungsbescheide über 607.670 Euro für sozialintegrative Hilfen sowie Sprach- und Qualifizierungsförderung für Geflüchtete
„Wir führen unsere vier bewährten Projekte fort, die...
Seminare zur Verlängerung der Juleica in Gießen
„Gute Jugendarbeit braucht hochwertig qualifizierte Betreuerinnen und...
Quelle: Hessischer Volkshochschulverband
Neues Programm der Kreisvolkshochschule
„Wir wollen Bildung für alle zugänglich machen“, sagte Landrätin...
Wie funktioniert die kommunale Selbstverwaltung auf Kreisebene? Welche Rolle hat der Kreistag? – Kreistagsvorsitzender Karl-Heinz Funck beantwortete die vielen Fragen der Geflüchteten aus Syrien. Bild: Landkreis Gießen
Syrische Geflüchtete absolvieren Praktikum in der Kreisverwaltung - Landkreis ist Modellkommune für ein vom Bund finanziertes Projekt
Der Landkreis Gießen wurde als eine von bundesweit sieben...
Innovationsprojekt zum Einsatz von Telemedizin im Rettungsdienst – Kooperation der Landkreise Gießen und Marburg-Biedenkopf
Gemeinsam mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf wird der Landkreis...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.149
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Auflauf,hier sieht man die Okraschoten schön
Persischer Auberginenauflauf mit Gullasch
Dieses Gericht mögen wir beide sehr gerne.Es schmeckt auch nur in der...
Symbolfoto - A. Dreher bei pixelio.de
"Zweiter Anlauf: Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechtes in der Jauchegrube der Gnade!" *
Normalerweise ist es nicht meine Sache auf einem Thema rum zu reiten....
Weiße und rote Christrosen, Minialpenveilchen
Aus meinem Garten
Es ist kalt geworden, die Gartentätigkeit beendet. Nun hoffe ich auf...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.