Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Buchtipp: Fliegen - Eine andere Verwandlung

Gießen | „Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt.“
(Franz Kafka: Die Verwandlung)

Wer kennt sie nicht, die unheilvolle Verwandlung Gregor Samsas, in der Franz Kafka die Tiefen menschlicher Ängste auszuloten sucht? Aber muss eine solche Verwandlung zwangsläufig in Isolation führen? Muss die Geschichte tragisch enden? Oder kann eine solche persönliche Krise vielleicht sogar der Anlass sein die eigene Isolation zu verlassen?

„Als ich eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand ich mich auf dem Rücken liegend. Die Sonnenstrahlen drangen langsam, nach und nach, zu meinem Bewusstsein vor: zunächst bloß ein wenig, dann immer mehr. Dann wurde ich wach.“

„Fliegen“ nimmt den Leser mit auf eine Reise und konfrontiert ihn mit verschiedenen Archetypen. In der Interaktion lernt der Erzähler sich mit sich selbst neu auseinanderzusetzen, sich selbst anzunehmen und die Welt um sich herum anders zu begreifen.

„Ich hatte mich nicht bloß tunlichst von den Anderen zurückgezogen, sondern war selbst mein wohl heftigster Kritiker geworden. Alles versuchte ich perfekt zu machen, ständig versuchte ich mein Tun zu hinterfragen und noch besser hinzubekommen – und ständig suchte und fand ich etwas, das mich störte.“

Mehr über...
Ängste (2)Suche (11)Selbstzweifel (1)Selbstfindung (1)Reise (373)
Thorsten Lux, geboren und aufgewachsen in Gießen, schreibt Lyrik und Kurzgeschichten.
Unter dem Pseudonym „Reim-und-Klang“ sendet er wöchentlich eine Radioshow.
Mit „Fliegen“ liegt sein erstes vollständiges Buch vor.

„Noch immer schien das Bild der aufgerissenen Augen und des offenstehenden Mundes in meinem Kopf zu brennen: wie sah ich bloß aus?

Nasse Pflanzen peitschten mir ins Gesicht, während ich an ihnen vorbei stürmte. Ich hatte keine Ahnung wo ich mich befand – bloß Pflanzen sah ich noch um mich herum, spürte den heftigen Regen auf meiner Haut, hörte meine Schritte im Matsch und roch den Duft der nassen Erde bis ich mich ganz von ihm eingehüllt fühlte.“

Das Buch ist seit dem 24. November 2016 erhältlich:
http://www.bod.de/buch/thorsten-lux/fliegen/9783848206698.html

„Ich konnte weiterhin versuchen meinen Mangel an Selbstwertgefühl hinter Trotz zu verstecken. Ich konnte Scherze machen, um meine Selbstzweifel zu verbergen. Vielleicht konnte ich so sogar darüber hinwegtäuschen wie ich mich tatsächlich fühlte. Immerhin hatte ich mit dieser Methode Erfahrung. Es gelang mir oft mit kleinen harmlosen Scherzen meine eigene Unsicherheit zu überspielen. Außerdem mochte ich es ein kleines Lächeln, oder sogar ein Schmunzeln hervorzurufen, wenn ich mit Anderen reden musste.“

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Grasfrösche im Huckepack
Grasfrosch-Suche! Aufruf der HGON e.V. in der Stadt Gießen
Wenn im Frühling milde Nächte und ausreichend Regen zusammenkommen,...

Kommentare zum Beitrag

Thorsten Lux
908
Thorsten Lux aus Buseck schrieb am 01.12.2016 um 15:47 Uhr
Habe es gerade bei Amazon entdeckt:
https://www.amazon.de/dp/3848206692/ref=rdr_ext_tmb
Thorsten Lux
908
Thorsten Lux aus Buseck schrieb am 12.12.2016 um 12:05 Uhr
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Thorsten Lux

von:  Thorsten Lux

offline
Interessensgebiet: Buseck
Thorsten Lux
908
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Cui bono! - Gedanken und Eindrücke zum Datumswechsel
Die hier als Überschrift für die vorliegende Gedankensammlung...
181 Jahre hessischer Landbote
Am 1. August vor 181 Jahren wurde der Student Minningerode mit den...

Veröffentlicht in der Gruppe

Geschichte und Geschichten

Geschichte und Geschichten
Mitglieder: 23
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Zwei Kitten sind auf Wohnungssuche!
Lucho und Linox sind im März geboren. Die beiden Jungs hängen sehr...
Neues von der wilden Ecke- Willkommen in der Flugschule
In der wilden Ecke versammeln sich gerade die jungen Schwalben,...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

re. Gästeführer Martin Kewald-Stapf
Gäste aus dem Landkreis Gießen auf der Amöneburg, die Stadt auf dem Basaltkegel
Bei der heutigen öffentlichen Stadtführung in 365 m Höhe auf der...
von rechts die beiden Geehrten Lisa Walldorf und Hugo Walldorf
Jahreshauptversammlung der SPD Rödgen - Vorsitzender Jürgen Becker wiedergewählt - Geschlossenheit bei geheimen Wahlen
Geheime Vorstands und Delegiertenwahlen sowie Ehrungen und Berichte...
Die Abendschule Gießen verabschiedet Kollegin Hoppe-Zeise nach 40 Jahren in den Ruhestand.
Die Würfel sind gefallen – Abendschule Gießen verabschiedet Kollegin nach vierzig Dienstjahren in den Ruhestand
Das Kollegium der Abendschule hat Kollegin Petra Hoppe-Zeise nach 40...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.