Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

MSVler Altersklassenschwimmer holen 68 Medaillenplätze

vl. Steffen Dommermuth, Klaus Neuhaus, Hans-Joachim Lübeck, Christian Meißner, Kathrin Spieß, Fabian Grün, Robert Keul, Petra Sonthoff, Wolfgang Ehrling
vl. Steffen Dommermuth, Klaus Neuhaus, Hans-Joachim Lübeck, Christian Meißner, Kathrin Spieß, Fabian Grün, Robert Keul, Petra Sonthoff, Wolfgang Ehrling
Gießen | Battenberg. Auch in diesem Jahr waren die „Schwimmbären“ des TSV Battenberg als Ausrichter der Internationalen Hessischen Kurzbahn-Meisterschaften der Masters federführend. 138 Aktive aus 47 Vereinen, darunter Vereine aus Niedersachsen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen, gaben 546 Einzel- und Staffelmeldungen ab. Geschwommen wurden alle Sprint- und 100-m-Strecken, des Weiteren die 400 m Freistil sowie die Lagen- und Freistilstaffeln. Im Altersklassenvergleich von AK 20 bis AK 80 galt es sowohl den Hessischen Meister der Masters, als auch den Internationalen Hessischen Meistertitel zu ermitteln. Nicht ganz ohne Stolz berichtete Seniorencoach Robert Keul vom Abschneiden der neun Aktiven des Marburger SV, die mit 58 Medaillen (davon 39 Gold-, 15 Silber- und 4 Bronzemedaillen) zufrieden die Heimreise antraten. Damit lagen sie im Medaillenranking mit Platz Zwei noch vor den südhessischen Großvereinen wie dem DSW 1912 Darmstadt, SC Wiesbaden 1911 oder Erster Offenbacher SC. Dies lies sich nur noch von der Altersklassenwertung mit insgesamt 68 Medaillenplätzen und damit Platz Eins toppen.

Für Christian Meißner, Fabian Grün und Steffen Dommermuth war es sozusagen die Generalprobe, für die am kommenden Wochenende stattfindenden Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften in Hannover. Christian Meißner (Jg. 82/AK30) holte drei Hessische Meistertitel über 50 m (25,22) und 100 m Freistil (56,05) sowie 50 m Rücken (30,02). In der Mehrkampfwertung Männer AK 30 setzte er sich mit 2031 Punkten unangefochten an die Spitze des Feldes. Auch das "Battle" zwischen Steffen Dommermuth (Jg. 1980) und Fabian Grün (Jg. 1979) - AK 35 - konnte sich sehen lassen. Zeitgleich kamen beide im Freistilsprint in 24,75 Sekunden ins Ziel. Dennoch sahen die Zielrichter Steffen vor Fabian Grün, der damit Hessischer Vizemeister der Masters wurde. Auch über 50 m Schmetterling (27,58) und 100 m Freistil (55,26) hatte Steffen Dommermuth knapp die Nase vor seinem Vereinskameraden und wurde jeweils Erster. Allerdings darf sich Fabian Grün eine neue persönliche Bestzeit mit 0:27,80 Minuten im Schmetterlingssprint notieren. In der Mehrkampfwertung Männer AK 35 landete Steffen Dommermuth mit 2483 Punkten vor Fabian Grün, der mit 2420 Punkten Zweiter wurde.

Vier Hessische Meistertitel gewann Kathrin Spies (Jg. 80/AK35) über 50/100 m Brust, 100 m Lagen und mit einem Vorsprung von sechs Sekunden über 400 m Freistil. Ihre neue Bestmarke im Brustsprint in 0:37,29 Minuten ist mit 776 Punkten das zweitbeste Ergebnis (weiblich) der Veranstaltung. Mit insgesamt 2240 Punkten wird Kathrin Spies in der Mehrkampfwertung Frauen AK 35 Erste. Ebenso gut lief es bei Petra Sonthoff (Jg. 67/AK 45), die über 100 m Lagen und 100 m Rücken jeweils mit einem Vorsprung von acht Sekunden das Teilnehmerfeld dominierte. Einen weiteren Hessentitel nahm sie über 100 m Schmetterling mit und wird auf die halbe Distanz Dritte. Im Rückensprint war es nur ein Wimpernschlag zum Sieg, den Claudia Kunath vom VfL 1860 Marburg mit nach Hause schwamm.

In der Altersklasse 65 punktete Robert Keul mit vier Hessischen Titeln über 50/100 m Freistil sowie 50/100 m Rücken. Dem stand Hans-Joachim Lübeck (AK 75) in Nichts nach. Dreimal stand er über 50/100 m Brust und 50 m Schmetterling ganz oben auf dem Siegertreppchen. Dr. Klaus Neuhaus (AK 70) holte sich dreimal den Hessischen Vizemeistertitel. Zum ersten Mal startete Wolfgang Ehrling (AK 55) bei den Hessischen und wurde im Rückensprint auf Anhieb Dritter. Mit der 4x50-Meter-Lagenstaffel mixed (200-239 Jahre) erreichte Wolfgang Ehrling als Startschwimmer, gefolgt von Kathrin Spies, Petra Sonthoff und Robert Keul, Rang Zwei. Hessischer Kurzbahnmeister wurde hingegen die 4x50-Meter-Freistilstaffel mixed (120-159 Jahre) in der Besetzung Meißner, Grün, Sonthoff und Spies.

von Ines Peters-Försterling
(Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Marburger Schwimmverein 1928 e.V.)


Foto: Marburger SV

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

offizielles Veranstaltungsplakat zum fünften Gießener 24-Stunden-Schwimmen am 29./30.09.2018
Dieses Wochenende im Westbad: Schwimmen für den guten Zweck
Hans-Peter Stock und Edith Nürnberger eröffnen fünftes Gießener...
Zuhause Sommerferien und schönes Wetter genießen
Warum nicht einmal im Hallenbad? Es gibt da einen Ort unterhalb des...
Vorderseite des "Kinderflyers" zum 5. Gießener 24-Stunden-Schwimmen am 29./30.09.2018
Auch in 2018 wieder große Kinder- und Jugendwertung
Am 29./30.08.2018 fünftes Gießener 24-Stunen-Schwimmen DLRG Gießen...
Veranstaltungsflyer zum fünfen Gießener 24-Stunden-Schwimmen 2018
Am 29./30.09.2018 ist es wieder soweit: Fünftes 24-Stunden-Schwimmen
DLRG Gießen lädt alle zum Mitschwimmen ein - Wieder Kinderwertung und...
Die Prüfungsteilnehmer des Rettungsschwimmkurses mit den Ausbildern und Ausbildungshelfern
Viele neue Rettungsschwimmer
Erfolgreicher Kompaktkurs der DLRG Kreisgruppe Gießen Unter der...
„Wir haben fertig“ und tauchen jetzt ab meldet die Gruppe2 ihrer Tauchlehrerin Maria Hennig
Kinder tauchen wie die Profis
Meist sind die Ferienspielangebote sehr „Kindgerecht“ zugeschnitten....
v.l. Lina Wagner, Lena Kaiser, Hannah Albrecht und Mara Mensing
MSVler Mädels landen acht Top10-Platzierungen
Baunatal. In diesem Jahr trug die SG ACT Baunatal zum wiederholtem...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ines Peters-Försterling

von:  Ines Peters-Försterling

offline
Interessensgebiet: Gießen
Ines Peters-Försterling
338
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
v.l. Christian Meißner, Steffen Dommermuth, Jan Prennig, Harry Sedlmayr, Fabian Grün, Marius Klein, Hans-Joachim Lübeck und Robert Keul
MSVler-Master setzen sich 13-Mal die Hessische Krone auf
Kirchhain. Für die 9. Auflage der Int. Hessischen Meisterschaften auf...
v.l. Lina Wagner, Lena Kaiser, Hannah Albrecht und Mara Mensing
MSVler Mädels landen acht Top10-Platzierungen
Baunatal. In diesem Jahr trug die SG ACT Baunatal zum wiederholtem...

Weitere Beiträge aus der Region

Von links: Dirk Oßwald (Vorstand Lebenshilfe Gießen), Dr. Christiane Schmahl (erste Kreisbeigeordnete) sowie Magnus Schneider (Geschäftsführer der Sophie-Scholl-Schulen gGmbH) halten die Förderzusage für das Turnhallendach der Gießener Sophie-Scholl-Schul
„Dankbar für die Unterstützung“ - Sophie-Scholl-Schule erhält Förderzusage in Höhe von 255.000 Euro zur Sanierung des Sporthallendachs
Über die Überreichung einer Förderzusage von insgesamt 255.000 Euro...
Weihnachtsmarkt
Ich beglückwünsche alle Radfahrer, die es doch schaffen in einem...
Dirk Oßwald, Ilona Roth sowie Reinhard Schade halten den Spendenscheck der Sparkasse Gießen in den Händen. Zu sehen sind auch zwei Hauptpreise der diesjährigen Oldtimerspendenaktion: Ein grüner Opel GT (Bj. 1973) sowie ein MGA.
Sparkasse Gießen spendet 1100 Euro für die Oldtimerspendenaktion der Lebenshilfe Gießen
Die Oldtimerspendenaktion 2018 der Lebenshilfe Gießen freut sich über...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.