Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Eröffnung der Kunstausstellung „Creepy“ – Roman Geyer lädt zu seiner Interpretation der digitalisierten Welt ein

Der Künstler Roman Geyer neben seinem Werk
Der Künstler Roman Geyer neben seinem Werk
Gießen | Kopflose und maskierte Schaufensterpuppen, künstlerisch übermalte Zeitungen, entblößte Körper auf Leinwänden, bunte Collagen aus Binärzahlen und Clouds. Mit provokanten Motiven lädt der Grafikdesigner Roman Geyer zu seiner Kunstausstellung „Creepy“ ein.

Erläuterungen zu den Darstellungen gab Prof. Dr. Christian Zielke vom Fachbereich Management & Kommunikation der THM Gießen in seiner Keynote in der zahlreich besuchten Vernissage am 10. November:
„Seit 2002 wird weltweit mehr digitalisiert als analog gespeichert, Kommunikation findet im täglichen Leben immer digitalisierter statt. Die Botschaft des Künstlers ist die dadaistisch inspirierte Bestandsaufnahme der Gesellschaft am Anfang des 21. Jahrhunderts.“

An den Dadaismus, die 100-jährige Anti-Kunst, die das Irrationale der Kunst betont, knüpft Geyer an und beraubt Industrieprodukten ihrer ursprünglichen Funktion: Käfige, Kuschelhäschen und Schaufensterpuppen werden zu Gegenständen seiner faszinierenden Ausstellung.

Thematisiert wird die „fortschreitende Digitalisierung“ und ihre Folgen auf die Gesellschaft. Symbolfigur seiner Ausstellung ist das kopflose, gebeugte Objekt „Head-Down-Generation“, das ein Alltagsbild des in das Smartphone vertieften Menschen veranschaulicht. Die Identität des Einzelnen wird auf sein Handy reduziert.

Mehr über...
Von Poll Immobilien (1)Roman Geyer (1)Kunstausstellung (100)Grafikdesign (1)Gießen (2497)Digitalisierung (12)Dadaismus (1)Creepy (1)
Unser Leben wird zudem Tag für Tag durch fortwährend auftauchende Zahlen strukturiert. Sie codieren unsere Daten, die wir veröffentlichen. Die Binärzahlen greift der Künstler auf und hält sie als stellvertretend für Frau (0) und Mann (1).

Die Veröffentlichung privater Daten symbolisiert der Grafikdesigner mit Clouds und kritisiert den ständigen Drang, die Privatsphäre in sozialen Netzwerken öffentlich preiszugeben. Mit einem Zitat des Streetart-Künstlers Banksy betont Geyer die Bedeutung seiner Werke: „Ich weiß nicht, wieso die Leute so scharf darauf sind, ihre Privatsphäre öffentlich zu machen. Sie vergessen wohl, dass Unsichtbarkeit eine Superkraft ist.“

Als Ausdruck besonderer Wertschätzung Roman Geyers künstlerischen Schaffens stellt Sabine Anderson Solms, Geschäftsstelleninhaberin VON POLL IMMOBILIEN in Gießen, die exklusiven Räumlichkeiten in der zentral gelegenen Johannesstr. 11 in Gießen zur Verfügung. Die kostenfreie Ausstellung ist vom 18. November bis zum 23. Dezember immer freitags von 14-18 Uhr geöffnet.

Der Künstler Roman Geyer neben seinem Werk
Der Künstler Roman Geyer... 
Objekt "Head-Down-Generation" mit der Signatur des Künstlers.
Objekt... 
"Creepy - Invisibility Is A Superpower"
"Creepy - Invisibility... 
"Impression 2013/2014"
"Impression 2013/2014" 
Objekt "Creepy"
Objekt "Creepy" 
"Summertime"
"Summertime" 
"Copulating Binary Numbers Assembly Line 2"
"Copulating Binary... 
V.li. Künstler Roman Geyer, Sabine Anderson Solms, Geschäftsstelleninhaberin VON POLL IMMOBILIEN und Prof. Dr. Christian Zielke.
V.li. Künstler Roman... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Mehr Wohngeld - mehr Gerechtigkeit
„Wohnen darf kein Luxus sein. Mit dem Wohngeld unterstützen wir...
Dagmar Schmidt, MdB und ihre Gäste am Limes in Pohlheim
Urlaub in der Heimat 2019
„Ich wohne dort, wo andere Urlaub machen.“. Mit diesen Worten stellt...
Das Liebig-Museum auf dem Weg zum Unseco-Weltkulturerbe
Im März 1920 wurde das Liebig-Museum eröffnet und seitdem erfährt man...
Abitur, das geht in jedem Alter: Die erfolgreichen Absolventen des Abendgymnasiums im Alter von 22 bis 72 Jahren mit ihren Lehrkräften.
„Das Abitur würde ich hier jederzeit wieder machen“: Abendschule Gießen entlässt 10 Abiturienten
„Wir möchten uns bei Ihnen, liebe Lehrer, bedanken – denn ohne Sie...
Nicht nur 5 Minuten: Last5Minutes zu Gast in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 um 18:30 Uhr
Pop und Gospel in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 18:30 Uhr
Nicht nur die letzten fünf Minuten, sondern 60 Minuten ist das...
the Keller Theatre sucht Darsteller/innen für Komödie "Charley´s Aunt" - Vorsprechtermine am 04. und 11. Juni 2019
Das englischsprachige Keller Theatre lädt am Dienstag, den 04.06.2019...
„Deutschlandtakt“ des Bundesverkehrsministeriums nennt erste Fahrplandaten für die Lumdatalbahn
Ziel ist der Stundentakt mit regelmäßigem Anschluss nach...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dorothea Weis -Mitarbeiterin der GZ-Redaktion-

von:  Dorothea Weis -Mitarbeiterin der GZ-Redaktion-

offline
Interessensgebiet: Gießen
38
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
V.li.n.re.: Klaus Dieter Schmitt, Büroleiter der Landrätin, Anita Schneider, Landrätin LK Gießen, Torsten Denker, Leiter der Kreisvolkshochschule LK Gießen.
Landkreis Gießen ruft neuen Förderpreis „Kulturregion Landkreis Gießen“ ins Leben
Das kulturelle Profil des Gießener Landkreises ist sehr vielfältig –...
V.li.n.re.: Frank Ide, Bürgermeister Frank Ide, Leiterin Museum im Spital Karin Bautz, 1. Vorsitzender Freundeskreis Museum e.V. Wolfgang Hofheinz
Museum im Spital Grünberg präsentiert diesjähriges Programm
Das Museum im Spital in Grünberg verspricht dieses Jahr spannende...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbstsonne
Letzten Sonntag im Garten und unterwegs zu einem Café
Morgens nach der Kirche im Garten unterwegs. Die Sonne schien, aber...
V. l. n. r.: Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald und FC-Geschäftsführer Jörg Fischer freuen sich gemeinsam mit Mitarbeitern über die neue Kosoperation.
„Sport und Soziales gehören zusammen“ - FC Gießen und Lebenshilfe Gießen kooperieren
Bereits seit Anfang der Fußball-Saison 2019/20 schmücken auch Banden...
"Machet die Tore weit..." 15.12.2019 Weihnachtskonzert des Gesangvereins Jugendfreund Pohlheim + besonderen Gästen
Auch die Herzen der Besucher werden sich weiten und erfreuen zu...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.