Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kompostwerk in Rabenau bleibt für die kommenden drei Jahre in Betrieb

Das Bild zeigt (v.l.) Erwin Moor vom Fachdienst Abfallwirtschaft des Landkreises Gießen, hauptamtlichen Kreisbeigeordneten Dirk Oßwald, Joachim Keck, Peter Pester und Stefan Höninger von SUEZ sowie Bürgermeister Kurt Hillgärtner. Bild: Landkreis Gießen
Das Bild zeigt (v.l.) Erwin Moor vom Fachdienst Abfallwirtschaft des Landkreises Gießen, hauptamtlichen Kreisbeigeordneten Dirk Oßwald, Joachim Keck, Peter Pester und Stefan Höninger von SUEZ sowie Bürgermeister Kurt Hillgärtner. Bild: Landkreis Gießen
Gießen | Seit 1996 gibt es das Kompostwerk in Rabenau-Geilshausen und bereits seit Beginn an wird der Betrieb vom selben Unternehmen sichergestellt. Früher unter dem Namen Schneider Städtereinigung oder SITA und aktuell unter dem Namen SUEZ. „Bis auf unseren Namen ändert sich nichts. Service und Leistung bleiben gewohnt hoch“, betont Peter Pester, Geschäftsführer von SUEZ, kürzlich bei einem Vororttermin in der Noll. Gemeinsam mit Abfallwirtschaftsdezernent Dirk Oßwald und Rabenaus Bürgermeister Kurt Hillgärtner freut sich SUEZ über die Vertragsverlängerung, die den Betrieb auch für die kommenden drei Jahre sicherstellt.

„Für unsere Gemeinde freut es mich sehr, dass hier vor Ort weiterhin kompostiert wird“, so Kurt Hillgärtner. Auch die Kreiskoalition aus SPD, Grünen und Freien Wähler hat sich in ihrem Koalitionsvertrag für eine langfristige Sicherung des Standortes in Rabenau-Geilshausen für Kompostierung ausgesprochen.

„Qualitativ ist der Kompost aus unserem Werk sehr hochwertig. Dies liegt unter anderen daran, dass unsere Bürgerinnen und Bürger sich an die grünen Tonnen gewöhnt haben, artenrein trennen und nur
Mehr über...
SUEZ (1)Rabenau-Geilshausen (1)Landkreis Gießen (1808)Kompost (1)Grünabfall (1)Dirk Oßwald (338)Abfallwirtschaft (39)
Grünabfall in der Tonne landet, der dort auch wirklich hinein gehört“, so Joachim Keck, Betriebsleiter von SUEZ und Erwin Moor vom Fachdienst Abfallwirtschaft des Landkreises. Es wird jedoch auch nicht verschwiegen, dass auch immer mal wieder Fremdstoffe aus der Tonne herausgefischt werden müssen, die dort nicht hineingehören.

Dass die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre weiterhin Bestand haben wird, freut nicht nur Abfallwirtschaftsdezernent Dirk Oßwald, sondern auch Niederlassungsleiter Stefan Höninger von SUEZ: „Unsere Anlage ist zwar bereits 20 Jahre alt, aber die Technik ist zuverlässig und hat sich über die vielen Jahre sehr bewährt, so dass wir auch künftig in die Anlage investieren werden.“

Abnehmer des Kompostes aus der Rabenau sind unter anderen Privatpersonen, Landwirte aus der Region, Bauunternehmen und Firmen für Landschaftspflege. Aufgrund steigender Nachfrage am Markt gibt es nun sogar eine torffreie Blumenerde, auf die Joachim Keck besonders stolz ist.

Fragen zum Thema Grünabfall und Kompostierung beantwortet Ihnen die Abfallberatung des Landkreises Gießen, Telefon: 0641 9390-1996, E-Mail: abfallwirtschaft@lkgi.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dirk Oßwald (links) und Matthias Roth sitzen in der Anmeldung der Limeswerkstatt Garbenteich.
„Er kann gerne wiederkommen“ - Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald und Limeswerkstatt-Mitarbeiter Matthias Roth tauschten die Rollen
Pohlheim (-). Einmal in die Rolle seines Chefs zu schlüpfen – wer...
„Deutschlandtakt“ des Bundesverkehrsministeriums nennt erste Fahrplandaten für die Lumdatalbahn
Ziel ist der Stundentakt mit regelmäßigem Anschluss nach...
„Hier sind alle Sieger“: Freudige Gesichter bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Lebensfreude-Rallye.
„Hier sind alle Sieger“ - Schicke Autos, blendende Stimmung und ein buntgemischtes Teilnehmerfeld bei der fünften inklusiven Lebensfreude-Rallye
Giessen (-). 77 Old- und Youngtimer aus der gesamten Republik gingen...
Präsident vom CV-1956 "Die Mollys" Watzenborn-Steinberg e. V.
6-stündige Klausurtagung erfolgreich abgeschlossen
(sh) Die Verantwortlichen des Carnevalsverein-1956 "Die Mollys"...
Sensationeller Titel bei Deutschen Meisterschaften für das Karate Dojo Lich
Am vergangenen Wochenende fanden in Erfurt die Deutschen...
Die neuen FSJlerInnen und Azubis der Lebenshilfe Gießen gemeinsam mit Vertetern der Personalabteilung sowie der Geschäftsführung.
„Wünschen allen eine angenehme Zeit bei der Lebenshilfe“ - Über 80 junge Menschen starteten im Sommer in FSJ oder Ausbildung
Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen freut sich über insgesamt 83...
Das Gießener SAPV-Team Foto: Jutta Königsfeld
"Bei uns steht der Patient im Mittelpunkt" - Seit 10 Jahren versorgt in Gießen und im gesamten Landkreis ein SAPV-Team unheilbar erkrankte Menschen
Seit zehn Jahren versorgt in Gießen, im gesamten Landkreis Gießen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Für das Pharmaserv-Team beginnt am Mittwochabend in eigener Halle die CEWL-Europapokal-Saison. Foto: Laackman/PSL
Marburg startet am Mittwoch mit Heimspiel in Europapokal
Training ohne Head Coach CEWL-Europapokal: BC Pharmaserv Marburg –...
SPD Gießen-Süd spendet Kirschbäume für die Margaretenhütte
Im März 2019 fand ein Bürgergespräch der Bewohner des Wohngebiets...
Blick über den Garten auf die Gebäude
„Kein Grund zum Jubeln“ - Projektwerkstatt in Saasen begeht 30-Jahres-Jubiläum mit Filmabenden, Trainings und Informationsveranstaltungen
Vor 30 Jahren, genauer am 28. November 1989, weihte ein kleiner Kreis...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.