Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Wohnprojekt öffnet seine Türen – Infotag im "Projekthaus Kugelberg" am 12.11.2016

Die Bewohner im Projekt-Haus Kugelberg (v.l.): Kirsten Fritz-Schäfer, Claudia Pauly, Dr. Albert Hinnen, Thomas Batinic, Walpurga Neu, Hans Walter Putze und Friedhelm Kerl
Die Bewohner im Projekt-Haus Kugelberg (v.l.): Kirsten Fritz-Schäfer, Claudia Pauly, Dr. Albert Hinnen, Thomas Batinic, Walpurga Neu, Hans Walter Putze und Friedhelm Kerl
Gießen | Aus einer Idee ist Wirklichkeit geworden: Vor einen Jahr stand nicht einmal der Rohbau. Heute wohnen 13 Personen in 8 Wohnungen in einem privat organisierten Mehrgenerationenhaus. Die Gemeinschaft stellt jetzt ihr Konzept des gemeinschaftlichen Wohnens einer interessierten Öffentlichkeit vor. Es werden auch noch Interessenten für freie Wohnungen gesucht. Die Gruppe veranstaltet am 12.11.2016 von 12 bis 18 Uhr einen Tag der offenen Tür in ihrem "Projekthaus Kugelberg" in der Mittermaierstraße 20. Auch das gegenseitige Kennenlernen innerhalb der neuen Nachbarschaft ist auf diese Weise möglich.

Vor rund zwei Jahren gelang es den vier Gründern, die Finanzierung ihres Projektes zu sichern und das Haus – eines von fünf gleichzeitig entstandenen viergeschossigen Neubauten zu erwerben. Die Bewohner besitzen die Immobilie anteilig durch Beteiligung an der eigens gegründeten Kugelberg GmbH & Co. KG. Die Anteilseigner sind gleichzeitig Mieter. Wie sich das Zusammenleben konkret entwickelt, wird gemeinsam abgestimmt.

Der Gründerkreis ist mittlerweile auf sieben Hausbewohner zwischen 18 und 72 Jahren angewachsen. Für gemeinsame Aktivitäten gibt es einen Gemeinschaftsraum sowie einen großen Garten. Um den Anspruch des Mehrgenerationenwohnens auch im unteren Alterssegment zu erfüllen, wurde im Erdgeschoss eine studentische Wohngemeinschaft gegründet. "Unter dem Motto 'wohnen – leben – arbeiten' entstand ein zeitgemäßes Wohnprojekt mit gegenseitiger Unterstützung unter Wahrung der persönlichen Autonomie", so Mitgründerin Kirsten Fritz-Schäfer.

Doch das Konzept endet nicht an der Haustür. Je nach individueller Kompetenz und verfügbarer Zeit möchten sich die Mitglieder der Gruppe auch kulturell und sozial engagieren – im neu entstehenden Wohnquartiers südlicher Kugelberg und vielleicht auch darüber hinaus. Dazu wurden zahlreiche Ideen gesammelt, die am Tag der offenen Tür präsentiert werden, darunter beispielsweise Konzerte, Kunstausstellungen, Lesungen, Vorträge, Handarbeiten oder Hausaufgabenbetreuung. Die Bewohner des Quartiers sind eingeladen, mitzumachen und eigene Impulse einfließen zu lassen.

"Viele unserer Ideen passen hervorragend zu den derzeitigen Bestrebungen der Gießener Kulturwelt, sich zu vernetzen," meint Thomas Batinic, der wie die meisten anderen Hausbewohner aus Marburg in das Projekthaus zog, und führt die Macher der "Kantine" an, die gemeinsam Ideen und Visionen für eine lebenswertere Stadt finden und umsetzen wollen.

www.kugelberg-leben.de

Die Bewohner im Projekt-Haus Kugelberg (v.l.): Kirsten Fritz-Schäfer, Claudia Pauly, Dr. Albert Hinnen, Thomas Batinic, Walpurga Neu, Hans Walter Putze und Friedhelm Kerl
Die Bewohner im... 
Die Bewohner im Projekt-Haus Kugelberg (v. l.): Kirsten Fritz-Schäfer, Claudia Pauly, Walpurga Neu, Dr. Albert Hinnen, Magdalene Denneler, Hans Walter Putze, Friedhelm Kerl
Die Bewohner im... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der alte Flughafen
Little America in Gießen
Mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges marschierten die Amerikaner in...
"Wie halten Sie es mit der Wahrheit?" - Wortgottesfeier am 7. Juni 18:30 Uhr in St. Thomas Morus
"Wie halten Sie es mit der Wahrheit?" Wortgottesfeier am 7. Juni 2020 um 18:30 Uhr in St. Thomas Morus Kirche
Die St. Thomas Morus Gemeinde feiert eine Wortgottesfeier zum...
Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...
Etabliert in Stadt und Region: Kulturkirche St. Thomas Morus
Katholische Pfarrei St. Thomas Morus ohne Förderverein nicht mehr vorstellbar / Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand im Amt
In der jüngste Mitgliederversammlung der Freunde und Förderer der...
Institut für musikalische Ausbildung präsentiert Konzertveranstaltungen bis zum Jahresende
Die beiden Leiter des Instituts für musikalische Ausbildung in...
Der Deutsch-Rumänische Verein Gießen stellt sich vor
(kk) Alles beginnt in diesem Jahr. Karsten Kopp, Initiator des...
BLUESDOCTOR: "Unsere Medizin ist rau und schmutzig!"
Songs From The Timbered House / BLUESDOCTOR Benefizkonzert zugunsten "Musik statt Straße" am 15. August in Kulturkirche St. Thomas Morus
##Benefizkonzert am 15.8.20 unter freien Himmel in St. Thomas...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Thomas Batinic

von:  Thomas Batinic

offline
Interessensgebiet: Gießen
Thomas Batinic
11
Nachricht senden

Weitere Beiträge aus der Region

15 Vereinigungen gründen „Bündnis ÖPNV-Wende Mittelhessen", um gemeinsam den großen Nachholbedarf der Region im Sinne der Fahrgäste für die Verkehrswende offensiv einzufordern
Seit vielen Jahren sind die Aktivistinnen und Aktivisten, welche sich...
Buchtipp: Das Scherbenhaus – Susanne Kliem
Inhalt: Subtil und beklemmend: Ein genialer psychologischer...
*** DANKE ***
Wir möchten uns bei Allen bedanken, die an uns und unsere Schützlinge...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.