Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Die Abhängigkeit der "unabhängigen" Medien - ARD, ZDF, Presse

Gießen | berichteten nicht über die Friedens Demonstration am letzten Samstag in Berlin. 8000 Demonstranten sind einfach zuviel - auch für Spiegel, Zeit, FAZ usw.
Aber der Westberliner "Tagesspiegel": Der nannte die Gegend, durch die der Demonstrationszug lief plötzlich "Ost.City". An anderen Tagen nennt das Blatt diese Gegend "Regierungsviertel".
Ein Schelm, der sich fragt warum.
Noch raffinierte der örtlich-rechtliche Sender rbb. Der blendete zwei antisemtische Plakate einer anderen Veranstaltung ein.
Weitere Lügen und Hetzkampagnen könnten ergänzt werden.
Warum, so kann man fragen, lassen sich Reporter für solches Schmierentheater bezahlen.
Ganz einfach. Der Frieden droht. Wem? Denen, die am Krieg verdienen.

Mehr über

ZDF (16)UnabhängigeMedien (1)Spiegel (17)Friedensdemo (2)Freie Presse (1)FAZ (2)Berlin (143)ARD (7)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Urkunde in Berlin überreicht
„Mit dem Shanty-Chor in Wetzlar kann in Berlin keiner mithalten.“...
Neuer Trend Facility Management
Das Management für ein Gebäude umfasst eine Vielzahl an Tätigkeiten....
Otto-Wels-Preis 2018
SPD-Fraktion zeichnet bürgerschaftliches Engagement aus Die...
Die Mitreisenden der Berlinfahrt.
FREIE WÄHLER Hessen schnupperten Berliner Luft
Drei erlebnisreiche Tage verbrachten Mitglieder der FREIE WÄHLER...
Juden – Christen – Muslime ; Zwei Ausstellungen in Berlin
Zuerst besuchte ich „Welcome to Jerusalem“ im jüdischen Museum....

Kommentare zum Beitrag

Klaus Stadler
5.113
Klaus Stadler aus Reiskirchen schrieb am 16.10.2016 um 17:04 Uhr
Also gibt nach iher Aussage hier, doch die neue deutsche Lügenpresse.
Michael Beltz
7.024
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 18.10.2016 um 13:19 Uhr
Die Presse ist abhängig davon. wer inseriert oder gar wer der Eigentümer des Verlages ist. Da geht es mit nicht um Lügenpresse. Das ist Kapitalismus. Ohne "Kapitalisten im Hintergrund agiert die "junge welt", die "UZ", "Neues Deutschland" aber auch unser Gießener Echo.
Klaus Stadler
5.113
Klaus Stadler aus Reiskirchen schrieb am 18.10.2016 um 19:05 Uhr
Wie im Sozialismus!
Michael Beltz
7.024
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 18.10.2016 um 19:12 Uhr
Herr Stadler, das verstehe ich nicht. Ihre Sozialismuskritik müssten Sie anders ansetzen. Das Kapital hatte in den sozialistischen Ländern keine Macht. (Daher kam doch der Hass gegen diese Länder). Kritisieren können Sie doch die jeweilige Partei.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Beltz

von:  Michael Beltz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Beltz
7.024
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Olymische Spiele
Doping, Doping überalles, über alles bei den Spielen..... Nun zeigt...
DKP-Stellungnahme: Stoppt den Krieg in Syrien!
Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) verurteilt den Einmarsch des...

Weitere Beiträge aus der Region

Stephanie Wagner erzielte für das Pharmaserv-Team in beiden Spielen gegen Göttingen zusammen die meisten Punkte. Foto: Melanie Weiershäuser
Samstag Heimspiel gegen Göttingen
Das wird eklig Planet-Photo-DBBL: BC Pharmaserv Marburg – BG 74...
Weltgebetstag 2018 Surinam: Gottes Schöpfung ist sehr gut
Jedes Jahr finden sich am 1. Freitag im März Frauen aus vielen...
Die Amsel(Adam) und der Apfel ....
... fehlen nur die Schlange und die Eva.

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.