Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Berufsrückkehr und „Rabenprogramm“ - Lesung

Gießen | • Buchautorin Sonja Liebsch liest am 10. Oktober ab 14 Uhr in der Bibliothek der Stadt Gießen aus ihrem Roman „Muttertier @n Rabenmutter“

• Wiedereinstiegsberaterinnen und Beauftragte für Frauen und Gleichberechtigungsfragen der Stadt Gießen kooperieren


Häufig sind es gerade Frauen, die nach der Familienzeit oder Pflege eines Angehörigen Rat suchen bei der beruflichen Orientierung, dem Herausarbeiten ihrer Möglichkeiten und letztendlich dem Bewerbungsprozess. Genau solch eine Unterstützung dieser Menschen und das Erschließen von wertvollem Fachkräftepotential für die Region, ist ein wesentliches Ziel der Wiedereinstiegsberatung der Arbeitsagentur. Mit diesem Bestreben treffen Annette Mench und Christiane Meyer-Fenderl, beides Wiedereinstiegsberaterinnen von der Agentur für Arbeit Gießen, auf offene Türen bei Kooperations- und Netzwerkpartnern. Hieraus sind jetzt erste spannende Kooperationsprojekte mit der Stadt Gießen und Friederike Stibane, Beauftragte für Frauen und Gleichberechtigungsfragen, entstanden.

Was ist ihr gemeinsames Anliegen?
Meyer-Fenderl: Unser Wunsch ist es, Menschen zu ermutigen trotz
Mehr über...
„Muttertier @n Rabenmutter“ (1)Stadt Gießen (208)Sonja Liebsch (1)Rückkehr (3)Lesung (245)Buchautorin (1)Bibliothek (19)Beruf (51)Arbeitsagentur (76)
unterschiedlichster familiärer Konstellationen (wieder) in den Beruf einzusteigen und durchzustarten! Hierin liegt ganz viel Informations- und Beratungsarbeit, die wir anbieten. Zu uns kann jeder kommen mit Fragen zum Berufseinstieg und zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hauptsächlich sind es nach wie vor Frauen, die nach einer fundierten Ausbildung oder Studium dann in der Familienzeit mit dem Beruf pausieren und beim Wiedereinstieg auf Hürden, Schwierigkeiten und auch Vorurteile treffen. Wir möchten mit unserem Angebot insbesondere Frauen stärken ihre Möglichkeiten zu nutzen. Und dabei gibt es große Schnittmengen mit der Beauftragten für Frauen- und Geichberechtigungsfragen der Stadt Gießen, Frau Stibane.

Frage: Welches Angebot können Interessierte nutzen, wenn sie zu Ihnen kommen?
Mench: Zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass sich jeder unverbindlich und kostenlos beraten lassen kann, Mann oder Frau, jung oder alt. Und es spielt keine Rolle, ob man sich bei der Arbeitsagentur registrieren lassen möchte oder nur anonym das Angebot nutzt.
Wir bieten Einzelberatungen zur beruflichen Orientierung und auch Gruppeninformationen. Zunächst betrachten wir die aktuelle Situation und erarbeiten dann Rahmenbedingungen für einen gelungenen Einstieg. Darüber hinaus umfasst unser Angebot auch die Beratung und Begleitung im Bewerbungsprozess, sei es bei der schriftlichen Bewerbung bis zum Üben von Vorstellungsgesprächen. Möglichkeiten der Weiterbildung werden besprochen und Wege aufgezeigt.
Gruppenveranstaltungen werden in verschiedenen Formen angeboten. Das können Informationsveranstaltungen sein oder Workshops beispielsweise rund um das Thema Vorstellungsgespräch und Selbstvermarktung aber auch ein offener Austausch zum Beispiel bei einem Frauencafè.

Frage: Welche gemeinsamen Projekte planen Sie?
Stibane: Wir sind natürlich auch in den vergangenen Jahren im engen Austausch mit den Beauftragen für Chancengleichheit der Arbeitsagentur gewesen. Aber dieses neue Angebot der Beratung beim (Wieder-)einstieg schließt eine Lücke in der kompetenten Einzelberatung durch zwei erfahrene Coaches und Personalexperten.
Jetzt planen wir eine gemeinsame Veranstaltung, eine Lesung am 10. Oktober ab 14 Uhr in der Bibliothek des Rathauses Gießen am Berliner Platz. Dazu haben wir Sonja Liebsch, die Autorin des Romans „Muttertier @n Rabenmutter“, gewinnen können. Darauf freuen wir uns bereits sehr. Selbstverständlich sind im Rahmen dieser Aktion auch Einzelgespräche zum Wiedereinstieg möglich.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

BiZ-Veranstaltung: „Schulabschlüsse nachholen“
„Schulabschlüsse nachholen“ ist das Thema einer Infoveranstaltung am...
Björn Krienke, Geschäftsführer Operativ bei der Arbeitsagentur Gießen
Arbeitsmarkt mit positiven Zahlen zum Jahresende
Im Bezirk der Arbeitsagentur Gießen haben alle Personengruppen vom...
Und weiter geht die Show „Alte Post“
Und weiter geht die Show „Alte Post“ Die Alte Post dümpelt immer...
Keller Theatre Ensemble The Mousetrap, photo: Nils D. Peiler
The Keller Theatre spielt Krimiklassiker "The Mousetrap" von Agatha Christie, Premiere am 22.09.2017, 19.30 Uhr
The Keller Theatre läutet mit Agatha Christie´s Krimiklassiker "The...
Im Landkreis Gießen wird die Abholung von Verpackungsmüll ab 1. Januar 2018 flächendeckend auf gelbe Tonnen umgestellt. Bild: Landkreis Gießen
Gelbe Tonnen für Stadt und Landkreis Gießen: Flächendeckende Umstellung zum 1. Januar – Abholung erfolgt 14-tägig
Im Landkreis Gießen wird die Abholung von Verpackungsmüll ab 1....
Elefant bei der Arbeitsagentur
Der Hausmeister der Arbeitsagentur Gießen staunte nicht schlecht, als...
Podiumsdiskussion mit Bundestagskandidaten zum Antikriegstag
Am Antikriegstag, dem 1.9.2017, folgten über 80 Interessierte der...

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
10.441
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 05.10.2016 um 15:30 Uhr
Sehr schön. Und wann macht die Agentur für Arbeit eine Lesung mit Inge Hannemann und ihrem Buch Die Hartz IV Diktatur. Eine Arbeitsvermittlerin klagt an?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

von:  Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

offline
Interessensgebiet: Gießen
370
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Foto v.r., vordere Reihe: Patricia Rembowski (Projektkoordination und Personalentwicklung bei der Asklepios Klinik Lich), Teamleiterin Songül Münnüklü und Nicole Feld-Götz (beide von der Arbeitsagentur Gießen), mit dem Team der Station 2b der Asklepios Kl
Fachkräftebedarf bei den Gesundheitsberufen reduzieren
Der Fachkräftebedarf für Berufe in der Gesundheitsbranche ist...
Eckart Schäfer, Leiter der Arbeitsagentur Gießen
Schäfer: 2017 besser als erwartet, aber neue Herausforderungen in Sicht
Für das abgelaufene Jahr hat jetzt der Leiter der Arbeitsagentur...

Weitere Beiträge aus der Region

Das Konzert des Jazztrios „gALLER wiLL pÖTSCH“ fällt aus. Leider - aber ein neuer Termin wird gesucht!
Nichts wird es mit superguter Musik am Samstag den 23.02.2018 um...
Wir suchen die Fehler - das GZ-Rätsel vom Wochenende
Mindestens vier Fehler hatte die GZ am Wochenende in ihrer...
Wegen polizeilicher Ermittlungen
Ist die Bahnhofshalle gesperrt, so die Durchsage. Mein Zug kommt erst...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.