Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Entengrütze, da gibt es viel zu fressen

Die Stockenten sind müde und geschafft, die Wasserlinse ist in diesem Jahr sehr stark mit ihrem Bewuchs, es hat ein großes Nahrungs Angebot. Zuviel von diesen Wasserlinsen, ist für einen Teich nicht so vorteilhaft, denn sie nehmen das Licht im Wasser weg!
Die Stockenten sind müde und geschafft, die Wasserlinse ist in diesem Jahr sehr stark mit ihrem Bewuchs, es hat ein großes Nahrungs Angebot. Zuviel von diesen Wasserlinsen, ist für einen Teich nicht so vorteilhaft, denn sie nehmen das Licht im Wasser weg!

Mehr über

Wildvögel (28)Wasserlinsen (1)Wasserbild (2)Teichlinsen (1)Stockenten (19)Salzbödetal bei Gladenbach (12)Entengrütze (1)Aufgefallen (10)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Neues von der wilden Ecke- Willkommen in der Flugschule
In der wilden Ecke versammeln sich gerade die jungen Schwalben,...

Kommentare zum Beitrag

Klaus Viehmann
1.394
Klaus Viehmann aus Hüttenberg schrieb am 06.08.2016 um 10:40 Uhr
zu wenig ist nicht gut, aber zu viel auch nicht, so ist es bei vielen Sachen in unserem Leben.
Wolfgang Heuser
8.510
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 06.08.2016 um 10:53 Uhr
Klaus, dass stimmt, es war mir nur so aufgefallen, diese Wasserlinse hat sich in diesem Jahr stark ausgebreitet. Das Bild ist bei uns in Gladenbach am Krötenteich gemacht worden. Auch im Neuen Botanischen Garten in Marburg ist fast alles zugewachsen, mit diesen Wasserlinsen!
Klaus Viehmann
1.394
Klaus Viehmann aus Hüttenberg schrieb am 06.08.2016 um 13:25 Uhr
Wodurch kommt das, dass es so viele gibt, liegt es an der Überdüngung der Uferzonen?
Wolfgang Heuser
8.510
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 07.08.2016 um 09:38 Uhr
Klaus, Danke zu den Gedanken und Kommentare!

Diese Bereiche die ich im Fokus habe, können nicht Überdüngt sein, höchsten durch das Regenwasser. Da spielen andere Fakten ein Rolle, ich werde mich damit noch weiter beschäftigen! Evtl. ist da über die Umweltverbände oder anderen Institutionen noch was in Erfahrung zu bringen.
Klaus Viehmann
1.394
Klaus Viehmann aus Hüttenberg schrieb am 07.08.2016 um 10:05 Uhr
Danke für die Info und für deine tollen Berichte, man lernt immer noch etwas dazu.
Bernd Zeun
11.754
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 07.08.2016 um 11:05 Uhr
An zuviel Sonne kann es dieses Jahr jedenfalls nicht gelegen haben.
Klaus Viehmann
1.394
Klaus Viehmann aus Hüttenberg schrieb am 07.08.2016 um 11:38 Uhr
Ich denke durch den vielen Regen ist von den Feldern zu viel Dünger eingeschwemmt worden.
Wolfgang Heuser
8.510
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 14.08.2016 um 23:36 Uhr
Die Stockenten freuen sich über das gute Futterangebot, dass konnte ich heute im vorbeifahren an diesem Teich so sehen. Es sind schon doppelt so vielen Enten dort zu sehen, ich werde das weiter beobachten!
Bernd Zeun
11.754
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 15.08.2016 um 08:47 Uhr
Das gibt mehr Stockentenkot, das gibt mehr Wasserlinsen, das gibt mehr Stockenten ... ;-)
Wolfgang Heuser
8.510
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 15.08.2016 um 08:54 Uhr
Danke Bernd, dass ist die Frage, bisher hatte ich dort noch nicht so viele Enten gesehen. Seit dem aber die Fichtenbäume dort weg sind, kann sich in so einem Bereich alles etwas anders Entwickeln.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
8.510
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Er hat mehrere Namen, dieser Winterjasmin, oder Gelber Winterjasmin, bzw. Echter Winterjasmin, jedenfalls er blüht jetzt schon im schönsten Gelb!
Die erste Blütezeit vom Winterjasmin ist schon jetzt!
Solche alten Äpfel, bzw. Falläpfel sind ein gefundenes Fressen für solche Amselvögel, gerade wenn sie etwas angefault sind, schmecken sie besonders gut!
Einfach mal liegen lassen, für solche Wildvögel

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Er hat mehrere Namen, dieser Winterjasmin, oder Gelber Winterjasmin, bzw. Echter Winterjasmin, jedenfalls er blüht jetzt schon im schönsten Gelb!
Die erste Blütezeit vom Winterjasmin ist schon jetzt!
Solche alten Äpfel, bzw. Falläpfel sind ein gefundenes Fressen für solche Amselvögel, gerade wenn sie etwas angefault sind, schmecken sie besonders gut!
Einfach mal liegen lassen, für solche Wildvögel
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Präsenzparteitag mit 600 Delegierten
Ich finde es schon sehr befremdlich, dass zu Coronazeiten der...
Unser Schiff "Lenin", gebaut in der DDR
"Retschnoj Kruiß" von Moskau nach St.Petersburg
Vor etlichen Jahren gewann ich in einem Preisrätsel einer...
Die Airbrushtechnik, 2 Das „Arbeitsgerät“
Um mit der Airbrush ( Feinsprühpistole ) arbeiten zu können, wird...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.